Easy FPGA: FPGA per Java konfigurieren

Das Easy FPGA ist ein Entwicklerkit, das die Nutzung eines FPGA vereinfachen soll. Statt in einer klassischen Hardwarebeschreibunsgsprache erfolgt die Konfiguration in Java.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Easy-FPGA-Platine
Die Easy-FPGA-Platine (Bild: Os-cillation GmbH)

Das Easy FPGA ist ein Entwicklerkit basierend auf einem Xilinx Spartan 6 XC6SLX9. Von diesem Chip sind 72 GPIO-Anschlüsse für die eigene Verwendung auf dem Board nutzbar. Die Programmierung und Konfiguration erfolgen über eine USB-Schnittstelle. Die Stromversorgung erfolgt entweder ebenfalls per USB oder über einen dedizierten Anschluss.

Stellenmarkt
  1. SAP WM/EWM Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main
  2. SAP PP Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Göttingen
Detailsuche

Die Besonderheit des Boards besteht vor allem aus dem bereitgestellten Java-SDK. Damit können die Funktionen des FPGA über ein Java-Programm konfiguriert werden. Die mitgelieferten, integrierten Softwarewerkzeuge kümmern sich um die Übersetzung des Java-Programms in VHDL. Dieses wird anschließend synthetisiert und auf den FPGA aufgespielt.

  • Das Easy-FPGA-Board (Foto: Os-cillation GmbH)
Das Easy-FPGA-Board (Foto: Os-cillation GmbH)

Derzeit umfasst das SDK vor allem Module, um Ein- und Ausgabefunktionen umzusetzen - zum Beispiel um Bussysteme wie mehrere I2C-Schnittstellen an den GPIO-Pins bereitzustellen. Die empfangenen oder zu sendenden Daten können dabei auch über einen angeschlossenen Computer verarbeitet werden. In Zukunft soll es auch Module geben, um weitere Funktionen auf dem FPGA zu implementieren. Alternativ kann das generierte VHDL auch als Basis für eigene VHDL-Konfigurationen genutzt werden.

Den Entwicklern zufolge soll das Kit als Plattform für das schnelle Prototyping dienen. Es soll aber auch FPGA-Einsteiger ansprechen, da der Einsatz eines FPGA mit Hilfe des SDKs für eine Reihe von Aufgaben erst einmal keine Kenntnisse einer Hardwarebeschreibungssprache erfordert.

Verfügbarkeit und Preis

Golem Akademie
  1. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    04.-06.07.2022, Virtuell
  2. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Kit wurde auf der Embedded World 2015 in Nürnberg der Öffentlichkeit präsentiert und ist über die Webseite des Herstellers Os-cillation zum Preis von 126 Euro zu kaufen. Das SDK steht unter GPL, kann alternativ aber auch kommerziell lizenziert werden. Eine Version des SDKs basierend auf C++ wurde angekündigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Wiggy 26. Feb 2015

Erstens das, und zweitens hilft HSL genau dort nicht, wo's wirklich wehtut. HSL ist...

Wiggy 26. Feb 2015

Alle relevanten FPGA-Hersteller bieten kostenlose Versionen Ihrer Tools an, auch für...

Pwnie2012 26. Feb 2015

...wird eigentlich immer versucht, Leute in etwas einzuführen, in dem man das Thema...

gelöscht 26. Feb 2015

war grade auf der seite: "Das easyFPGA-SDK ermöglicht es, vordefinierte Komponenten...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiter & SMIC
Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt "wie ein Stein"

Chinesische Kunden von SMIC haben volle Lager und ordern weniger Chips. Andere Halbleiter sollen den Einbruch auffangen.

Halbleiter & SMIC: Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt wie ein Stein
Artikel
  1. Robo Systems: E-Motorrad hat Allrad und Stromgenerator mit Reifentanks
    Robo Systems
    E-Motorrad hat Allrad und Stromgenerator mit Reifentanks

    Das Elektro-Motorrad von Robo Systems verfügt über Allradantrieb und ein Stromaggregat zur Erhöhung der Reichweite.

  2. Varia RCT716 Dashcam: Jetzt filmen Radfahrer zurück - mit Radarunterstützung
    Varia RCT716 Dashcam
    Jetzt filmen Radfahrer zurück - mit Radarunterstützung

    Rücklicht plus Fahrzeugwarnung und Dashcam: Garmin stellt mit dem Varia RCT716 ein Gerät vor, das Bewegtbilder nach Unfällen liefert.

  3. Google: Russland will Youtube aus Selbstschutz nicht blockieren
    Google
    Russland will Youtube aus Selbstschutz nicht blockieren

    Die zahlreichen Drohungen der russischen Zensurbehörde zur Blockade von Youtube werden wohl nicht umgesetzt. Die Auswirkungen wären zu stark.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 900€ Rabatt auf E-Bikes • MindStar (u. a. Intel Core i9 529€, MSI RTX 3060 Ti 609€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 464,29€ • Razer Ornata V2 Gaming-Tastatur günstig wie nie: 54,99€ • AOC G3 Gaming-Monitor 34" 165 Hz günstig wie nie: 404€ [Werbung]
    •  /