Abo
  • Services:
Anzeige
Mit EAIT können Android-Nutzer einfach das Aussehen von Apps ändern.
Mit EAIT können Android-Nutzer einfach das Aussehen von Apps ändern. (Bild: Ankush Menat)

Easy APK Image Themer: Einfach das Aussehen von Android-Apps ändern

Mit EAIT können Android-Nutzer einfach das Aussehen von Apps ändern.
Mit EAIT können Android-Nutzer einfach das Aussehen von Apps ändern. (Bild: Ankush Menat)

Mit EAIT - Easy APK Image Themer können Android-Nutzer einfach das Aussehen ihrer Lieblings-Apps verändern. Dafür wird die App dekompiliert, die extrahierten Bildelemente können dann bearbeitet werden. Anschließend baut EAIT die App wieder zusammen.

Der Nutzer Ankush Menat aus dem Forum von XDA Developers hat ein einfaches Programm veröffentlicht, mit dem das Aussehen von Android-Apps ohne großen Aufwand angepasst werden kann. EAIT - Easy APK Image Themer ermöglicht auch technisch weniger versierten Nutzern, ihre Lieblings-Apps nach ihren Vorlieben anzupassen, indem die Grafikelemente extrahiert und bearbeitet werden können.

Anzeige

App dekompilieren - Bilder bearbeiten - App kompilieren

Dafür dekompiliert EAIT die Android-App und legt die Bilddateien in einem separaten Ordner in einem Unterverzeichnis auf dem PC ab. Diese kann der Nutzer dann mit einem beliebigen Bildbearbeitungsprogramm bearbeiten. Beispielsweise können die Smileys von Whatsapp oder auch ganze Hintergrundelemente eingefärbt werden. Grafiken können auch durch komplett andere Bilder ersetzt werden, diese müssen allerdings die gleiche Größe wie die Originaldatei haben.

Die bearbeiteten Bilder kopiert der Nutzer einfach in ein entsprechendes Verzeichnis auf dem PC. Anschließend wird mit Hilfe von EAIT die Android-App mit den neuen Bildelementen wieder kompiliert und im APK-Format auf dem PC ausgegeben. Diese Datei muss dann nur noch auf das Smartphone oder Tablet kopiert und installiert werden. Dafür muss die Option, Apps unbekannter Herkunft installieren zu können, aktiviert sein. Das ursprüngliche Programm sollte zudem vorher entfernt werden.

Nur Bildbearbeitung möglich

Anders als bei anderen APK-Tools braucht der Nutzer bei EAIT kaum technische Kenntnisse von Android und dessen Struktur, dafür kann er mit dem Programm auch wirklich nur die Bilddateien verändern. Andere Bearbeitungsmöglichkeiten bietet EAIT nicht.

EAIT kann kostenlos im XDA-Developer-Forum heruntergeladen werden. Das Programm funktioniert momentan nur unter Windows.


eye home zur Startseite
JakeJeremy 28. Dez 2013

Ist schlecht, da Virenalarm. VirusTotal ist ein Dienst (von Google, mWn), bei dem eine...

ve2000 28. Dez 2013

Apk Multi Tool nix neues also...oder?

Tazmaniiac 28. Dez 2013

Das mit Lucky Patcher funktioniert leider nur bei wenigen Apps, man könnte es aber auch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  4. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Goat Simulator @ Pay What You Want, Dead by Daylight 8,11€ uvm.)
  2. 0,00€ USK 18

Folgen Sie uns
       


  1. Abwehr

    Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar

  2. Rockpro64

    Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor

  3. Jameda

    Ärztin setzt Löschung aus Bewertungsportal durch

  4. Autonomes Fahren

    Forscher täuschen Straßenschilderkennung mit KFC-Schild

  5. Fernsehstreaming

    Magine TV zeigt RTL-Sender in HD-Auflösung

  6. TV

    SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest

  7. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus

  8. Spielebranche

    Innogames wächst weiter stark mit Free-to-Play

  9. HP Omen X VR im Test

    VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken

  10. Google

    Deep-Learning-System analysiert Augenscans nach Krankheiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

  1. Jameda

    HanSwurst101 | 16:51

  2. Re: 180 ¤ nur um bei Amazon einkaufen zu dürfen.

    Bouncy | 16:51

  3. Re: Wir schreiben 2018, nicht mehr 2017. Kein...

    otraupe | 16:50

  4. Re: Recht von Jameda

    /mecki78 | 16:48

  5. Re: Naja, der nächste Anlauf kommt ja bald

    n0x30n | 16:48


  1. 16:32

  2. 15:52

  3. 15:14

  4. 14:13

  5. 13:55

  6. 13:12

  7. 12:56

  8. 12:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel