Wartales, Ready or Not und Hidden Deep

Wartales: Söldner im Mittelalter

Stellenmarkt
  1. Datenschutzkoordinator (m/w/d) - IT
    HSBC, Düsseldorf
  2. Systemverantwortlicher (m/w/d) Modul - Ultrasonic Parking Functions
    IAV GmbH, Berlin, Chemnitz, Gifhorn
Detailsuche

Eine kleine Gruppe Söldnerinnen und Söldner durch ein Low-Fantasy-Mittelalter steuern - wer wollte das nicht? Das Patentrezept des deutschen Indie-Bestsellers Battle Brothers kommt in Wartales vom französischen Entwicklerstudio Shiro Games erneut zum Einsatz.

Auf der umwerfend hübschen Weltkarte wandert unser Trupp von Dorf zu Dorf und Einsatz zu Einsatz. In den Rundentaktik-Kämpfen geht's nah ran und in harte Prüfungen. Weil jede Figur sich langsam zum Spezialisten auch abseits des Schlachtfelds ausbilden lässt, schmerzt jeder Verlust tief.

Wartales übernimmt vieles, setzt aber eigene Akzente: Immer wieder warten moralisch schwierige Entscheidungen. Das Berufs- und Skill-System ist ebenso eigenständig wie Details des Kampfes.

Golem Akademie
  1. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    30.05.-03.06.2022, virtuell
  2. Go für Einsteiger: virtueller Zwei-Tages-Workshop
    25./26.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das im Dezember 2022 in den Early Access gestartete Spiel bietet schon jetzt über 50 Stunden Inhalt. Im März folgen eine vierte Region, neue Level-Caps und mehr.

Dem Wunsch der Community nach einer Entfernung des Autoscalings der Gegner haben die Devs bereits Folge geleistet - ein schöner Beleg für die Stärken des Entwicklungsmodells Early Access.

Erhältlich für Windows-PC; rund 35 Euro.

Ready Or Not: Echte Polizisten

Fans des Polizeitaktiksimulators SWAT 4 hatten 17 harte Jahre ohne legitimen Nachfolger ihres Lieblingsspiels. Die sind nun vorbei: Mit Ready Or Not liefern die neuseeländischen Entwickler Void Interactive einen würdigen Erben.

Als Mitglied eines fünfköpfigen Spezialeinsatzkommandos starten wir in diesem Koop-Shooter in Einsätze an realistischen Verbrechensorten, vom Ausheben eines versifften Meth-Labors bis hin zur Geiselnahme. Der Fokus liegt nicht auf schneller Action, sondern auf Realismus und Zwang zum disziplinierten Teamwork.

Die Mischung gefällt: Über 35.000 Gamer haben Ready Or Not in Steam-Rezensionen zum überwiegenden Teil den Daumen nach oben gezeigt. Ebenfalls im Dezember auf Steam gestartet, hat auch Ready Or Not schon ein größeres Update bekommen, das neue Maps, Waffen sowie AI-Verbesserungen geboten hat.

Bis zum Singleplayer-Modus, der mehr als simple Bot-Kollegen bietet, wird es noch länger dauern. Für Multiplayer-Fans mit Lust auf das Polizei-Setting ist Ready Or Not schon jetzt eine lohnende Investition. Erhältlich für Windows-PC; rund 36 Euro.

Hidden Deep: Horror in der Tiefe

Die Blütezeit des Science-Fiction-Horrors ist auch schon wieder einige Jahrzehnte vorbei. Wer sich gern an Klassiker wie Das Ding aus einer anderen Welt und Alien erinnert, findet in Hidden Deep eine Atmosphäre, die sofort für ähnliche Gänsehaut sorgt.

Am Grund des Ozeans, unter dem Meeresboden selbst, wartet ein finsteres Labyrinth aus Höhlen und mysteriösen Industrie-Einrichtungen; die sollen wir erforschen.

Aus der Seitenansicht starten wir allein oder im Koop in diese dunkle Welt. Wer allein spielt, darf per Tastendruck zwischen den bis zu vier Mitgliedern des Teams umschalten.

Hidden Deep sieht minimalistisch aus, seine Atmosphäre ist aber zum Schneiden. Die ekligen Monster sowie einige Rätselpassagen sorgen für Spannung. Als Werk eines einzelnen polnischen Entwicklers fand sich das Spiel schon vor dem Early-Access-Start Ende Januar auf bemerkenswerten 200.000 Wunschlisten.

Aber Vorsicht: Der Trailer zeigt einige Szenen, die es noch nicht zu spielen gibt. Hidden Deep ist noch im frühen Early Access, im Moment gibt es etwa sechs Stunden zu spielen.

Erhältlich für Windows-PC; rund 20 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Vampire Survivors und Diplomacy is not an Option
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cariad
Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
Artikel
  1. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

  2. Überwachung: Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein
    Überwachung
    Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein

    In Rheinland-Pfalz werden Handynutzer am Steuer eines Autos automatisch erkannt. Dazu wird das System Monocam aus den Niederlanden genutzt.

  3. Love, Death + Robots 3: Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so
    Love, Death + Robots 3
    Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so

    Die abwechslungsreichste Science-Fiction-Serie unserer Zeit ist wieder da - mit acht neuen Folgen der von David Fincher produzierten Anthologie-Reihe.
    Von Peter Osteried

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /