Vampire Survivors und Diplomacy is not an Option

Vampire Survivors: Erfolgreiche Blutsauger

Stellenmarkt
  1. Software Engineer DevOps (m/w/d)
    ASM Assembly Systems GmbH & Co. KG, München
  2. Gruppenleiter für Embedded Softwareentwicklung (m/w/d)
    Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
Detailsuche

Dieses Spiel ein Phänomen zu nennen, ist nicht übertrieben: Das winzige Indiegame Vampire Survivors, das im Dezember 2022 ohne einen Cent an Marketing veröffentlicht wurde, konnte im Januar und Februar an Spitzentagen auf über 70.000 gleichzeitige Spieler und sagenhafte 99 Prozent positive Rezensionen auf Steam verweisen.

Die Schätzungen, was Verkaufszahlen betrifft, schwanken zwischen zwei und fünf Millionen. Als einsamer Held nach dem ungefähren Schnittmuster der Castlevania-Reihe müssen wir in einem wachsenden Ansturm untoter Monster überleben.

Der Clou liegt im kontinuierlichen Aufrüsten unseres Charakters zum unschlagbaren Wirbelwind, attackiert wird automatisch, wir müssen nur ausweichen.

Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    30.05.-03.06.2022, virtuell
  2. Cloud Competence Center: Strategien, Roadmap, Governance: virtueller Ein-Tages-Workshop
    26.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Was nach wenig klingt, erweist sich schnell als süchtig machendes Paradebeispiel für ein Game, das man immer wieder "nur noch schnell einmal" startet.

Das Experimentieren mit unterschiedlichen Upgrades motiviert dabei ebenso wie zufällig auffindbare Schätze, besondere Monster und das tolle Gefühl der Übermacht, wenn ein Run gut läuft.

Auch auf Twitch ist Vampire Survivors ein Erfolg. Wer nicht versteht warum, sollte sich einfach selbst ein Bild machen - bei dem Preis kann auch nicht viel schiefgehen.

Erhältlich für Windows-PC und MacOS; rund 2,50 Euro.

Diplomacy is not an Option: Doch, (fast) immer!

Auf eine Mischung aus Aufbauspiel, Echtzeit-Strategie und Tower Defense haben vermutlich viele Gamer Lust. Diplomacy is not an Option bietet genau das im niedlichen Low-Poly-Look und mit herrlich überdrehtem Humor.

Als ungeliebter König eines Märchenreichs haben wir es plötzlich mit Rebellion und von überall heranwuselnden Revolutionsheeren zu tun. Gut, dass wir das klassische Arsenal des Aufbaustrategen - Bauen, Forschen, noch mehr Bauen - zur Hand haben.

Das Erstellen einer funktionierenden Infrastruktur ist das eine, die Verteidigung gegen regelmäßig heranbrandende Gegnermassen das andere Spielelement.

Mit Massen sind hier wirklich Massen gemeint: Bis zu 10.000 feindliche Einheiten stürmen heran und werden, physikalisch korrekt berechnet, von unseren Katapulten und anderen Verteidigungsmaßnahmen eher witzig als brutal durch die Luft geschleudert.

Wo andere Strategieschwergewichte auf Komplexität setzen, kürzt das Spiel viel Ballast weg und bietet ein erfrischend schlankes, schnelles Spielgefühl. Mit Erfolg: Eine Woche nach Early-Access-Start vermeldet das Team bereits das Überspringen der 1-Million-Dollar-Umsatzmarke.

Erhältlich für Windows-PC; rund 21 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Early Access: Knuddel-Cops und Blutsauger in AusbildungWartales, Ready or Not und Hidden Deep 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Liberty Lifter
US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln

In den 1960er Jahren schockten die Sowjets den Westen mit dem Kaspischen Seemonster. Die Darpa will ein eigenes, besseres Bodeneffektfahrzeug bauen.

Liberty Lifter: US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln
Artikel
  1. Abo: Spielebranche streitet über Game Pass
    Abo
    Spielebranche streitet über Game Pass

    Nach Kritik von Sony gibt es mehr Stimmen aus der Spielebranche, die Game Pass problematisch finden - aber auch klares Lob für das Abo.

  2. Microsoft: Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland
    Microsoft
    Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland

    Build 2022 Der Microsoft Store soll noch attraktiver werden. So können Kunden ihre Apps künftig ohne lange Wartezeiten direkt veröffentlichen.

  3. Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
    "Macht mich einfach wahnsinnig"
    Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

    Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€ • Samsung SSD 1TB 79€ • LG OLED TV 77" 56% günstiger: 1.099€ • Alternate (u. a. Cooler Master Curved Gaming-Monitor 34" UWQHD 144 Hz 459€) • Sony-Fernseher bis zu 47% günstiger • Samsung schenkt 19% MwSt.[Werbung]
    •  /