• IT-Karriere:
  • Services:

EAMR: Western Digital liefert 20-TByte-Festplatten aus

Mit der Ultrastar DC HC650 hat Western Digital erste Partner mit 20-TByte-Festplatten bemustert. Das Modell nutzt überlappende Spuren, mit der Ultrastar DC HC550 gibt eine klassische 18-TByte-Version. Beide HDDs verwenden Energy Assisted Magnetic Recording (EAMR).

Artikel veröffentlicht am ,
20TB Ultrastar DC HC650 SMR
20TB Ultrastar DC HC650 SMR (Bild: Western Digital)

Western Digital hat die Auslieferung von 20-TByte- und 18-TByte-Festplatten bekannt gegeben. Die Bemusterung der 20TB Ultrastar DC HC650 SMR und der 18TB Ultrastar DC HC550 CMR erfolgte an Partner wie Enterprise-OEMs und Hyperscale-Cloud-Anbieter, darunter Dropbox. Beiden Festplatten gemein ist ein Energy Assisted Magnetic Recording (EAMR), welches laut Western Digital eine Untergruppe von Microwave Assisted Magnetic Recording (MAMR) darstellt - Details nennt der Hersteller bisher nicht.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Mainz
  2. über duerenhoff GmbH, Berlin

Die mit Helium gefüllte Ultrastar DC HC650 weist 20 TByte im 3,5-Zoll-Format auf und nutzt Shingled Magnetic Recording (SMR). Diese Art der Aufzeichnung mit überlappenden Spuren ermöglicht eine höhere Kapazität für jede der neun Plattern in der HDD, verringert aber die Schreibgeschwindigkeit. Die ebenfalls mit Helium versehene Ultrastar DC HC550 hat 18 TByte Kapazität und setzt auf das ältere Perpendicular Magnetic Recording (PMR) alias Conventional Magnetic Recording (CMR).

Aufgrund ihrer Größe können Hersteller mit der Ultrastar DC HC650 und der Ultrastar DC HC550 laut Western Digital im laufenden Betrieb die Kosten ein wenig verringern, da der gleiche Speicherplatz mit weniger Racks umsetzbar ist. Dadurch sollen die Leistungsaufnahme und der Kühlungsaufwand sinken. Festplatten mit sehr hoher Kapazität sind jedoch nur für bestimmte Kunden interessant, da die Zugriffszeit gleich bleibt.

Im regulären Handel sollen die 20TB Ultrastar DC HC650 SMR und die 18TB Ultrastar DC HC550 CMR im ersten Halbjahr 2020 erscheinen, dann erwartet Western Digital die Serienauslieferung der beiden EAMR-Festplatten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (mit AMD Ryzen 9 5900X + Gigabyte RTX 3080 AORUS für 3.000€)
  2. bei o2 für 44,99€ pro Monat (24 Monate Laufzeit)
  3. bei o2 für 42,99€ pro Monat (24 Monate Laufzeit)
  4. (u. a. LG 43UP76906LE 43 Zoll LCD für 482,50€ (inkl. Cashback), Gigaset C 430 A Duo 2x...

robinx999 02. Jan 2020

Ja wobei das klassische Raid den Nachteil hat möglicherweise falsche Daten zu liefern...

FlashBFE 27. Dez 2019

Vor vielen Jahren hatten 2,5"-Laufwerke in der Spitze die halbe Datenkapazität der 3,5...

Ely 27. Dez 2019

Etwa vier Jahre. Dann steigt die Ausfallrate stark an. Woraus die Empfehlung fußt...

jo-1 27. Dez 2019

Natürlich besitze ich mehrere Autos gleichzeitig - da wir höchstwahrscheinlich in einer...

don.redhorse 24. Dez 2019

HAMR und MAMR sind doch als SMR und CMR möglich. Heißt doch nur das an der Stelle an der...


Folgen Sie uns
       


Outriders angespielt

Im Video stellt Golem.de das von People Can Fly entwickelte Actionspiel Outriders vor.

Outriders angespielt Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /