Abo
  • Services:
Anzeige
Konzeptreifen Goodyear Eagle360: Wo ist der Antrieb?
Konzeptreifen Goodyear Eagle360: Wo ist der Antrieb? (Bild: Goodyear/Screenshot: Golem.de)

Eagle-360: Goodyears Konzeptreifen funktioniert wie BB-8

Konzeptreifen Goodyear Eagle360: Wo ist der Antrieb?
Konzeptreifen Goodyear Eagle360: Wo ist der Antrieb? (Bild: Goodyear/Screenshot: Golem.de)

Vier kugelförmige Reifen, über denen das Auto auf einem Magnetfeld schwebt: So stellt sich der US-Reifenhersteller Goodyear den Reifen für das autonom fahrende Auto der Zukunft vor.

Einer der heimlichen Stars von Star Wars: Das Erwachen der Macht war sicher der Droide BB-8 - bestehend aus einer Kugel, die auf dem Boden rollt und über der ein halbkugelförmiger Kopf schwebt. So ähnlich stellt sich Goodyear den Reifen der Zukunft vor. Präsentiert hat der US-Reifenhersteller das Konzept auf dem Genfer Autosalon.

Anzeige

Der Eagle-360 ist eine Kugel aus Gummi. Magnetschwebetechnik soll das Auto über den vier Reifen halten. Wie indes Kraft auf diese Reifen, die keine Verbindung zum Auto haben, übertragen werden soll, lässt Goodyear offen. Denkbar wäre, dass der Antrieb in die Kugeln integriert ist.

Sensoren überwachen die Straße

Gedacht ist der Eagle-360 für das autonom fahrende Auto der Zukunft. Die Pneus sind mit Sensoren ausgestattet, die mit dem Bordcomputer kommunizieren, um ihm beispielsweise Daten über den Straßenzustand zu übermitteln. Bei Nässe oder Glätte kann er dann die Fahrweise an die Gegebenheiten anpassen.

Das Profil der Reifen wird mit dem 3D-Drucker hergestellt und kann individuell auf das Fahrverhalten und die vorherrschenden Wetterbedingungen angepasst werden. Das Muster ist von einer Hirnkoralle inspiriert. Bei Nässe werden die Rillen tiefer, um mehr Wasser zu verdrängen. Damit sich die Reifen gleichmäßig abnutzen, sollen sie sich im Stand anders ausrichten.

Das Auto parkt seitwärts ein

Das Konzept hat einige Vorteile: Die Räder drehen sich in alle Richtungen. Das kann dem Auto einerseits mehr Stabilität verleihen, weil beispielsweise bei einem ausbrechenden Heck gegengesteuert werden kann. Andererseits erleichtert es das Manövrieren. Rückwärts einparken etwa entfällt: Das Auto fährt neben die Parklücke und dann seitwärts hinein.

Unpraktisch wird es jedoch, wenn der Reifen - aller Sensoren zum Trotz - doch einmal einen Nagel erwischt und ein Loch hat. Er lässt sich vermutlich nicht so gut aus seinem Gehäuse entfernen. Und eine Ersatzkugel im Kofferraum unterzubringen, dürfte auch nicht so einfach sein - zumal diese, wenn der Antrieb integriert ist, auch recht schwer sein wird.

"In dem Maße, wie der Fahrer immer weniger Einfluss auf autonom fahrende Autos hat, kommt den Reifen als primärer Verbindung zur Straße eine immer größere Bedeutung zu", sagt Goodyear-Technikchef Joseph Zekoski. Ein Konzept wie Eagle 360 könne dazu dienen, neue Denkwege zu eröffnen.


eye home zur Startseite
melaw 18. Mär 2016

Nicht nur Antrieb zum Beschleunigen oder Bremsen! Möchte man die Fahrtrichtung ändern...

melaw 18. Mär 2016

Klar, aber für dieselbe Auflagefläche beim selben Rad-Durchmesser müsste man die Kugel...

melaw 18. Mär 2016

ehr an den Audi TT aus i,robot. Der hatte ebenfalls kugelrunde Reifen. Was mir spontan...

ppls 04. Mär 2016

Kannst du mir bitte erklären, warum die Kraft bei Geschwindigkeit Null des Fahrzeugs bei...

Peter(TOO) 04. Mär 2016

Aber nur ohne Batterien! Schau dir mal die Teslas an, unter 2-2.5 Tonnen geht da nichts.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Elizabeth Arden GmbH, Wiesbaden
  3. Allianz Deutschland AG, Unterföhring
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn


Anzeige
Top-Angebote
  1. 229€ + 4,99€ Versand
  2. 379€
  3. 349€ (bitte nach unten scrollen)

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Re: Da hat Wladimir wohl seinen Rechner hochgefahren

    thinksimple | 00:55

  2. AVM Bug Bounty

    grmpf | 00:51

  3. Re: Auch dafür wirds von den Nutzern ...

    katze_sonne | 00:23

  4. Re: Mittelerde Schatten des Krieges-Minas Ithil...

    BigSasha | 16.12. 23:42

  5. Re: Erst mal flächendeckend ins Spiel bringen.

    bjoedden | 16.12. 23:40


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel