EA Sports: NHL 19 bietet Hockey im Freien und härtere Kollisionen

Nicht nur in Hallen, sondern auch im Freien sollen Spieler in NHL 19 den Puck jagen können - wahlweise in Freizeitkleidung. Für sportlich-brachiale Matches ist ein neues Kollisionssystem geplant.

Artikel veröffentlicht am ,
In NHL 19 können Spieler auch auf Eisflächen im Freien antreten.
In NHL 19 können Spieler auch auf Eisflächen im Freien antreten. (Bild: EA Sports)

EA Sports hat die für seine Hockeysimulation NHL 19 geplanten Neuerungen vorgestellt. Am auffälligsten ist, dass Spieler nicht nur in den bekannten Sporthallen, sondern auch auf Eisflächen im Freien antreten können - etwa auf zugefrorenen Seen. Dort und in den Arenen gibt es wieder zahlreiche Spielmodi, darunter einen für drei Spieler, die ohne Regeln und mit entsprechend härtesten (virtuellen) Bandagen um den Sieg kämpfen können.

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in IT-Sicherheit
    Bergische Universität Wuppertal, Wuppertal
  2. IT-Produktmanager / Productowner (w/m/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
Detailsuche

In den klassischeren Modi auf Basis von Ligen und mit Profis auf dem Eis soll es allerdings auch härter zugehen als in den Vorgängern. Dafür soll ein neues Bewegungs- und Animationssystem namens Real Player Motion (RPM Tech) sorgen, das unter anderem realistischere Kollisionen und Bodychecks erlaubt als bislang in der Serie.

Als dritte größere Neuerung nennt der Hersteller EA Sports die Möglichkeit, dass Spieler ihre Athleten für die Multiplayer- und Solomodi viel weitgehender nach ihren Wünschen mit Klamotten individualisieren können. Mehr als 900 Kleidungsstücke unterschiedlicher Marken soll es geben, sodass ein paar Millionen Kombinationen möglich sind. Der Verdacht liegt nahe, dass einige nur gegen Bezahlung im Itemshop zur Verfügung stehen - offiziell sagt EA dazu aber bislang nichts.

Wer mag, soll mit und gegen einen der über 200 Hockeystars aus den vergangenen Jahrzehnten antreten können, die so originalgetreu wie möglich im Spiel auftauchen sollen. Konkrete Namen verrät EA Sports nur wenige. In der Pressemitteilung fällt nur der mit riesigem Abstand bekannteste Name: Wayne Gretzky.

Golem Karrierewelt
  1. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    07./08.06.2022, Virtuell
  2. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    18.-20.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Außerdem sagt der Publisher, dass P. K. Subban von den Nashville Predators auf dem Cover der im Handel erhältlichen Version zu sehen sein wird. NHL 19 soll am 14. September 2018 für Xbox One und Playstation 4 auf den Markt kommen; eine PC-Version ist nicht geplant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


derKlaus 22. Jun 2018

http://superbloodhockey.com Grafisch nicht so eindrucksvoll, macht aber sehr viel Spaß.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Prehistoric Planet
Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
Ein IMHO von Marc Sauter

Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
Artikel
  1. Bluetooth-Tracker: Airtag-Firmware lässt sich komplett austauschen
    Bluetooth-Tracker
    Airtag-Firmware lässt sich komplett austauschen

    Die Apple Airtags lassen sich nicht nur klonen. Forscher können auch beliebige Sounds auf dem Bluetooth-Tracker abspielen.

  2. Retro Gaming: Wie man einen Emulator programmiert
    Retro Gaming
    Wie man einen Emulator programmiert

    Warum nicht mal selbst einen Emulator programmieren? Das ist lehrreich und macht Spaß - wenn er funktioniert. Wie es geht, zeigen wir am Gameboy.
    Von Johannes Hiltscher

  3. Netzausbau: Bundesländer wollen dreifach höhere Datenrate
    Netzausbau
    Bundesländer wollen dreifach höhere Datenrate

    Der Bundesrat dürfte dem Recht auf schnelles Internet, wie es die Bundesregierung vorsieht, nicht zustimmen. Die Festlegungen seien "unterambitioniert und nicht zeitgerecht".

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 evtl. bestellbar • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Gigabyte RTX 3080 12GB günstig wie nie: 1.024€ • MSI Gaming-Monitor 32" 4K günstig wie nie: 999€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) [Werbung]
    •  /