• IT-Karriere:
  • Services:

EA Sports: Free-to-Play-Fußball mit Fifa World

Ab sofort können auch deutsche Fußballfans in Fifa World antreten: Das Free-to-Play-Spiel setzt auf den Ultimate-Team-Modus - und auf 16.000 offiziell lizenzierte Athleten.

Artikel veröffentlicht am ,
Fifa World
Fifa World (Bild: EA Sports)

In Ländern wie Brasilien und Russland gibt es Fifa World schon länger, jetzt können auch deutsche Fußballfans in der Open Beta antreten. Das Free-to-Play-Spiel basiert auf der Engine von Fifa 12. Erhältlich ist der rund 2 GByte große Client auf der offiziellen Webseite.

Stellenmarkt
  1. über InterSearch Personalberatung GmbH & Co. KG, Raum Münster/Osnabrück
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Fifa World bietet mehrere Modi auch für Einzelspieler, die allerdings ebenfalls online sein müssen. Der eigentliche Kern ist aber das bereits aus den Konsolen- und PC-Vollpreis-Fifas bekannte Ultimate Team, bei dem Spieler ihre Mannschaft aufbauen und dann gegen andere antreten.

Im Gespräch mit Golem.de sagte EA Sports, dass die Echtwelt-Fußballereignisse stark einbezogen werden sollen. Wenn etwa wie am vergangenen Wochenende ein umstrittenes Tor im DFB-Pokal-Endspiel nicht gegeben wurde, könnte es einen Erfolg dafür geben, mit dem betroffenen Torschützen innerhalb eines Zeitlimits das 1:0 zu schießen.

Fifa World wird zwar im Sportspiele-Studio von Electronic Arts in Vancouver entwickelt, für derartige Extras sind allerdings Community Manager in Europa zuständig. Der Lizenzumfang entspricht den anderen Fifa-Titeln von EA, es gibt also 16.000 Spieler in 600 Clubs aus 30 Ligen.

In Ultimate Team ist die Anzahl der Spiele nicht limitiert. Im Spielmodus Seasons kann man kostenlos bis zu zehn Matches am Tag spielen. Wer öfter antreten möchte, kann sich Match-Credits kaufen. Die dafür erforderlichen Fifa-Punkte sind in Sets ab rund einem Euro erhältlich. Eine Partie dauert um die sechs Minuten.

Die Technik soll bis zum Ende der Beta und damit zum offiziellen Start weiter verbessert werden. Unter anderem soll es möglich werden, die Tastatur frei zu belegen, und auch bei der Grafik soll sich noch einiges tun. Eine Umsetzung für Konsolen ist derzeit nicht geplant.

Nachtrag vom 21. Mai 2014, 14:05 Uhr

Wir haben einige Angaben zu den kostenpflichtigen Elementen und zur Dauer der Partien direkt im Text korrigiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  2. 789€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  3. 634,90€ (Bestpreis!)
  4. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)

Phreeze 21. Mai 2014

genau das. Früher hat man das ne "DEMO" genannt.


Folgen Sie uns
       


Die Entstehung von Unix (Golem Geschichte)

Zwei Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang eines der wichtigsten Betriebssysteme.

Die Entstehung von Unix (Golem Geschichte) Video aufrufen
Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

Tutorial: Was ein On Screen Display alles kann
Tutorial
Was ein On Screen Display alles kann

Werkzeugkasten Viele PC-Spieler schwören auf ein OSD. Denn damit lassen sich Limits erkennen, die Bildqualität verbessern und Ruckler verringern.
Von Marc Sauter


      •  /