Abo
  • Services:

EA Sports: Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update

Mitte Juni 2018 beginnt für Jogi Löw und seine Kicker die Titelverteidigung, rund zwei Wochen davor können Besitzer von Fifa 18 ihr Team in jedem Fall zum Erfolg führen: EA Sports kündigt ein kostenloses Weltmeisterschafts-Update für das Sportspiel an.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Fifa 18 - 2018 Fifa World Cup Russia
Artwork von Fifa 18 - 2018 Fifa World Cup Russia (Bild: EA Sports)

Am 29. Mai 2018 will EA Sports ein kostenloses Update für Fifa 18 veröffentlichen, das quasi das offizielle Computerspiel zur Fußball-Weltmeisterschaft in Russland ist - die am 14. Juni 2018 mit der Partie von Gastgeber Russland gegen Saudi-Arabien beginnt. Die als Download erhältliche Erweiterung erscheint für Fifa auf Playstation 4, Xbox One, Windows-PC und Nintendo Switch.

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich
  2. BWI GmbH, Bonn

Das Update trägt den Titel "2018 Fifa World Cup Russia", es enthält alle 32 Nationalmannschaften, die natürlich in den hoffentlich möglichst detailgetreu nachgebauten zwölf Stadien der Veranstaltung den offiziellen WM-Ball ins Tor treten.

Spieler sollen ihre eigene Weltmeisterschaft mit ihrer Lieblingsmannschaft spielen können, von der Turnierauslosung bis zum Endspiel. Dabei können alle 32 Teams gespielt werden - wer mag, könnte also statt Deutschland auch England aufs Siegertreppchen schicken.

EA Sports selbst bewirbt mit dem Update auch mit einen Spielmodus namens Fifa World Cup Ultimate Team, in dem Spieler aus allen beteiligten Athleten ihre länderübergreifende Supermannschaft basteln können. Nett: Die Werte der Kicker sollen während der WM laufend angepasst werden. Zusätzlich im Kader sind mehrere Altstars, bestätigt ist bislang unter anderem Ronaldinho.

Das Ganze dürfte ähnlich wie FUT im regulären Fifa 18 funktionieren, und natürlich gibt es auch im WM-Modus mehr oder weniger optionale Bezahlinhalte. Laut EA Sports erhalten Spieler "für jedes in Fifa World Cup Ultimate Team gekaufte Standard- oder Premium-Set in FUT 18 den entsprechenden Set-Gegenwert". Weitere Informationen dazu liegen bislang nicht vor.

Die WM-Variante von FUT soll im Turnier- und Draft-Modus (beide Online und Offline) sowie als Squad Building Challenge verfügbar sein. Neben dem WM-Update will EA Sports am 6. Juni 2018 auch ein Mobile Game auf Basis der Weltmeisterschaft veröffentlichen, in dem ebenfalls alle 32 Mannschaften vertreten sind.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 18,99€
  2. 119,90€

tralala 01. Mai 2018

nur eben, dass fifa 18 selbst schon mist ist...

ArthurDaley 01. Mai 2018

....Widerling Löw wieder beim Popeln zusehen. Hoffentlich ist D ganz schnell raus, dann...

Unwichtig 01. Mai 2018

Ich will Rudi Voeller... ...und Walter Frosch.


Folgen Sie uns
       


VR-Brille Varjo VR-1 ausprobiert

Das VR-Headset VR-1 von Varjo stellt den zentralen Bereich des Displays sehr scharf dar, wodurch auch feine Details erkennbar sind.

VR-Brille Varjo VR-1 ausprobiert Video aufrufen
Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test: Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test
Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro

Die Geforce GTX 1660 Ti von Zotac ist eine der günstigen Grafikkarten mit Nvidias Turing-Architektur, dennoch erhalten Käufer ein empfehlenswertes Modell: Der leise Pixelbeschleuniger rechnet praktisch so flott wie übertaktete Modelle, braucht aber weniger Energie.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  2. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern
  3. Metro Exodus im Technik-Test Richtiges Raytracing rockt

Einfuhrsteuern: Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?
Einfuhrsteuern
Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?

Bei einem No-Deal-Brexit könnten viele britische Produkte teurer und schwerer lieferbar werden - auch der populäre Bastelrechner Raspberry Pi. Mit genauen Prognosen tun sich deutsche Elektronikhändler derzeit schwer, doch decken sie sich schon vorsorglich mit den Komponenten ein.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. UK und Gibraltar EU-Domains durch Brexit doch wieder in Gefahr

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
  3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

    •  /