Abo
  • Services:

EA Sports: Fifa 16 bietet Frauenfußball

Zwölf Frauen-Fußballnationalteams sind die auffälligste Neuerung, die Fifa 16 bieten wird. Unter anderen darf die deutsche Mannschaft antreten - allerdings nicht gegen Herren.

Artikel veröffentlicht am ,
Fifa 16
Fifa 16 (Bild: EA Sports)

Bislang konnten Spieler von Fifa nur mit den bekannten männlichen Fußballern kicken, jetzt kündigt EA Sports erstmals Frauenteams an. In Fifa 16 sind zwölf Nationalmannschaften enthalten: Neben Deutschland treten Australien, Brasilien, China, England, Frankreich, Italien, Kanada, Mexiko, Schweden, Spanien und die USA an. Ausgerechnet der amtierende Weltmeister Japan fehlt.

Stellenmarkt
  1. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Hamburg
  2. Hays AG, Frankfurt

Die Athletinnen treten in einer Reihe von Spielmodi an, darunter Kick-off und Online-Freundschaftsspiele. Allerdings nicht im sonst beliebten Ultimate Team - dafür reicht offenbar die Anzahl der Spielerinnen noch nicht aus. Auch Matches gegen männliche Mannschaften sind laut Hersteller vorerst keine geplant.

EA Sports hat eng mit einigen der Teams zusammengearbeitet, insbesondere mit dem der USA. Vier Spielerinnen standen in langen Motion-Capture-Sessions Modell für sich und ihre Kolleginnen, nämlich Sydney Leroux, Abby Wambach, Alex Morgan und Megan Rapinoe. Außerdem sind die Entwickler zu vielen Fußballspielen in aller Welt gereist, um die Gesichter der dort antretenden Athletinnen zu scannen. Sie sollen möglichst detailgetreu im Spiel auftauchen.

Fifa 16 soll für Windows-PC, Xbox One und Playstation 4 erscheinen, sowie mit anderen Inhalten und Funktionen auf Playstation 3 und Xbox 360 - aber auch dort treten die Frauen an. Mitte Juni 2015 will der Hersteller der Spielemesse E3 weitere Details vorstellen. Hierzulande soll Fifa 16 am 24. September 2015 erscheinen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. jetzt bei Apple.de bestellbar
  3. 449€
  4. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

JensM 31. Jul 2015

Sorry 2 Monate zu spät, aber eine Korrektur falls es nochmal irgendwer liest. In Fifa97...

Janquar 03. Jun 2015

Die Mannschaft. Wortart: Substantiv, feminin Noch fragen?

Janquar 03. Jun 2015

Wo ist das Problem, wenn es Frauen und Männer zur Auswahl gibt? In jedem guten...

HMWLBkraut 29. Mai 2015

Nein ist es nicht, und ich spiele da :D Die Schauspieler sind da und in jeder...

Wessii 29. Mai 2015

60-70¤ ist mir die Erweiterung aber wert. Ich will mir nicht vorstellen wie lange ich...


Folgen Sie uns
       


HP Z2 Mini Workstation - Test

Die Z2 Mini Workstation G3 kann uns im Test überzeugen - und das nicht als sehr schnelle Maschine, sondern als gut durchdachtes Gesamtkonzept.

HP Z2 Mini Workstation - Test Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

    •  /