Abo
  • IT-Karriere:

EA-Pressekonferenz: Shadow Realms und Merkels lange Nase

Neue Torhüter in Fifa 15 und ein Online-Action-Rollenspiel namens Shadow Realms von Bioware waren einige der Neuheiten, die Electronic Arts vorgestellt hat. Außerdem hat der Publisher in Sims 4 die Nase der Kanzlerin langgezogen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork des Shadowlord aus Shadow Realms
Artwork des Shadowlord aus Shadow Realms (Bild: Electronic Arts)

Schon seit einigen Tagen bereitet Electronic Arts die Ankündigung eines neuen Spiels von Bioware vor, jetzt gibt es Details. Es heißt - wie erwartet - Shadow Realms und ist ein Online-Action-Rollenspiel, bei dem vier Spieler in abgeschlossenen, wohl recht episodenhaft gehaltenen Missionen gegen einen ebenfalls vom Spieler gesteuerten Bösewicht namens Shadowlord antreten.

Stellenmarkt
  1. Kreisausschuss des Hochtaunuskreises, Bad Homburg
  2. Rational AG, Landsberg am Lech

Shadow Realms spielt in einem modernen Szenario, bietet aber viele Fantasy-Elemente, etwa Magie. Wer nicht als Shadowlord antritt, wählt zwischen Klassen wie Zauberer, Priester, Fernkämpfer oder Schurke. Das Spiel soll 2015 für Windows-PC erscheinen, eine Alpha soll bereits im September 2014 nach Anmeldung auf der offiziellen Webseite starten. Über das Geschäftsmodell hat sich EA in Köln ausgeschwiegen, was wohl ein Zeichen für Free-to-Play ist.

Kurz ist EA außerdem auf ein Moba eingegangen, das ebenfalls bei Bioware entsteht und den Namen Dawngate trägt. Wer nicht schon mit Dota 2 beschäftigt ist, kann sich auf der offiziellen Seite für die Beta anmelden.

Den wohl größten Raum während der Pressekonferenz von Electronic Arts nahm die Präsentation von Die Sims 4 ein. Das Entwicklerstudio Maxis hat unter anderem eine halbwegs lebensechte Nachbildung von Bundeskanzlerin Merkel gebaut - und zog ihr kurz die Nase in die Länge. Sehr in die Länge zog sich dann allerdings auch die Vorstellung neuer Funktionen, etwa einer Galerie mit Sims, Räumen und anderen Inhalten, die Spieler erstellen und dann zum Austausch ins Internet stellen können. Wer mag, kann sich sofort eine Demoversion des Charaktereditors "Erstelle einen Sim" über Origin auf den PC laden.

Bei Fifa 15 ging es in erster Linie um die Torhüter. Angeblich rund zwei Jahre lang hat das Entwicklerstudio von EA Sports in Kanada an den neuen Keepern und ihrer KI gearbeitet. Die computergesteuerten Manuel Neuers und Kollegen sollen deutlich schneller und glaubwürdiger auf Schüsse reagieren und wesentlich aktiver auf dem Platz mitspielen. Der Online-Ableger Fifa World soll Ende 2014 eine neue Engine mit besserer Grafik und KI erhalten.

Auch NHL 15 hat der Publisher gezeigt - das erste Hockeyspiel für die neuen Konsolen Playstation 4 und Xbox One. Auffällig sind vor allem die aufwendig animierten Stadien, in denen angeblich 9.000 von Hand animierte, teils aufwendig verkleidete und geschminkte Fans jubeln oder schimpfen.

Von dem auf 2015 verschobenen Battlefield Hardline hat EA ausführlich den Solomodus präsentiert, in dem Spieler als Detective Nick Mendoza antreten, der von einem Kumpel namens Boomer begleitet wird. Die vorgestellte Mission hat einen spannenderen Eindruck hinterlassen als zuletzt die etwas generischen Soldatenaufträge der Serie. EA hat außerdem angekündigt, dass es demnächst einen weiteren Betatest des Multiplayermodus geben wird.

Auch eine längere Quest von Dragon Age Inquisition hat EA vorgeführt. Dabei war in der schön aussehenden Fantasywelt der Kampf gegen Barbaren zu sehen, vor allem die Vegetation sowie die schicken Kämpfe haben einen guten Eindruck hinterlassen. Laut Entwickler Bioware bietet Inquisition, das im November 2014 erscheint, übrigens rund 150 Stunden an Spielinhalten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€ (Bestpreis!)
  2. 69,90€
  3. 88,00€
  4. (u. a. 5-Port-Gigabit-Switch für 15,99€, 8-Port-LAN-Switch für 27,12€, 16-Port Pro Safe...

M.Kessel 14. Aug 2014

Ja. Deswegen ist es für mich auch nicht schwer, diese Spiele zu meiden. Solange sie es...

Sharkuu 13. Aug 2014

beide bei hunt oder wie das ding von crytek heiß? ich glaub ja, das gab ne anonyme idee...

TheBlackOne 13. Aug 2014

... sondern von Waystone Games. /eot


Folgen Sie uns
       


LED-Projektor Viewsonic X10-4K - Test

Der Viewsonic X10-4K ist ein heller und farbtreuer 4K-Projektor - und kann einen Smart-TV ersetzen.

LED-Projektor Viewsonic X10-4K - Test Video aufrufen
Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Mercedes EQV Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
  2. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  3. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


      •  /