E-Tron Vision Gran Turismo: Audi fährt von der Playstation auf die Rennstrecke

Audi hat den E-Tron Vision Gran Turismo eigentlich für die Playstation 4 als virtuelles Modell für das Game Gran Turismo entwickelt, doch nun wird aus dem Computerspiel Realität: Audi baut das Elektrorennfahrzeug für die Formel E.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Audi E-Tron Vision Gran Turismo
Audi E-Tron Vision Gran Turismo (Bild: Audi)

Ein Fantasiefahrzeug wird Realität: Audi baut den E-Tron Vision Gran Turismo als Renntaxi für die Formel E. Das Fahrzeug wird erstmals am 14. April in Rom zu sehen sein. Das Einzelstück wurde im Audi-Vorseriencenter in elf Monaten entwickelt und gefertigt. Vorbild war der Audi E-Tron Vision Gran Turismo aus dem Spiel Gran Turismo, der zum 15. Jubiläum des Spiels erschien. Neben Audi entwickelten auch andere Automobilhersteller dafür virtuelle Rennautos, die anschließend im Maßstab 1:1 gebaut und auf Messen präsentiert wurden. Audi ging indes einen Schritt weiter und baute ein voll funktionsfähiges Auto.

Stellenmarkt
  1. Bilanzkreismanager (m/w/d)
    VSE Aktiengesellschaft, Saarbrücken
  2. (Fach-)Informatiker/IT-Syste- mkaufmann (m/w/d) System- / Anwendungsbetreuung
    Salamander Deutschland GmbH & Co KG, Wuppertal
Detailsuche

Der Audi E-Tron Vision Gran Turismo verfügt über einen permanenten Allradantrieb. Drei je 200 kW starke Elektromotoren treiben das Fahrzeug an. Zwei Motoren bewegen die Hinterachse, der dritte die Vorderachse. Die Systemleistung liegt bei 600 kW (815 PS). Das Fahrzeug beschleunigt laut Hersteller von 0 auf 100 km/h in weniger als 2,5 Sekunden.

Der Elektrorennwagen greift Designelemente und die Farbgebung des Audi 90 Quattro IMSA GTO auf, der 1989 in der nordamerikanischen IMSA-GTO-Rennserie eingesetzt wurde.

Audi plant zudem konventionelle Elektroautos. Der E-Tron Quattro soll in Deutschland in Form eines SUV ab 80.000 Euro erhältlich sein. Der E-Tron Quattro liegt mit Blick auf seine Maße zwischen dem Audi Q5 und dem Audi Q7. Das Elektroauto ist jedoch deutlich teurer: Der Audi Q7 kostet ab 60.000, der Q5 ab etwa 39.000 Euro.

Golem Akademie
  1. PowerShell Praxisworkshop: virtueller Vier-Tage-Workshop
    20.–23. Dezember 2021, virtuell
  2. Data Engineering mit Apache Spark: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    , Default Title
Weitere IT-Trainings

Das sportlichere SUV Audi E-Tron Sportback soll 2019 folgen, der Elektrosportwagen E-Tron GT ab Anfang des kommenden Jahrzehnts in den Böllinger Höfen bei Neckarsulm gefertigt werden. Der viertürige Gran Turismo wäre Audis erste Elektrolimousine.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Dwalinn 11. Apr 2018

Das stimmt! Daher hat Toyota schon vor 20 Jahren die Notbremse gezogen und den Hybrid...

Dwalinn 11. Apr 2018

Das doppelte? Ne nicht wirklich zumindest nicht wenn man eine Luxus Karre mit der anderen...

Keksmonster226 10. Apr 2018

Als Renntaxi, nicht Teilnehmer. Steht im Artikel.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Softwarepatent
Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten

Microsoft hat eine Klage um ein Software-Patent vor dem BGH verloren. Das Patent beschreibt Grundlagentechnik und könnte zahlreiche weitere Cloud-Anbieter betreffen.
Ein Bericht von Stefan Krempl

Softwarepatent: Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten
Artikel
  1. Krypto: Angeblicher Nakamoto darf 1,1 Millionen Bitcoin behalten
    Krypto
    Angeblicher Nakamoto darf 1,1 Millionen Bitcoin behalten

    Ein Gericht hat entschieden, dass Craig Wright der Familie seines Geschäftspartners keine Bitcoins schuldet - kommt jetzt der Beweis, dass er Satoshi Nakamoto ist?

  2. Fusionsgespräche: Orange und Vodafone wollten zusammengehen
    Fusionsgespräche
    Orange und Vodafone wollten zusammengehen

    Die führenden Netzbetreiber in Europa wollen immer wieder eine Fusion. Auch aus den letzten Verhandlungen wurde jedoch bisher nichts.

  3. Spielfilm: Matrix trifft Unreal Engine 5
    Spielfilm
    Matrix trifft Unreal Engine 5

    Ist der echt? Neo taucht in einem interaktiven Programm auf Basis der Unreal Engine 5 auf. Der Preload ist bereits möglich.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Weihnachtsgeschenkt (u. a. 3 Spiele kaufen, nur 2 bezahlen) • PS5 & Xbox Series X mit o2-Vertrag bestellbar • Apple Days bei Saturn (u. a. MacBook Air M1 949€) • Switch OLED 349,99€ • Saturn-Advent: HP Reverb G2 + Controller 499,99€ • Logitech MX Keys Mini 89,99€ [Werbung]
    •  /