• IT-Karriere:
  • Services:

e-tron Scooter: Audis Skateboard ist ein E-Scooter

2.000 Euro kostet Audis e-tron Scooter, der eine Mischung aus Skateboard und E-Scooterdarstellt. Gelenkt wird beim Skateboard. Zur besseren Kontrolle gibt es eine Haltestange.

Artikel veröffentlicht am ,
Audi e-tron Scooter
Audi e-tron Scooter (Bild: Audi)

Audi hat sein erstes Elektro-Kleinstfahrzeug vorgestellt. Der Audi e-tron Scooter wiegt 12 kg, lässt sich in Bus und Bahn zusammengeklappt mitnehmen und auch im Kofferraum eines Autos verstauen. Durch den geschlossenen Handgriff kann der Fahrer einhändig fahren.

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. STWB Stadtwerke Bamberg GmbH, Bamberg

Der Elektroroller fährt bis zu 20 km/h und ist mit Frontscheinwerfer, Tagfahrlicht, Rücklicht und Bremslicht ausgerüstet. Gelenkt wird wie beim Skateboard durch Gewichtsverlagerung mit den Füßen. Die beweglichen Achsen mit vier Rädern sollen enge Kurvenradien erlauben.

In der Lenkstange befinden sich der Akku, die Elektronik und das Display für den Akkustand. Die Reichweite liegt bei 20 km und beim Bremsen wird rekuperiert. Eine Fußbremse ist ebenfalls vorhanden.

Möglicherweise soll das Gefährt auch als Zubehör beim Kauf eines Audi angeboten werden, das in den Kofferraum des Autos geladen werden kann.

  • Audi E-Tron Scooter (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron Scooter (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron Scooter (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron Scooter (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron Scooter (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron Scooter (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron Scooter (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron Scooter (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron Scooter (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron Scooter (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron Scooter (Bild: Audi)
Audi E-Tron Scooter (Bild: Audi)

Der Audi e-tron Scooter soll Ende 2020 für rund 2.000 Euro in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,99€
  2. 3,61€
  3. 80,99€
  4. (-20%) 39,99€

Packwahn 11. Aug 2019

Ich würde mir auch so einen kaufen wollen. Erinnert mich etwas daran wie das cruisen...

ichbinsmalwieder 09. Aug 2019

Da sich im Kofferraum nomalerweise eine Steckdose (manchmal 230V, wenigstens aber 12V...

DeepSpaceJourney 08. Aug 2019

Was genau haben Verleihroller mit und deren Behandlung mit privaten Rollern gemeinsam...

quineloe 07. Aug 2019

Audi, die Marke mit den fünf Nullen. Vier im Logo, eine am Lenker.

bplhkp 06. Aug 2019

Damit ist der Audi in bester Gesellschaft (Toyota MR-2 Merde). Wo wird denn französisch...


Folgen Sie uns
       


Star Wars Jedi Fallen Order angespielt

In Star Wars Jedi Fallen Order kämpft der Spieler als junger Jedi-Ritter gegen das schier übermächtige Imperium.

Star Wars Jedi Fallen Order angespielt Video aufrufen
Power-to-X: Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser
Power-to-X
Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser

Die Energiewende ist ohne synthetische Treibstoffe nicht zu schaffen. In Karlsruhe ist eine Anlage in Betrieb gegangen, die das mithilfe von teilweise völlig neuen Techniken schafft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. The Ocean Cleanup Interceptor fischt Plastikmüll aus Flüssen
  2. The Ocean Cleanup Überarbeiteter Müllfänger sammelt Plastikteile im Pazifik

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

    •  /