• IT-Karriere:
  • Services:

e-tron Scooter: Audis Skateboard ist ein E-Scooter

2.000 Euro kostet Audis e-tron Scooter, der eine Mischung aus Skateboard und E-Scooterdarstellt. Gelenkt wird beim Skateboard. Zur besseren Kontrolle gibt es eine Haltestange.

Artikel veröffentlicht am ,
Audi e-tron Scooter
Audi e-tron Scooter (Bild: Audi)

Audi hat sein erstes Elektro-Kleinstfahrzeug vorgestellt. Der Audi e-tron Scooter wiegt 12 kg, lässt sich in Bus und Bahn zusammengeklappt mitnehmen und auch im Kofferraum eines Autos verstauen. Durch den geschlossenen Handgriff kann der Fahrer einhändig fahren.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Zentrum für Internationales Management und Wissensökonomie IMW, Leipzig
  2. dmTech GmbH, Karlsruhe

Der Elektroroller fährt bis zu 20 km/h und ist mit Frontscheinwerfer, Tagfahrlicht, Rücklicht und Bremslicht ausgerüstet. Gelenkt wird wie beim Skateboard durch Gewichtsverlagerung mit den Füßen. Die beweglichen Achsen mit vier Rädern sollen enge Kurvenradien erlauben.

In der Lenkstange befinden sich der Akku, die Elektronik und das Display für den Akkustand. Die Reichweite liegt bei 20 km und beim Bremsen wird rekuperiert. Eine Fußbremse ist ebenfalls vorhanden.

Möglicherweise soll das Gefährt auch als Zubehör beim Kauf eines Audi angeboten werden, das in den Kofferraum des Autos geladen werden kann.

  • Audi E-Tron Scooter (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron Scooter (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron Scooter (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron Scooter (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron Scooter (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron Scooter (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron Scooter (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron Scooter (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron Scooter (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron Scooter (Bild: Audi)
  • Audi E-Tron Scooter (Bild: Audi)
Audi E-Tron Scooter (Bild: Audi)

Der Audi e-tron Scooter soll Ende 2020 für rund 2.000 Euro in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u.a. Battlefield V für 21,49€ und Dying Light - The Following Enhanced Edition für 11,49€)
  2. (-58%) 24,99€
  3. (-63%) 11,00€
  4. (-80%) 2,99€

Packwahn 11. Aug 2019

Ich würde mir auch so einen kaufen wollen. Erinnert mich etwas daran wie das cruisen...

ichbinsmalwieder 09. Aug 2019

Da sich im Kofferraum nomalerweise eine Steckdose (manchmal 230V, wenigstens aber 12V...

DeepSpaceJourney 08. Aug 2019

Was genau haben Verleihroller mit und deren Behandlung mit privaten Rollern gemeinsam...

quineloe 07. Aug 2019

Audi, die Marke mit den fünf Nullen. Vier im Logo, eine am Lenker.

bplhkp 06. Aug 2019

Damit ist der Audi in bester Gesellschaft (Toyota MR-2 Merde). Wo wird denn französisch...


Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom

Wetter, Allgemeinwissen, sächsische Aussprache - wir haben den Magenta-Assistenten gegen Alexa antreten lassen.

Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom Video aufrufen
Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
Von De-Aging zu Un-Deading
Wie Hollywood die Totenruhe stört

De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
Eine Analyse von Peter Osteried


    Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
    Handelskrieg
    Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

    "Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
    Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

    1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
    2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
    3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

      •  /