Abo
  • Services:

E-Sports TV: ESL kündigt 24/7-E-Sport-Sender an

Rund um die Uhr nichts als E-Sport: Die ESL will noch im Mai 2016 einen eigenen TV-Sender eröffnen, der ausschließlich über Turniere der ESL und der Dreamhack sowie generell über virtuelle Computerspiele-Wettbewerbe berichtet.

Artikel veröffentlicht am ,
ESL-Veranstaltung in Manila
ESL-Veranstaltung in Manila (Bild: ESL)

Die ESL kündigt den - nach eigenen Angaben - ersten 24-Stunden-Sender an, der ausschließlich über E-Sport berichtet. Noch im Mai 2016 soll er unter dem Namen E-Sports TV mit Übertragungen von Turnieren und sonstigen Wettbewerben den Betrieb aufnehmen. Im Fokus stehen dabei die Veranstaltungen der ESL und der Dreamhack.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt

E-Sports TV soll unter anderem die ESL One, die Intel Extreme Masters und die Wettbewerbe der ESL Pro League zeigen. Dazu sollen kleinere, regionale Veranstaltungen aller Art kommen.

Sowohl ESL als auch Dreamhack gehören zum schwedischen Medienkonzern Modern Times Group (MTG). Der kümmert sich um die Verbreitung von E-Sports TV über seine Viasat-Satellitenplattform, zunächst in Skandinavien und dem Baltikum.

Laut ESL befinde man sich bereits in Verhandlungen mit weiteren Sendern in aller Welt, um das Programm auch dort verfügbar zu machen. Die Partnerschaften mit Twitch, Azubu, Hitbox und Yahoo sollen unverändert fortgeführt werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€ + Versand
  2. auf ausgewählte Corsair-Netzteile

Sharkuu 30. Apr 2016

ja wenn einen die reinen spielestreams nicht so interessieren, dann muss man schon in den...

Dwalinn 29. Apr 2016

das liegt an der Auswahl, gibt nunmal mehr Englisch sprechende. hatte aber auch schon...

Hoerli 28. Apr 2016

Ich putz hier nur ... ;) Wir räumen das Internet auf. Sorgen dafür, dass die, die...


Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /