E-Sports: Telekom beteiligt sich an SK Gaming

Das E-Sports-Team SK Gaming hat einen weiteren Anteilseigner: Nach Mercedes und dem 1. FC Köln steigt nun die Telekom ein. Das Unternehmen möchte mit dem Engagement offenbar auch für sein Glasfasernetz werben.

Artikel veröffentlicht am ,
Profis von SK Gaming feiern einen Sieg.
Profis von SK Gaming feiern einen Sieg. (Bild: Telekom)

Seit 2018 ist die Deutsche Telekom einer der Hauptsponsoren von SK Gaming, nun kauft sie 25 Prozent der Anteile an dem Kölner E-Sports-Team für einen nicht genannten Betrag. Nach dem Einstieg gehören weitere 25 Prozent jeweils Mercedes, dem 1. FC Köln und dem Mitgründer und Teamchef Alexander T. Müller.

Stellenmarkt
  1. Partner & Business Operations Manager (w/m/d) OZG-Umsetzung
    HanseVision GmbH, Hamburg
  2. IT-Sicherheitsadministrator (m/w/d)
    Mainova AG, Frankfurt am Main
Detailsuche

Die "Beteiligung unterstreicht die Bedeutung und den Stellenwert von E-Sports und Gaming für die Telekom", sagt Hiro Kishi, der bei dem Konzern für das Sportsponsoring zuständig ist. Offenbar geht es dem Unternehmen auch darum, mit E-Sports die Qualität seiner Datenverbindungen zu bewerben.

Die Leistungszentren von SK Gaming in Köln und Berlin seien bereits mit modernsten Glasfaserleitungen angebunden, die den "Profis beste Trainingsbedingungen" bieten würden.

SK Gaming wurde 1997 unter dem Namen Schroet Kommando (SK) gegründet. Seitdem hat das Team nach eigenen Angaben mehr als 60 Meisterschaften gewonnen und mehrere Millionen Euro an Preisgeldern verdient.

Golem Akademie
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24.–25. Januar 2022, virtuell
  2. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    28. Februar–4. März 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Zeitweise gehörte SK Gaming in Counter-Strike Global Offensive, Quake und Warcraft 3 zur Weltspitze. Derzeit hat das Team rund 30 Profis aus aller Welt unter Vertrag, die in League of Legends, Smite, Clash Royale, Fifa 20 und Hearthstone antreten.

In Deutschland tut sich gerade viel im Bereich des E-Sports. So hat der FC Bayern München Anfang Dezember 2019 als letzter großer Verein ein professionelles Fußballteam gegründet, das in der E-Football-Pro von Konami antritt. Im ersten und bislang einzigen Spiel sind die Bayern chancenlos gegen Manchester United untergegangen.

Gleichzeitig gibt es München den Plan, mit der League of Legends European Championship in Jahr 2021 ein richtig großes Turnier nach Deutschland zu holen. Allerdings ist der Plan wegen der hohen Kosten im Stadtrat umstritten - falls kein Sponsor einspringt, dürfte das Vorhaben scheitern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Xbox Cloud Gaming
Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden

Call of Duty, Fallout oder Halo: Neue Spiele bequem am Business-Laptop via Stream zocken, klingt zu gut, um wahr zu sein. Ist auch nicht wahr.
Ein Erfahrungsbericht von Benjamin Sterbenz

Xbox Cloud Gaming: Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden
Artikel
  1. Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
    Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
    "Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

    Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
    Ein Praxistest von Oliver Nickel

  2. Kryptowährung im Fall: Bitcoin legt rasante Talfahrt hin
    Kryptowährung im Fall
    Bitcoin legt rasante Talfahrt hin

    Am Samstag setzte sich der Absturz des Bitcoin fort. Ein Bitcoin ist nur noch 34.200 US-Dollar wert. Auch andere Kryptowährungen machen Verluste.

  3. Andromeda: Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie
    Andromeda
    Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie

    Erstmals ist ein Blick auf Andromeda möglich - das Smartphone-Betriebssystem, das Microsoft bereits vor einigen Jahren eingestellt hat.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MediaMarkt & Saturn: Heute alle Produkte versandkostenfrei • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 114,90€ • Alternate (u.a. DeepCool AS500 Plus 61,89€) • Acer XV282K UHD/144 Hz 724,61€ • MindStar (u.a. be quiet! Pure Power 11 CM 600W 59€) • Sony-TVs heute im Angebot [Werbung]
    •  /