Abo
  • Services:

Das Ziel: das gesamte Stadion zu füllen

Die Enttäuschung der Fans über die diesjährige Distanz haben auch die ESL-Veranstalter mitbekommen. "Für das nächste Jahr überlegen wir uns, wie wir das Problem lösen. Dieses Jahr ging es aufgrund der technischen Gegebenheiten nicht anders. Wir finden aber auch, dass die Atmosphäre im letzten Jahr etwas Besonderes war und wollen das wieder so hinbekommen", sagt Ulrich Schulze im Interview.

  • Auch Cosplayer gab es dieses Jahr. (Bild: Adela Sznajder/ESL)
  • Die Fans jubelten, ... (Bild: Adela Sznajder/ESL)
  • ... und jubelten lautstark ihren Idolen zu. (Bild: Helena Kristiansson/ESL)
  • Gewonnen hat Team Secret nach einem spannenden Finale. (Bild: Kelly Kline/ESL)
  • Um diesen Pokal und 300.000 US-Dollar wurde gespielt. (Bild: Helena Kristiansson/ESL)
  • Die Sieger vom vergangenen Jahr gaben alles, schieden aber im Halbfinale aus. (Bild: Adela Sznajder/ESL)
Gewonnen hat Team Secret nach einem spannenden Finale. (Bild: Kelly Kline/ESL)
Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. BG-Phoenics GmbH, München, Frankfurt

Dafür gibt es dieses Jahr besser koordinierte Autogrammstunden mit den Spielern. Besonders am zweiten Turniertag, dem Sonntag, kommen immer wieder Spieler in den Zuschauerbereich und geben ihren Fans Autogramme, machen Bilder mit ihnen und dürfen sich auch mal Tipps anhören, wie sie ihr Spiel verbessern könnten.

Airbrush und Ballons

Und auch ein Airbrush-Tattoo oder ein Ballonmodell ihres Lieblingshelden wollen viele Spieler haben. Um dem Event einen leichten Festivalcharakter verleihen, bietet die ESL nämlich zahlreiche Nebenaktivitäten an, die besonders in den Spielpausen genutzt werden. Auch Gaming-Hersteller zeigen dort ihre neuen Produkte und locken mit Gewinnspielen und lustigen Aktionen. "Bisher haben wir uns in Frankfurt auf die Dota-Enthusiasten konzentriert, jetzt wollen wir auch die Leute ansprechen, die mit dem Spiel noch nicht so viel zu tun hatten", erklärt der ESL-Gründer Ralf Reichert im Gespräch mit Golem.de "Unser Ziel ist es, in den kommenden Jahren das komplette Stadion zu füllen."

Am Sonntagabend bekommen die Fans am Ende mit einem sehr spannenden Finale zwischen Evil Geniuses und Team Secret noch einen Ausblick auf das kommende International. Team Secret gewinnt das Best-of-Five mit 3:1 und damit das Preisgeld für den Erstplatzierten von 120.000 Euro, die Fans jubeln ununterbrochen. Da machte es auch nichts aus, dass nach dem Spiel noch der Strom für die Audioanlage ausfällt. Die Zuschauer sind so laut, man hätte eh nichts mitbekommen.

Und auch die anderen Teams blicken noch am Abend zufrieden auf das Turnier zurück. "Wir haben gemerkt, wo wir noch Schwächen haben und können bis zum August daran arbeiten, wir wissen auch schon wie", sagte uns noch ReiNNNN von Fnatic. Und wer immer noch kein Autogramm von einem Spieler hat, der kann es noch auf der Twitch-Party versuchen. Dort feiern Spieler und Fans noch bis in den Morgen.

 15.000 Fans jubeln laut
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)

Zazu42 26. Jun 2015

geben wir töten einfach eine neue bedeutung (besiegen?). Ich kanns kaum erwarten meine...

theonlyone 25. Jun 2015

Starcraft war nach Broodwar eben einfach tot. LoL ist eben das Casual E-Sport Spiel Nr1...

theonlyone 24. Jun 2015

Von der reinen Aufmachung her finde ich große Hallen besser als ein "Stadion". Gerade...

AveN 24. Jun 2015

Das kann nur jemand sagen, der nicht dabei war. Die Atmosphäre war genial und da nur das...

spooCQ 23. Jun 2015

Kann dir nur mit CS:GO dienen: http://www.esl-one.com/csgo/cologne-2015/ Quake/Quake Live...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /