Abo
  • Services:

E-Sport: Doping-Tests bei ESL-Turnieren

Kurz nach einem Bericht über Doping im E-Sport reagiert der Veranstalter der ESL: Ab sofort wird es Hauttests geben. Außerdem ist eine enge Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Anti-Doping-Verbänden geplant.

Artikel veröffentlicht am ,
E-Sportler bei ESL-Turnier
E-Sportler bei ESL-Turnier (Bild: Turtle Entertainment)

Bereits auf der ESL One Cologne im August 2015 will Veranstalter Turtle Entertainment mit einem Hauttest prüfen, ob die E-Sportler zu verbotenen leisstungssteigernden Mitteln gegriffen haben. Die Kontrollen soll es ab sofort bei jedem Event innerhalb der Intel Extreme Masters, der ESL One und ESL ESEA Pro League geben, sobald das Regelwerk der Turniere auf den neuesten Stand gebracht wurde - was möglichst schnell geschehen soll, so Turtle.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

Grund für die harten Tests: Mitte Juli 2015 hatte ein aus Kanada stammender E-Sportler berichtet, dass er selbst sowie seine Teammitglieder zur Steigerung der Konzentrationsfähigkeit zu Psychopharmaka gegriffen hätten. Gleichzeitig hatte er den Eindruck erweckt, dass Doping in der Szene weit verbreitet sei - obwohl es bereits damals laut dem Regelwerk der ESL strikt untersagt war.

Laut Turtle Entertainment will die ESL eng mit der Nationalen Anti Doping Agentur (Nada) mit Sitz in Bonn zusammenarbeiten, um faire und realisierbare Richtlinien zu schaffen. Dabei gehe es um Regeln, die sowohl die "Privatsphäre der Spieler schützen und gleichermaßen eindeutige Testergebnisse liefern" sollen.

Auch mit der World Anti Doping Agency (Wada) soll es eine Kooperation geben, um die internationale Durchsetzung der Richtlinien auch in Regionen wie den Vereinigten Staaten, Asien und Australien zu erreichen.

Die Wada soll der ESL auch bei der Erarbeitung eines Programms helfen, das die E-Sportler mit Informationen über verbotene und erlaubte Mittel versorgt, und ihnen bei dem physischen und emotionalen Druck helfen soll, der auf dem höchsten Niveau des kompetitiven Gaming bei vielen herrscht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Jetzt für 150 EUR kaufen und 75 EUR sparen
  2. (u. a. 4 Blu-rays für 20€, 2 TV-Serien für 20€)

twothe 24. Jul 2015

Wenn man z.B. die aktuellen World-First Kills von Method bei World of Warcraft anschaut...

Accelerator 23. Jul 2015

Tests machen das aber deutlich schwieriger, diese exotischen Putsch-Mittel sind schwer zu...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
  2. Google Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
  3. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    •  /