• IT-Karriere:
  • Services:

E-Sport: Die Formel 1 geht online weiter

The Show Must Go On. Zur Unterhaltung der Zuschauer soll eine Reihe von Formel-1-Fahrern in offiziellen Rennen virtuell gegeneinander fahren.

Artikel veröffentlicht am ,
Wenn die Rennstrecke gesperrt ist, müssen die Fahrer auf virtuelle Welten ausweichen.
Wenn die Rennstrecke gesperrt ist, müssen die Fahrer auf virtuelle Welten ausweichen. (Bild: Formel 1)

Nachdem alle Formel-1-Rennen bis zum Juni gestrichen wurden, stellt die Formel 1 vorerst auf digital um. An jedem ursprünglich geplanten Rennwochenende soll offiziell ein Virtual Grand Prix abgehalten werden, der live auf Youtube, Facebook und Twitch gestreamt wird. Inoffizielle Rennen fanden schon letzte Woche statt. Die virtuelle Formel 1 nutzt das offizielle Formel-1-Spiel von Codemasters. Das erste Rennen wird am kommenden Sonntag, dem 22. März um 22 Uhr stattfinden und bis kurz vor Mitternacht dauern.

Stellenmarkt
  1. MEA Service GmbH, Aichach
  2. Verwaltungs-Berufsgenossenschaft VBG gesetzliche Unfallversicherung, Hamburg

Nach einem Qualifying wird eine halbe Grand-Prix-Distanz über 28 Runden auf der Rennstrecke von Bahrain gefahren. Welche Fahrer antreten werden, ist allerdings unklar. Die Veranstalter sprechen lediglich davon, dass Formel-1-Fahrer zusammen mit anderen Stars fahren sollen. Die Spieleinstellungen sollen dabei auch weniger erfahrenen Teilnehmern zugute kommen. Alle Autos werden das gleiche Setup nutzen und auch ABS und Traktionskontrolle werden für Unerfahrene erlaubt sein. Das alles soll der Unterhaltung dienen, Meisterschaftspunkte gibt es nicht.

Auch an Wochenenden ohne geplante Grand-Prix-Rennen sollen im Rahmen der neuen Initiative offizielle Formel-1-Events stattfinden, sogenannte Exhibition Races, also Freundschaftsrennen. Dabei sollen Fans aus der ganzen Welt gegen Formel-1-Fahrer antreten. Solche Rennen fanden schon am vergangenen Wochenende statt, wenn auch ohne die offizielle Unterstützung der Formel 1.

Twitch-Einbettung starten

Bei einem von The Race spontan organisierten Rennen am vergangenen Wochenende nahm Rennfahrer Lando Norris teil. Dabei soll er während des Rennens mit über 70.000 Zuschauern zum beliebtesten Twitch-Streamer geworden sein. Die zweite Runde dieses inoffiziellen Formel-1-Grand-Prix des Not The Bahrain Grand Prix von Veloce Esports soll zwei Stunden vor dem offiziellen virtuellen Bahrain Grand Prix der Formel 1 stattfinden, mit weitgehend vergleichbaren Regeln. Auch das All-Star-Rennen von The Race wird wieder stattfinden, diesmal aber am Samstag.

Da die gesamte Rennsportwelt von den Beschränkungen bei Massenveranstaltungen während der Coronavirus-Pandemie betroffen ist, werden am kommenden Wochenende ein ganze Reihe von virtuellen Rennen ausgetragen. So werden auch offizielle virtuelle Rennen der amerikanischen Nascar-Serie organisiert und Fahrer verschiedener Rennklassen werden sich im RaceRoom VIP Race auf der digitalen Nordschleife messen.

In nächster Zeit werden wohl viele Rennen zwischen Fahrern ausgetragen werden, die sich sonst nie auf der virtuellen oder echten Rennstrecke getroffen hätten. Einen Überblick über alle größeren Events bietet The Race, darunter sind auch einige etablierte E-Sport-Serien.

Den Anfang macht danach bereits am heutigen Freitag, dem 20. März um 19:40 Uhr die vierte und letzte Runde des Shootouts der ADAC GT Masters E-Sports 2020, ein Wettbewerb mit 80.000 Euro Preisgeld im danach anstehenden Finale. Am morgigen Samstag findet die letzte Runde der 24H Esport Series statt. Die Online-Rennserie ist von den Langstreckenrennen der Le Mans Series inspiriert, das finale Rennen dauert trotz des Namens jedoch "nur" 12 Stunden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 799€ (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis 872,89€)
  2. (bis zum 12. April)
  3. (aktuell u. a. AZZA Cube Mini 805 für 194,90€ + Versand statt 242,64€ im Vergleich)

Kakiss 22. Mär 2020 / Themenstart

Och, dann doch lieber Quake 3 oder Starcraft im Fernsehen :D

Dwalinn 21. Mär 2020 / Themenstart

Ich finds geiler das viele kreative und kluge Köpfe den Sieger bestimmen und nicht 1 Fahrer

Dwalinn 21. Mär 2020 / Themenstart

Verstappen und Norris haben auch vor Corona regelmäßig eSport betrieben :)

Arsenal 20. Mär 2020 / Themenstart

Also ich habe das Rennen auf YouTube von einem Streamer gesehen, dem ich folge... Die F1...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Kuschelroboter Lovot angesehen (CES 2020)

Lovot ist ein kleiner Roboter, der bei seinem Besitzer für gute Stimmung sorgen soll. Er lässt sich streicheln und reagiert mit freudigen Geräuschen.

Kuschelroboter Lovot angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Latitude 7220 im Test Das Rugged-Tablet für die Zombieapokalypse
  2. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  3. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen

Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
Buglas
Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

  1. Coronavirus Österreich diskutiert verpflichtendes Tracking
  2. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
  3. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern

CPU-Fertigung: Intel hat ein Netburst-Déjà-vu
CPU-Fertigung
Intel hat ein Netburst-Déjà-vu

Über Jahre hinweg Takt und Kerne ans Limit treiben - das wurde Intel einst schon beim Pentium 4 zum Verhängnis.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Maxlinear Intel verkauft Konzernbereich
  2. Comet Lake H Intel geht den 5-GHz-Weg
  3. Security Das Intel-ME-Chaos kommt

    •  /