Abo
  • Services:

E-Sport: 1 Million US-Dollar Preisgeld für neue Counter-Strike-Liga

Die ESL und die ESEA haben eine neue E-Sport-Liga für den Egoshooter Counter Strike: Global Offensive angekündigt. Insgesamt soll in diesem Jahr ein Preisgeld von einer Million US-Dollar ausgelobt werden. Damit ist die ESL ESEA Pro League die größte unter den zahlreichen Counter-Strike-Ligen.

Artikel veröffentlicht am ,
Fnatic hat die ESL One in Katowice gewonnen.
Fnatic hat die ESL One in Katowice gewonnen. (Bild: Helena Kristiansson/ESL)

Die neue E-Sport-Liga der Electronic Sport Liga (ESL) und der E-Sport-Entertainment Association (ESEA) hat den sperrigen Namen ESL ESEA Pro League, gespielt wird Counter Strike: Global Offensive. In diesem Jahr sollen zwei Saisons ausgetragen werden, bei denen jeweils zwölf Teams in der europäischen und der nordamerikanischen Division um insgesamt eine Million US-Dollar spielen.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. über duerenhoff GmbH, Nürnberg

Die neue Liga übernimmt das Turniersystem der bisherigen ESEA Invite Liga, wie ein Mitarbeiter auf Reddit bekanntgab. Damit werden die Teams in wöchentlichen Online-Matches gegeneinander antreten, das Anti-Cheat-Tool der ESEA soll Manipulationen der Spiele verhindern. Die besten Teams aus beiden Divisionen treten in einem Lan-Turnier in Köln und Los Angeles gegeneinander an.

Die Veranstalter wollen auf die von Valve mit jeweils 250.000 US-Dollar Preisgeld unterstützten Major-Turniere, etwa die Dreamhack Summer, Rücksicht nehmen und die Spieltage entsprechend verlegen, damit die Teams genügend Zeit zur Vorbereitung haben.

Am 4. Mai soll die Liga starten. Sie findet unabhängig der bereits angekündigten ESL One Cologne im August statt, bei der 16 Teams um 250.000 US-Dollar in der Lanxess-Arena kämpfen.

Zu viele Ligen machen Counter-Streike-Szene unübersichtlich

Die ESL ESEA Pro League besitzt das größte Preisgeld unter den vielen Counter-Strike-Ligen, macht die E-Sport-Szene rund um den Egoshooter aber noch unübersichtlicher. Neben der neuen Liga finden die Acer Predator Masters, CEVO CS:GO Season 7 Pro League, Counter-Pit-Liga, PGL CS:GO Championship-Series, Starladder, Faceit-Challenge und zahlreiche kleinere Ligen, an denen die großen Teams teilnehmen, teils parallel statt. Die fehlende Übersicht unter den Turnieren ist aber ein allgemeines Problem im E-Sport, wie Fans bereits auf der Gamescom 2014 kritisierten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. ab 1.119€ (Ersparnis: 310€)
  3. für 109,99€ statt 189,99€ (Neupreis) und 32 GB für 139,99€ statt 219,99€ (Neupreis)

SchmuseTigger 29. Apr 2015

Ok, mehr internationale Turniere wären ok. Aber gibt doch jetzt mehr? Oder soll mehr...

Dwalinn 29. Apr 2015

Ich hatte echt gehoft ihr packt das video "ESL One in Frankfurt 2014 - Bericht" wieder...

diclonyuus 29. Apr 2015

Wenn Du ein Fan von deutschen Teams bist, dann drück die Daumen für Penta e-Sports...


Folgen Sie uns
       


PUBG für Smartphones - Test

Wir testen PUBG für Smartphones - eine sehr gute Umsetzung der ursprünglichen Version für PC und Konsole.

PUBG für Smartphones - Test Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /