Abo
  • Services:
Anzeige
Fahrradantrieb E-Ram: Nachrüstsatz soll 2017 auf den Markt kommen.
Fahrradantrieb E-Ram: Nachrüstsatz soll 2017 auf den Markt kommen. (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

E-Ram: Das Mountainbike wird zum E-Bike umgerüstet

Fahrradantrieb E-Ram: Nachrüstsatz soll 2017 auf den Markt kommen.
Fahrradantrieb E-Ram: Nachrüstsatz soll 2017 auf den Markt kommen. (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Ein unauffälliger Elektromotor gibt einem Mountainbike mehr Wumm: E-Ram ist ein Antrieb, mit dem Fahrräder ohne aufwendigen Umbau in ein E-Bike verwandelt werden können.

Die Steigungen fallen mit den Jahren schwerer? Etwas zusätzlicher Schub könnte helfen. Aber dafür gleich ein neues teures E-Bike kaufen? Das eigene Mountainbike ist eleganter und funktioniert doch gut. Warum nicht ein E-Bike daraus machen? Ein kleiner Motor am Tretlager, den Akku in den Rucksack - und schon geht es wieder mit Schwung die Berge hinauf.

Anzeige
  • Die Komponenten von E-Ram (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
  • Der Antrieb wird auf das Tretlager montiert. (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
  • Er ist klein und kompakt. (Foto: Werner Pluta/Golem.de)
Die Komponenten von E-Ram (Foto: Werner Pluta/Golem.de)

E-Ram heißt der Antrieb, den das Duisburger Designbüro Projekter Industrial Design zusammen mit dem Schweizer Fahrradentwickler B-Labs und dem bayrischen Fahrradhersteller Bionicon entwickelt hat. Es ist ein kleiner Elektromotor, der an die Kurbelwelle eines bestehenden Fahrrads angebaut wird und dann entsprechend der eigenen Tretleistung Schub zugibt. Projekter zeigt ihn auf der Hannover Messe (Halle 2, Stand B30).

Der Akku ist im Rucksack

Die Motoreinheit hat einen Durchmesser von etwa 13 Zentimetern, ist weniger als 5 Zentimeter dick und wiegt weniger als 1,5 Kilogramm. Einen unhandlichen Akku, der auf dem Gepäckträger oder am Rahmen montiert ist, gibt es nicht: Der etwa 2,5 Kilogramm schwere Akku kommt in den Rucksack des Fahrers. Dadurch soll das Fahrrad so agil bleiben wie zuvor. Ein Anschluss, der den Akku mit dem Motor verbindet, wird am Rahmen angebracht.

Ihr Ziel sei gewesen, einen Antrieb zu entwickeln, der nachträglich an ein bestehendes Fahrrad angebaut werden könne - als Gegenentwurf zu den klobigen Antrieben von Bosch, Shimano und anderen, sagt E-Ram-Designer Sébastien Lienhard im Gespräch mit Golem.de. "Unsere Anforderungsliste war: leicht, klein und soll die Geometrie eines Fahrrades nicht verändern".

Der Motor ist bei 25 km/h abgeriegelt

Der Motor nimmt - wie im Gesetz vorgesehen - 250 bis 300 Watt Leistung auf und ist bei einer Geschwindigkeit von 25 km/h abgeriegelt. Das Drehmoment sei um etwa 20 Prozent geringer als das eines Bosch-Antriebs. Aber dafür habe ihr Antrieb auch nur ein Viertel von dessen Gewicht, sagt Lienhard.

"Viele Leute haben ein tolles Trekkingrad oder ein anderes tolles Fahrrad und wollen sich nicht ein teures E-Bike kaufen, was möglicherweise ein schlechtes Fahrrad ist", sagt Lienhard. Mit E-Ram sollen sie ihr gewohntes Gefährt umrüsten.

Zunächst soll der Antrieb jedoch an Fahrradhersteller vermarktet werden: Nach der Fachmesse Eurobike, die im August in Friedrichshafen am Bodensee stattfindet, soll E-Ram in einer OEM-Version auf den Markt kommen. Ein Nachrüstsatz für das eigene Fahrrad ist geplant. Lienhard rechnet damit, dass der nach der Eurobike im kommenden Jahr verfügbar sein wird.


eye home zur Startseite
frontloop 02. Mai 2016

Oh Gooootttt! Die Welt geht unter! Auch noch ein Treibstofftank im Rucksack!!! http://www...

Neuro-Chef 02. Mai 2016

Auf die paar Sekunden wird es meistens nicht ankommen und beim Auto drohen ja auch üble...

Paule 02. Mai 2016

Bevor ich einen schweren Akku beim Radfahren im Rucksack trage, da würde ich doch eher...

pre3 02. Mai 2016

So ist es!

d0lli 29. Apr 2016

nein. Bei einer Bohrmaschine mag das so sein. Bei den elektischen Maschinen die ich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide
  2. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  3. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  4. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 12,85€ + 5€ FSK18-Versand
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Umfrage

    88 Prozent wollen bezahlbaren Breitbandanschluss

  2. Optimierungsprogramm

    Ccleaner-Malware sollte wohl Techkonzerne ausspionieren

  3. VPN

    Telekom startet ihr Weltnetz für Unternehmen

  4. Smartphone

    Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern

  5. C't-Editorial kopiert

    Bundeswahlleiter stellt Strafanzeige gegen Brieffälscher

  6. Bundestagswahl 2017

    Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken

  7. Auto

    Tesla will eigene Hardware für seine autonom fahrenden Autos

  8. Pipewire

    Fedora bekommt neues Multimedia-Framework

  9. Security

    Nest stellt komplette Alarmanlage vor

  10. Creators Update

    "Das zuverlässigste und sicherste Windows seit jeher"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Drei Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11
  2. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS
  3. iPhone iOS 11 bekommt Schutz gegen unerwünschte Memory-Dumps

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

Energieversorgung: Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
Energieversorgung
Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
  1. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz
  2. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack
  3. Kreditrating Equifax' Krisenreaktion ist ein Desaster

  1. Re: Es nervt!!!

    Cyber | 14:29

  2. Re: Mal was positives.

    HansiHinterseher | 14:29

  3. Re: Apple könnte das iPhone auch pünktlich...

    budweiser | 14:29

  4. Re: Wahlprogramm Die PARTEI

    Peace Р| 14:25

  5. Re: Nur Realms?

    JustDanMan | 14:22


  1. 13:58

  2. 13:15

  3. 13:00

  4. 12:45

  5. 12:33

  6. 12:05

  7. 12:02

  8. 11:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel