Abo
  • Services:
Anzeige
Werbung für die neue E-Postbrief-Funktion
Werbung für die neue E-Postbrief-Funktion (Bild: Deutsche Post)

E-Post Rechnungen scannen und per Mausklick bezahlen

Ein Scanner mit einer speziellen Software arbeitet mit der E-Post-Software zusammen. Damit werden Empfänger, Kontoverbindung und Rechnungsbetrag automatisch ins Onlinebanking übernommen.

Anzeige

Die Deutsche Post hat ihren angekündigten E-Post-Dienst gestartet, der gescannte Rechnungen erkennen und das Bezahlen mit einigen Mausklicks im Onlinebanking ermöglichen soll. Das gab das Unternehmen am 3. Dezember 2013 bekannt. Private Nutzer der E-Post können mit dem Ion-Aircopy-Scanner Dokumente, Rechnungen und Belege digitalisieren, dann im E-Postsafe ablegen und elektronisch weiterverarbeiten.

Die E-Post analysiert eingescannte Dokumente per OCR und soll erkennen, ob es sich um Rechnungen handelt. Dann werden Empfänger, Kontoverbindung und Rechnungsbetrag übernommen. "Mit wenigen Klicks kann der Nutzer die Rechnung dann per E-Post-Zahlung begleichen. Das lästige Ausfüllen von Überweisungsträgern und Onlinebanking-Formularen entfällt ebenso wie das fehleranfällige Abtippen langer Iban-Nummern", erklärte das Unternehmen. Das kostenlose Speichervolumen im E-Post-Safe ist auf 5 GByte begrenzt.

Der Scanner ist über den Onlinemarktplatz von DHL "Meinpaket.de" für 99 Euro erhältlich. E-Post-Kunden erhalten das Gerät zum Preis von 59 Euro.

Der E-Postbrief ist ein rechtsverbindliches elektronisches Produkt der Post, das mit der De-Mail konkurriert. Für den E-Postbrief seien rund eine Million Nutzer registriert, erklärte der Logistikkonzern im April 2013. 95 Prozent der Sendungen drucke die Post aber im Kundenauftrag aus und sende sie per Brief zu. In diesem Jahr wolle die Post rund 100 Millionen Euro Umsatz in dem Bereich erwirtschaften. De-Mails kosten je nach Datengröße zwischen 33 und 49 Cent; der E-Postbrief ist mit 55 Cent teurer.

Auf der Cebit hatte die Post einen erweiterten E-Postbrief vorgestellt, der End-to-End-Verschlüsselung leisten soll.


eye home zur Startseite
MM1404 04. Dez 2013

@FullPatrickJoin, danke für die Referenz, ja die Technologie ist von uns. ;-) @Flybye77...

dabbes 04. Dez 2013

damit die Post auch schön weitere Dienste anbieten kann und die Konkurrenz aussperren kann.

LCO 04. Dez 2013

Braucht es auch noch alle meine Rechnungs-Dokumente, um ein Lückenloses Bild meiner...

robinx999 04. Dez 2013

Sollte nicht jeder vernünftige Email Client auch POP3S, IMAPS und SMTPS beherschen? Und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. M-net Telekommunikations GmbH, München
  3. über Kilmona PersonalManagement GmbH, Erlangen
  4. TAIFUN Software AG, Raum Bayern


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,90€ + 4,99€ Versand (Vergleichspreis 128€)
  2. 190,01€
  3. 193,02€

Folgen Sie uns
       


  1. Counter-Strike Go

    Bei Abschuss Ransomware

  2. Hacking

    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

  3. Die Woche im Video

    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

  4. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  5. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  6. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  7. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken

  8. Surface Diagnostic Toolkit

    Surface-Tool kommt in den Windows Store

  9. Bürgermeister

    Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH

  10. Layton's Mystery Journey im Test

    Katrielle, fast ganz der Papa



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Handyortung: Wir ahnungslosen Insassen der Funkzelle
Handyortung
Wir ahnungslosen Insassen der Funkzelle
  1. Bundestrojaner BKA will bald Messengerdienste hacken können
  2. Bundestrojaner Österreich will Staatshackern Wohnungseinbrüche erlauben
  3. Staatstrojaner Finfishers Schnüffelsoftware ist noch nicht einsatzbereit

48-Volt-Systeme: Bosch setzt auf Boom für kompakte Elektroantriebe
48-Volt-Systeme
Bosch setzt auf Boom für kompakte Elektroantriebe
  1. Elektromobilität Shell stellt Ladesäulen an Tankstellen auf
  2. Ifo-Studie Autoindustrie durch Verbrennungsmotorverbot in Gefahr
  3. Mobilität Elektroautos deutscher Start-ups fordern Autobauer heraus

Anwendungen für Quantencomputer: Der Spuk in Ihrem Computer
Anwendungen für Quantencomputer
Der Spuk in Ihrem Computer
  1. Quantencomputer Ein Forscher in den unergründlichen Weiten des Hilbertraums
  2. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"
  3. Quantenoptik Vom Batman-Fan zum Quantenphysiker

  1. Re: kein einziger meter

    mambokurt | 12:47

  2. Re: Steuergeldverschwendung

    bplhkp | 12:47

  3. Re: Längster Tunnel der Welt:

    mambokurt | 12:46

  4. Re: SDK & Sicherheitslücken?

    Mik30 | 12:42

  5. Re: Gamer Smartphone?

    Dietbert | 12:40


  1. 12:43

  2. 11:54

  3. 09:02

  4. 16:55

  5. 16:33

  6. 16:10

  7. 15:56

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel