Abo
  • Services:
Anzeige
E-Plus-Übernahme: Telefónica will United Internet Bandbreitengarantien bieten
(Bild: Michaela Rehle/Reuters)

E-Plus-Übernahme: Telefónica will United Internet Bandbreitengarantien bieten

Die Telefónica will den Mobilfunkprovidern in Deutschland verstärkt ihr Netz öffnen und Datenübertragungsraten für deren Kunden garantieren. Damit soll die Übernahme von E-Plus gerettet werden.

Anzeige

Die Telefónica verhandelt mit Mobilfunkprovidern in Deutschland über eine Zusammenarbeit mit den Konkurrenten, um die Genehmigung der Europäischen Union für die Übernahme von E-Plus zu bekommen. Das hat die Nachrichtenagentur Bloomberg aus verhandlungsnahen Kreisen erfahren. Der spanische Telekommunikationskonzern soll mit Freenet, Drillisch, Unitymedia KabelBW und United Internet sprechen.

Telefónica habe United Internet eine Garantie für den Zugang zu schnelleren mobilen Internet-Angeboten für den Weiterverkauf angeboten.

Dem Verkauf der irischen Telefónica-Tochter an Hutchison Whampoa hatte die EU-Kommission unter Auflagen zugestimmt. Um den Preiswettbewerb zu erhalten, musste Hutchison 3G aber zwei Mobilfunkprovidern den Zugang zum Markt ermöglichen und ihnen bestimmte Datenübertragungsraten garantiert zur Verfügung stellen.

Die Telefónica zahlt für E-Plus 3,7 Milliarden Euro, die niederländische E-Plus-Mutter KPN bekommt zudem einen Anteil von 24,9 Prozent am neuen Unternehmen. Damit hat die Übernahme ein Volumen von 12 Milliarden US-Dollar. Die EU-Kommission prüft bis 23. Juni, ob sie der Fusion ohne Auflagen zustimmen wird.

Sprecher von Telefónica Deutschland, United Internet, Freenet und Unitymedia wollten sich nicht zu dem Bericht äußern.

EU-Wettbewerbskommissar Joaquín Almunia soll laut einem unbestätigten Bericht planen, die Fusion nur mit hohen Auflagen zu genehmigen. So soll ein neuer vierter Anbieter Frequenzen und Standorte für Funkmasten, rund 200 Shops sowie ein Callcenter für Kundenservice bekommen.


eye home zur Startseite
nicoledos 04. Jun 2014

Aus zwei Netzen mit einem Balken wird noch lange nicht ein Netz mit zwei. Bei O2...

asa (Golem.de) 04. Jun 2014

Oh ja vielen Dank, mein Fehler, ist berichtigt!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sagemcom Fröschl GmbH, Walderbach (zwischen Cham und Regensburg)
  2. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  3. Dataport, Hamburg
  4. OSRAM GmbH, Garching bei München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 13,98€ + 5,00€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  2. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  3. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  4. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  5. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  6. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  7. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  8. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  9. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  10. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  1. Re: Wieso könnten Händler-Shops überhaupt...

    mikeone | 12:59

  2. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    __destruct() | 12:59

  3. Re: 300¤

    plutoniumsulfat | 12:58

  4. Re: OT Kreditkarte kostenlos und kostenlose...

    mikeone | 12:52

  5. Re: Ich benutze nur SubRip-Untertitel (.srt) ...

    derats | 12:51


  1. 10:10

  2. 09:59

  3. 09:00

  4. 18:58

  5. 18:20

  6. 17:59

  7. 17:44

  8. 17:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel