Abo
  • IT-Karriere:

E-Plus: Roaming-Gebühren entfallen bei etlichen Prepaid-Anbietern

E-Plus verlangt von vielen seiner Kunden keine zusätzlichen Roaming-Gebühren mehr, wenn diese ihre Prepaid-Mobilfunkkarte im EU-Ausland nutzen. Ankommende Gespräche sind gratis, und ausgehende Telefonate und SMS liegen auf dem Niveau eines Inlandtelefonats.

Artikel veröffentlicht am ,
Neue Roaming-Optionen für Prepaid-Kunden
Neue Roaming-Optionen für Prepaid-Kunden (Bild: E-Plus)

Seit Anfang März 2014 können Kunden von Aldi Talk bereits im EU-Ausland mobil telefonieren, ohne dass dabei zusätzliche Gebühren anfallen. Ausgehende Anrufe werden im EU-Ausland wie Inlandstelefonate abgerechnet und das Annehmen von eingehenden Telefonaten kostet nichts. In Kürze sollen auch andere Prepaid-Anbieter im E-Plus-Netz dieses Konzept übernehmen.

Stellenmarkt
  1. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  2. BWI GmbH, Meckenheim

Mitte April 2014 sollen zunächst die Marken Ortel, Mobilka und Ay Yildiz folgen. Weitere Marken und Partner sollen später folgen, Details dazu liegen allerdings bislang nicht vor. Einheitlich kosten alle ausgehenden Telefonate im EU-Ausland 9 Cent pro Minute und der SMS-Versand wird einheitlich mit 7 Cent pro Nachricht abgerechnet. Damit liegen die Minuten- und SMS-Preise auf dem Niveau von Inlandstarifen. Ankommende Telefonate sind generell kostenlos.

Die neuen Roaming-Bedingungen stünden "unter dem Motto 'Roam like Home'", erklärt Alfons Lösing, der verantwortliche E-Plus-Geschäftsführer für das Wholesale- und Partnergeschäft. "Sie zahlen künftig im EU-Ausland für ihre Gespräche und die mobile Datennutzung nicht mehr als zu Hause."

23 Cent pro MByte

Wer allerdings eine mobile Datenflatrate gebucht hat, kann keineswegs ohne weitere Kosten im EU-Ausland das mobile Internet nutzen. Für jedes übertragene MByte werden im EU-Ausland einheitlich 23 Cent berechnet.

Die drei Anbieter Ortel, Mobilka und Ay Yildiz bieten ab Mitte April 2014 auch neue Paketangebote für Reisen an. So wird es für 4,99 Euro ein Datenvolumen von 100 MByte im EU-Ausland geben. Zudem können für den gleichen Preis 100 Freiminuten für Telefonate gebucht werden. Beide Pakete haben eine Laufzeit von sieben Tagen.

Damit gibt es weniger Inklusivleistungen als bei Aldi Talk. Aldi-Talk-Kunden erhalten zum Preis von 4,99 Euro wahlweise 120 MByte oder 120 Freiminuten. Die Laufzeit beträgt hierbei ebenfalls sieben Tage.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,12€
  2. 1,19€
  3. 4,99€
  4. 2,19€

Dwalinn 11. Mär 2014

Ich bin bei Simyo und habe bei mir auf dem Land fast kein Empfang (Telefonieren + SMS...

Airblader 10. Mär 2014

http://at.atos.net/de-at/home/uber-uns/newsroom/newsletter/eu-roaming-regulation.html Die...

LH 10. Mär 2014

Solcherlei "Bandbreite" gibt es bei E-Plus doch gar nicht. Bin nach 8 Jahren E-Plus zu...

gol 10. Mär 2014

Irgendwie sind die Formulierungen auf der Aldi-Talk-Seite nicht klar formuliert - oder...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test

Die Geforce RTX 2070 Super und die Geforce RTX 2060 Super sind Nvidias neue Grafikkarten für 530 Euro sowie 420 Euro. Beide haben 8 GByte Videospeicher und unterstützen Raytracing in Spielen.

Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test Video aufrufen
In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

    •  /