Abo
  • Services:

E-Plus: Roaming-Gebühren entfallen bei etlichen Prepaid-Anbietern

E-Plus verlangt von vielen seiner Kunden keine zusätzlichen Roaming-Gebühren mehr, wenn diese ihre Prepaid-Mobilfunkkarte im EU-Ausland nutzen. Ankommende Gespräche sind gratis, und ausgehende Telefonate und SMS liegen auf dem Niveau eines Inlandtelefonats.

Artikel veröffentlicht am ,
Neue Roaming-Optionen für Prepaid-Kunden
Neue Roaming-Optionen für Prepaid-Kunden (Bild: E-Plus)

Seit Anfang März 2014 können Kunden von Aldi Talk bereits im EU-Ausland mobil telefonieren, ohne dass dabei zusätzliche Gebühren anfallen. Ausgehende Anrufe werden im EU-Ausland wie Inlandstelefonate abgerechnet und das Annehmen von eingehenden Telefonaten kostet nichts. In Kürze sollen auch andere Prepaid-Anbieter im E-Plus-Netz dieses Konzept übernehmen.

Stellenmarkt
  1. Diehl Metall Stiftung & Co. KG, Röthenbach an der Pegnitz
  2. ETAS GmbH, Stuttgart

Mitte April 2014 sollen zunächst die Marken Ortel, Mobilka und Ay Yildiz folgen. Weitere Marken und Partner sollen später folgen, Details dazu liegen allerdings bislang nicht vor. Einheitlich kosten alle ausgehenden Telefonate im EU-Ausland 9 Cent pro Minute und der SMS-Versand wird einheitlich mit 7 Cent pro Nachricht abgerechnet. Damit liegen die Minuten- und SMS-Preise auf dem Niveau von Inlandstarifen. Ankommende Telefonate sind generell kostenlos.

Die neuen Roaming-Bedingungen stünden "unter dem Motto 'Roam like Home'", erklärt Alfons Lösing, der verantwortliche E-Plus-Geschäftsführer für das Wholesale- und Partnergeschäft. "Sie zahlen künftig im EU-Ausland für ihre Gespräche und die mobile Datennutzung nicht mehr als zu Hause."

23 Cent pro MByte

Wer allerdings eine mobile Datenflatrate gebucht hat, kann keineswegs ohne weitere Kosten im EU-Ausland das mobile Internet nutzen. Für jedes übertragene MByte werden im EU-Ausland einheitlich 23 Cent berechnet.

Die drei Anbieter Ortel, Mobilka und Ay Yildiz bieten ab Mitte April 2014 auch neue Paketangebote für Reisen an. So wird es für 4,99 Euro ein Datenvolumen von 100 MByte im EU-Ausland geben. Zudem können für den gleichen Preis 100 Freiminuten für Telefonate gebucht werden. Beide Pakete haben eine Laufzeit von sieben Tagen.

Damit gibt es weniger Inklusivleistungen als bei Aldi Talk. Aldi-Talk-Kunden erhalten zum Preis von 4,99 Euro wahlweise 120 MByte oder 120 Freiminuten. Die Laufzeit beträgt hierbei ebenfalls sieben Tage.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (u. a. Diablo 3 Ultimate Evil Edition, Gear Club Unlimited, HP-Notebooks)

Dwalinn 11. Mär 2014

Ich bin bei Simyo und habe bei mir auf dem Land fast kein Empfang (Telefonieren + SMS...

Airblader 10. Mär 2014

http://at.atos.net/de-at/home/uber-uns/newsroom/newsletter/eu-roaming-regulation.html Die...

LH 10. Mär 2014

Solcherlei "Bandbreite" gibt es bei E-Plus doch gar nicht. Bin nach 8 Jahren E-Plus zu...

gol 10. Mär 2014

Irgendwie sind die Formulierungen auf der Aldi-Talk-Seite nicht klar formuliert - oder...


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    So spielt sich Cyberpunk 2077

    E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
    Von Peter Steinlechner


      Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
      Business-Festival
      Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

      Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

      1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

        •  /