Abo
  • Services:
Anzeige
Base schafft die mobile Datenflatrate ab.
Base schafft die mobile Datenflatrate ab. (Bild: E-Plus)

E-Plus: Keine mobile Datenflatrate mehr für Base-Kunden

Die E-Plus-Marke Base schafft mobile Datenflatrates ab - es gibt in den Smartphone-Tarifen nur noch ein festes Datenvolumen. Bei Verbrauch des Volumens wird automatisch nachgebucht und der Kunde muss zahlen.

Anzeige

In den neuen Smartphone-Tarifen bietet die E-Plus-Marke Base seit einiger Zeit keine mobilen Datenflatrates mehr an. Die Smartphonetarife enthalten künftig nur noch ein festes Datenvolumen. Dessen Größe ist abhängig vom gewählten Tarif. Damit gibt es auch keine Drosselung mehr, wenn ein bestimmtes Volumen aufgebraucht wurde.

Kunde muss per Automatik zahlen

Wenn der Base-Kunde das Datenvolumen aufgebraucht hat, wird automatisch weiteres dazugebucht - die Nachbuchung zahlt der Kunde. Die automatische Nachbuchung lässt sich nicht abschalten. Damit unterscheiden sich die Tarife grundlegend von den im Mobilfunkbereich üblichen Datenflatrates mit Drosselung.

Nach Erreichen einer festgelegten monatlichen Volumengrenze drosseln andere Anbieter die Datenflatrate in der Geschwindigkeit - dadurch kann der Kunde das mobile Internet mit verminderter Geschwindigkeit weiterhin nutzen, ohne dass weitere Kosten anfallen. Vielfach ist es möglich, bei Bedarf ein ungedrosseltes Datenvolumen nachzubuchen.

Alle Base-Smartphonetarife betroffen

In den neuen Base-Tarifen gibt es jetzt abhängig vom gebuchten Tarif ein Datenvolumen von 50 MByte bis zu 2 GByte im Monat. Je nach Tarif gibt es pro Nachbuchung 50 oder 100 MByte dazu. Diese Nachbuchung erfolgt bis zu dreimal im Monat, danach wird nicht weiter nachgebucht und das Datenvolumen bis zum Ende des Monats auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt. Erfolgt die dreimalige Nachbuchung drei Monate in Folge, wird für den Kunden künftig das nächstgrößere Volumen gebucht.

Die neuen Tarife im Detail 

eye home zur Startseite
Phoenigs 24. Jun 2014

Hallo zusammen, zu der Diskussion möchte ich gar nicht viel sagen, da ich kein Base...

Kiwi 06. Jun 2014

"Helfen Sie uns Ihre Nachteile auszubauen und anderen Anbietern zu einem einfacheren...

Kiwi 06. Jun 2014

Das sehe ich auch so. Eigentlich müsste das mobile Internet in einem Land mit deutlich...

Schrödinger's... 05. Jun 2014

Du tippst richtig. Andere Leute können gerne 65¤/Monat bezahlen, ich zahle nicht mehr...

Junior_meshud 05. Jun 2014

aha.. das heißt abwarten und sehen..:D naja werden wir mal sehen.. ich beutzte jetztmal...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TADANO FAUN GmbH, Lauf an der Pegnitz / bei Nürnberg
  2. über HRM CONSULTING GmbH, Konstanz (Home-Office)
  3. MICHELFELDER Gruppe über Baumann Unternehmensberatung AG, Raum Schramberg
  4. VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH, Wiesbaden


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Bose Soundlink Mini Bluetooth Speaker II 149,90€)
  2. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Prey (Day One Edition) PC/Konsole 35,00€, Yakuza Zero PS4...
  3. 44,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten
  3. Onlinebanking Betrüger tricksen das mTAN-Verfahren aus

Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

  1. 1Password Fake-News ?

    MarioWario | 01:19

  2. Re: Mal ne dumme Gegenfrage:

    GenXRoad | 01:10

  3. Re: Dann soll man doch bitte o2 free abschaffen

    My1 | 01:07

  4. Re: Anbindung an Passwortmanager

    GenXRoad | 01:07

  5. Re: Siri und diktieren

    ManuPhennic | 00:57


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel