Abo
  • Services:
Anzeige
E-Plus-Netzwerk unter dem Berliner Bezirk Neukölln
E-Plus-Netzwerk unter dem Berliner Bezirk Neukölln (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

E-Plus: Berliner U-Bahn bis Jahresende mit UMTS und LTE ausgerüstet

E-Plus will seinen Kunden bis Ende 2014/Anfang 2015 schnelles mobiles Internet in der Berliner U-Bahn ermöglichen. Für das nächtliche Großprojekt mit dem Netzwerkausrüster ZTE ist ein weiteres Teilstück fertiggestellt worden.

Anzeige

E-Plus will bis Jahresende 2014 fast das gesamte Berliner U-Bahn-Netz mit UMTS und LTE ausrüsten. Das sagte E-Plus-Sprecher Jörg Borm am 28. Juli 2014 Golem.de. Der Termin ist noch nicht ganz gesichert: "Wir könnten auch noch etwas Zeit im Jahr 2015 brauchen, um das Großprojekt abzuschließen", erklärte Borm.

E-Plus hat seit April 2014 Streckenabschnitte der Berliner U-Bahn ausgebaut. Inzwischen sind neben einigen Bahnhöfen und Tunnelanlagen der Linien U7 und U8 auch die U9 von Rathaus Steglitz bis Turmstraße und weitere Bahnhöfe der Linie U7 von Yorkstraße bis Berliner Straße fertiggestellt. Auf der Linie U1 wurde der Abschnitt Uhlandstraße bis Wittenbergplatz ausgebaut. Möglich sind laut E-Plus Datenübertragungsraten von bis zu 50 MBit/s.

  • Anlage von E-Plus im Tunnelsystem am U-Bahnhof Hermannplatz (Bild: Golem.de)
  • E-Plus zeigt sein neues Mobilfunknetz der Presse (Bild: Golem.de)
  • Die 3G- und 4G-Anlage von E-Plus unter dem Berliner Bezirk Neukölln (Bild: Golem.de)
Anlage von E-Plus im Tunnelsystem am U-Bahnhof Hermannplatz (Bild: Golem.de)

Das Streckennetz ist gemessen an den Bahnhöfen und der Streckenlänge das größte U-Bahn-Netz im deutschsprachigen Raum. Die Installationsarbeiten können auf den meisten Strecken nur in der Nacht, während der Betriebspause der U-Bahn, erledigt werden.

Der Ausbau ist eine Zusammenarbeit mit dem chinesischen Netzausrüster ZTE, dem Berliner Unternehmen NC Plan und den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG).

Insgesamt verlege E-Plus im Berliner U-Bahnnetz 800 Kilometer Glasfaser, sagte Borm. Verbaut würden auch 630 Antennen und 560 Repeater. Zum finanziellen Volumen des Projekts, das E-Plus ohne die anderen Netzbetreiber realisiert, wurden auf Nachfrage keine Informationen gegeben. "Diese Angaben machen wir ungern öffentlich", erklärte Borm. Der Ausbau erfolge, weil die Nachfrage nach mobilem Internet in der U-Bahn stark gestiegen sei.


eye home zur Startseite
ploedman 29. Jul 2014

Hier in München, war soweit ich weis Vodafone oder o2 die ersten. auch erst seit ~4...

SIRprise 29. Jul 2014

häufig ists auch einfach ein Problem erster zu sein, weil es dann lange dauert bis das...

horizontblau 29. Jul 2014

https://twitter.com/horizontblau/status/494027357607706624 @Telekom_hilft hat t-mobile...

plutoniumsulfat 29. Jul 2014

das S4mini bietet schon seit Einführung LTE....



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main
  2. ETAS GmbH, Stuttgart
  3. VPV Versicherungen, Stuttgart
  4. symmedia GmbH, Bielefeld


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Elex 44,99€, Witcher 3 GotY 19,95€)
  2. 499,99€
  3. (-10%) 35,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  2. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  3. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

  4. Core-i-Prozessoren

    Intel bestätigt gravierende Sicherheitsprobleme in ME

  5. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  6. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"

  7. Stadtnetzbetreiber

    Von 55 Tiefbauunternehmen hat keines geantwortet

  8. Steuerstreit

    Irland fordert Milliardenzahlung von Apple ein

  9. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  10. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Re: Kaum einer will Glasfaser

    bombinho | 23:08

  2. Re: EA und battlefront 2

    marcelpape | 23:06

  3. Re: Weltweites Geoblocking sollte verboten werden

    DAUVersteher | 23:05

  4. Re: Der Artikel macht es unverständlich. Das...

    ML82 | 23:02

  5. Re: Sollen sie halt ihre eigenen Tiefbaufirmen...

    gr0m | 22:59


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel