Der elektronische Ausweis: Die Funktionen im Detail

Die eID-Funktion soll es dem Nutzer ermöglichen, sich online oder an Automaten genauso sicher mit bestätigter Identität auszuweisen, wie es auch durch Einsicht des Dokuments selbst möglich wäre. Am Computer benötigt man dazu einen Kartenleser, der auch durch ein geeignetes Smartphone ersetzt werden kann, den Ausweis selbst, die PIN und - seit 2014 - die Ausweisapp2.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler C# / .NET (m/w/d)
    IS Software GmbH, Regensburg
  2. Cloud Engineer AWS (m/w/d)
    Metaways Infosystems GmbH, Hamburg
Detailsuche

Die Ausweisapp2 ist zwar open source, steht offiziell aber nur für Windows, MacOs, Android und iOS zur Verfügung. Immerhin gibt es eine Liste, auf der auch Versionen ohne Support aufgezählt sind, erstellt von "interessierten Nutzerinnen und Nutzern". Darunter finden sich Versionen für einige Linux-Distributionen, aber auch alternative Clients etwa für Windows oder Android.

Gedacht ist das Verfahren eigentlich als Ersatz für das Postidentverfahren und für die Identitätsprüfung über einen Videocall.

Die eID-Funktionalität gibt es inzwischen aber nicht nur auf dem elektronischen Personalausweis: Bürger anderer EU-Länder können eine eID-Karte erhalten, die zwar keine Ausweisfunktion an sich bietet, die elektronische Ausweisfunktion jedoch sehr wohl beinhaltet. In Deutschland wohnende Nicht-EU-Bürger haben diese Funktionen auf ihrem elektronischen Aufenthaltstitel eAT.

Golem Akademie
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    16.–17. Dezember 2021, virtuell
  2. PowerShell Praxisworkshop: virtueller Vier-Tage-Workshop
    20.–23. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Behörden oder Unternehmen, die online den Ausweis abfragen wollen, müssen zunächst ihren Zugang bei der Vergabestelle für Berechtigungszertifikate (VfB) des Bundesverwaltungsamtes beantragen und begründet mitteilen, welche Datenfelder des Ausweises sie auslesen möchten. Nach erfolgter Genehmigung können sie ein entsprechendes Zertifikat kaufen.

Mit diesem Zertifikat muss die Anfrage signiert werden. Sich ausweisende Nutzer können so auf ihrem Gerät vor Eingabe der PIN sehen, welches Unternehmen oder welche Behörde gerade welche Daten abfragen möchte, bevor irgendwelche persönlichen Daten ausgetauscht werden.

Hacking & Security: Das umfassende Handbuch. 2. aktualisierte Auflage des IT-Standardwerks (Deutsch) Gebundene Ausgabe

Mit dem Personalausweis einloggen

Der elektronische Personalausweis kann auch für Logins bei Onlineshops oder Nutzerportalen von Unternehmen oder Behörden benutzt werden. Offiziell heißt diese Funktion Pseudonymfunktion.

Das Pseudonym ist dabei ein fest an einen Ausweis gebundener Wert, aus dem für einzelne Dienstanbieter individuelle Pseudonyme gebildet werden. So soll verhindert werden, dass zwei Dienstanbieter Daten tauschen und Verbindungen zwischen zwei Nutzerkonten herstellen können. Einmal verbunden, können Nutzer sich mit ihrem Ausweis und der PIN einloggen.

Das System hat an dieser Stelle aber einen großen Nachteil: Die Pseudonyme sind nicht an die Person gebunden, sondern an die Ausweiskarte selbst. Wird der Ausweis ersetzt, zum Beispiel weil er abgelaufen ist, verloren wurde oder ein Namenswechsel einen neuen erforderlich macht, kennt der neue Ausweis die alten Pseudonyme nicht mehr.

Da man einen Ausweis nicht mehr behalten darf, wenn man einen neuen bekommt - Lochen oder eine Ecke abschneiden kann den elektronischen Daten ja nichts anhaben -, hat auch niemand beide Ausweise gleichzeitig zur Hand, um nacheinander alle Konten, bei denen das Verfahren genutzt wurde, umzustellen. Diensteanbietern wird empfohlen, für Migrationen Einmalkennwörter, Fallback-Tokens oder eine Wiedererkennung über andere persönliche Daten anzubieten. Nutzer selbst können nicht verhindern, dass bei einem Ausweisverlust auch der Verlust wichtiger Accounts droht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 E-Personalausweis: Was der digitale Ausweis überhaupt kannVolljährigkeitsprüfung ist mit dem elektronischen Personalausweis online möglich 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Neuro-Chef 10. Mär 2021

PostIdent ging damit die letzten beiden Male nicht -.- Nein, ich bin nicht nur zu blöd...

senf.dazu 09. Mär 2021

1) Punktestand in Flensburg abfragen (kostenfrei - online - PDF) 2) Tagesaktuelle...

treysis 09. Mär 2021

Exakt. Nur, weil jemand deinen Ausweis benutzt hat, ist noch nichts rechtsgültig...

spaetz 09. Mär 2021

Nur wenn die PIN mittels PostIt auf dem Perso klebt :-)

Mopsmelder500 08. Mär 2021

Da man das Zeug nur einmal im Jahr braucht, erlernt man keine Funktionen. Das dazu noch...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kanadische Polizei
Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
Artikel
  1. Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
    Blender Foundation
    Blender 3.0 ist da

    Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
    Von Martin Wolf

  2. 4 Motoren und 4-Rad-Lenkung: Tesla aktualisiert Cybertruck
    4 Motoren und 4-Rad-Lenkung
    Tesla aktualisiert Cybertruck

    Tesla-Chef Elon Musk hat einige Änderungen am Cybertruck angekündigt. Der elektrische Pick-up-Truck wird mit vier Motoren ausgerüstet.

  3. DSIRF: Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner
    DSIRF
    Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner

    Deutsche Behörden sind mit mehreren Staatstrojaner-Herstellern im Gespräch. Nun ist ein weiterer mit Sitz in Wien bekanntgeworden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /