Abo
  • Services:
Anzeige
E-Personalausweis
E-Personalausweis (Bild: Bundesministerium des Innern)

E-Personalausweis: Elektronischer Identitätsnachweis standardmäßig aktiv

E-Personalausweis
E-Personalausweis (Bild: Bundesministerium des Innern)

Die Bundesregierung will den E-Personalausweis künftig mit aktiviertem elektronischem Identitätsnachweis verteilen. Bisher haben Antragsteller die Wahl. Bisher ist die Akzeptanz des E-Personalausweises sehr gering.

Nicht einmal 2 Millionen Bundesbürger vertrauen dem E-Personalausweis voll und ganz und haben überhaupt ein dafür notwendiges Kartenlesegerät. Hier will die Bundesregierung gegensteuern und hat einen Gesetzentwurf verabschiedet. Darin heißt es: "Jeder neue Personalausweis wird künftig mit einer einsatzbereiten Funktion zum elektronischen Identitätsnachweis ausgegeben". Hierbei ist unklar, ob Antragsteller die Möglichkeit haben, den Personalausweis noch ohne elektronischen Identitätsnachweis zu beantragen.

Anzeige

Bisher besteht Wahlfreiheit

Bisher kann der Ausweisinhaber bei der Beantragung des Personaldokuments entscheiden, ob der elektronische Identitätsnachweis aktiviert wird oder nicht. Er wird vor der Beantragung gefragt. Ob es diese Frage dann weiterhin geben wird, ist offen.

Derzeit haben bereits 45 Millionen Bundesbürger den neuen Ausweistyp, der vor sechs Jahren eingeführt wurde. Die Zusatzfunktion ist allerdings schätzungsweise nur von einem Drittel aktiviert worden, das wären also gerade mal 15 Millionen. Insgesamt würden sogar nur vier Prozent der Bürger das für den Einsatz benötigte Kartenlesegerät besitzen, heißt es in einer Untersuchung des Meinungsforschungsinstituts Kantar TNS. Das wären dann 1,8 Millionen Bürger.

Mehr Einsatzmöglichkeiten geplant

Mit zwei weiteren Schritten will die Bundesregierung die Akzeptanz für den elektronischen Personalausweis erhöhen. Unternehmen und Behörden sollen leichter eine Berechtigung erhalten, um Online-Ausweisfunktionen anzubieten. Hierbei würden die zuständigen Datenschutzbehörden die Einhaltung des Datenschutzes überwachen.

Wenn bei Behörden- oder Bankengängen das persönliche Erscheinen erforderlich ist, kann dabei der Personalausweis künftig auch eingesetzt werden, heißt es von der Bundesregierung. Ob ein persönliches Erscheinen dann noch notwendig ist, bleibt unklar.

Datenschutzbedenken bleiben bestehen

Ein Grund für die geringe Akzeptanz des E-Personalausweises dürfte sein, dass seine Datenschutz- und Sicherheitsfunktionen immer wieder kritisiert wurden. So hat der Chaos Computer Club (CCC) mehrfach auf Sicherheitslücken aufmerksam gemacht. Wenig später kritisierte der CCC, dass das Bundesinnenministerium die Verantwortung für die Sicherheit des elektronischen Personalausweises auf die Nutzer abschiebe.

Auf all diese Kritikpunkte bezüglich des Datenschutzes und der Sicherheit geht der Gesetzentwurf der Bundesregierung nicht ein. Ab wann die neuen Regelungen gelten sollen, ist noch nicht bekannt.


eye home zur Startseite
The Insaint 14. Dez 2016

Erstens, das ist mit Sicherheit keine "Urkunde". Zweitens ist das lediglich ein...

HibikiTaisuna 14. Dez 2016

Zu dem Zeitpunkt als meiner ausgestellt wurde war ich noch unter der Altersgrenze (24...

Kubus 14. Dez 2016

Wow. So viel geballte Inkompetenz muss man erstmal zustande bringen. Greif dir...

My1 13. Dez 2016

warte was, meinst du das ernst? LOL!

My1 13. Dez 2016

schon doof dass es nicht quasi via "Bundes-OpenID" oder so geht, wo der dienst fragt a b...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  3. SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim-Glessen
  4. Gries Deco Company GmbH, Niedernberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  3. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. Rockstar Games

    "Normalerweise" keine Klagen gegen GTA-Modder

  2. Stromnetz

    Tennet warnt vor Trassen-Maut für bayerische Bauern

  3. Call of Duty

    Modern Warfare Remastered erscheint alleine lauffähig

  4. Gmail

    Google scannt Mails künftig nicht mehr für Werbung

  5. Die Woche im Video

    Ein Chef geht, die Quanten kommen und Nummer Fünf lebt

  6. Hasskommentare

    Koalition einigt sich auf Änderungen am Facebook-Gesetz

  7. Netzneutralität

    CCC lehnt StreamOn der Telekom ab

  8. Star Trek

    Sprachsteuerung IBM Watson in Bridge Crew verfügbar

  9. SteamVR

    Valve zeigt Knuckles-Controller

  10. Netflix und Amazon

    Legale Streaming-Nutzung in Deutschland nimmt zu



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mieten bei Ottonow und Media Markt: Miet mich!
Mieten bei Ottonow und Media Markt
Miet mich!
  1. Elektronikkonzern Toshiba kann Geschäftsbericht nicht vorlegen
  2. Zahlungsabwickler Start-Up Stripe kommt nach Deutschland
  3. Übernahmen Extreme Networks will eine Branchengröße werden

Qubits teleportieren: So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
Qubits teleportieren
So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
  1. Quantencomputer Ein Forscher in den unergründlichen Weiten des Hilbertraums
  2. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"
  3. Quantenoptik Vom Batman-Fan zum Quantenphysiker

Skull & Bones angespielt: Frischer Wind für die Segel
Skull & Bones angespielt
Frischer Wind für die Segel
  1. Forza Motorsport 7 Dynamische Wolken und wackelnde Rückspiegel
  2. Square Enix Die stürmischen Ereignisse vor Life is Strange
  3. Spider-Man Superheld mit Alltagssorgen

  1. Re: "G Suite scannt nicht für Anzeigen"

    bojenkommandant | 10:19

  2. Re: Nutzt irgendjemand hier wirklich noch google-mail

    bojenkommandant | 10:15

  3. Ärgerlich, hab legal gedroppte 200Mio verloren...

    Crossfire579 | 10:15

  4. Re: Taschenrechnerbug behoben?

    thinksimple | 10:08

  5. Re: Bayern ausklammern

    thinksimple | 10:00


  1. 13:30

  2. 12:14

  3. 11:43

  4. 10:51

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:22

  8. 15:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel