E-Paper-Smartphone: Yotaphone 2 kostet nur noch 300 Euro

Das über ein Jahr alte Yotaphone 2 hat eine drastische Preissenkung erfahren. Das Android-Smartphone mit dem E-Paper-Display auf der Rückseite wird jetzt für weniger als die Hälfte des ursprünglichen Preises verkauft. Das Nachfolgemodell soll noch in diesem Jahr erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,
Yotaphone 2 mit E-Paper-Touchscreen auf der Rückseite
Yotaphone 2 mit E-Paper-Touchscreen auf der Rückseite (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Der russische Hersteller Yota scheint seine Lager räumen zu wollen: Aktuell wird das Yotaphone 2 für weniger als die Hälfte des ursprünglichen Preises verkauft. Das Yotaphone 2 kann im schwarzen Gehäuse in Yotas Onlineshop für 300 Euro bestellt werden. Als das Smartphone vor 1,5 Jahren auf den Markt kam, kostete es 700 Euro. Das Yotaphone 2 hat als Besonderheit ein E-Paper-Display auf der Gehäuserückseite.

Stellenmarkt
  1. (Senior) Project Manager IT (m/f/d)
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. System Engineer (m/w/d) KDO-Cloud-Arbeitsplatz
    KDO Service GmbH, Oldenburg
Detailsuche

Es ist die zweite Generation des Smartphones mit E-Paper-Display. Während das erste Modell noch zu unfertig wirkte, machte das Yotaphone 2 in unserem Test auf Golem.de einen deutlich besseren Eindruck. Vor allem ist es ein Komfortgewinn, dass die E-Paper-Rückseite jetzt ein Touchscreen ist und sich damit deutlich angenehmer bedienen lässt als noch beim ersten Yotaphone.

  • Das Amoled-Display des Yotaphone 2 (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Das Amoled-Display des Yotaphone 2 (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Das Amoled-Display des Yotaphone 2 (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Das Amoled-Display des Yotaphone 2 (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Das E-Paper-Display des Yotaphone 2 (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Das E-Paper-Display des Yotaphone 2 mit aktiviertem Yota-Panel (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Das E-Paper-Display des Yotaphone 2 mit aktiviertem Yota-Panel (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Das E-Paper-Display des Yotaphone 2 mit aktiviertem Yota-Panel (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Das E-Paper-Display des Yotaphone 2 mit aktiviertem Yota-Cover (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Spezielle Display-Einstellungen für das Yotaphone 2 (Screenshot: Golem.de)
  • Auf dem Yotaphone 2 läuft Android 4.4.3. (Screenshot: Golem.de)
  • In der Yotahub-App lassen sich Yota-Cover und Yota-Panels konfigurieren. (Screenshot: Golem.de)
  • Yota-Cover in der Yotahub-App (Screenshot: Golem.de)
  • Datenschutzeinstellungen in der Yotahub-App (Screenshot: Golem.de)
  • Konfiguration der Yota-Panels (Screenshot: Golem.de)
  • Konfiguration der Yota-Panels (Screenshot: Golem.de)
  • Auswahl an vorgefertigten Yota-Panels (Screenshot: Golem.de)
  • Auswahl an vorgefertigten Yota-Panels (Screenshot: Golem.de)
  • Yota hat einige spezielle Apps für das E-Paper-Dispaly installiert. (Screenshot: Golem.de)
  • Einstellungen von Yota-Energy(Screenshot: Golem.de)
Das Amoled-Display des Yotaphone 2 (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Dank des E-Paper-Displays können Nutzer die Akkulaufzeit verlängern - vorausgesetzt, sie nutzen vorwiegend das Zweitdisplay. In jedem Fall ist das E-Paper-Display besser zum Lesen bei hellem Umgebungslicht geeignet. Leider fehlt dem E-Paper-Display weiterhin eine Beleuchtung, so dass bei schwachem Umgebungslicht wieder das Hauptdisplay zum Einsatz kommt - mit entsprechend größerer Akkubelastung.

Yotaphone 3 verspätet sich

Eigentlich sollte das Nachfolgemodell namens Yotaphone 3 bereits auf dem Markt sein, es ist aber bislang nicht erschienen. Derzeit spricht der Hersteller nur davon, dass es irgendwann in diesem Jahr auf den Markt kommen wird. Im Herbst 2015 hatte Yota eine Zusammenarbeit mit ZTE bekanntgegeben. ZTE wird die Fertigung des neuen Yotaphone-Modells übernehmen. Aber auch im Softwarebereich ist eine Zusammenarbeit geplant: Die Entwicklung und Integration neuer Apps von ZTE ist Teil der Kooperation, nähere Details gibt es dazu noch nicht.

Golem Karrierewelt
  1. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    13.10.2022, Virtuell
  2. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.-24.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Zu den technischen Spezifikationen des Yotaphone 3 haben sich Yota und ZTE noch nicht geäußert, ebenso wenig zu einem Preis. Das Yotaphone 3 könnte für weniger als 700 Euro auf den Markt kommen. Yota zufolge sollen sich aufgrund der neuen Kooperation die Produktionskosten des Yotaphone 3 um mehr als 30 Prozent verringern. Diese Einsparungen könnten an die Käufer weitergegeben werden, damit sich mehr Kunden für das Smartphone entscheiden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


teebhar 08. Apr 2016

Die meldung ist sicher gerechtfertigt, vor allem auch weil die einmalige Preissenkung...

Dwalinn 08. Apr 2016

Der Preis rechtfertigt sich durch die geringe Anzahl an Smartphones die sie verkaufen.

obermeier 08. Apr 2016

Hab das Oneplus Two und bin, seit CM13 ganz zufrieden. Gibts gebraucht auch schon recht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krieg der Steine
Kopierte Lego-Mini-Figuren dürfen nicht verkauft werden

Lego hat einen Rechtsstreit um Mini-Figuren gegen einen Spielwarenhändler gewonnen, der Figuren aus China verkauft hat.

Krieg der Steine: Kopierte Lego-Mini-Figuren dürfen nicht verkauft werden
Artikel
  1. Smartphones: Xiaomis neues Foldable ist wesentlich günstiger
    Smartphones
    Xiaomis neues Foldable ist wesentlich günstiger

    Das Xiaomi Mix Fold 2 ähnelt dem Samsung Galaxy Fold 4. Es ist ähnlich gut ausgestattet, kostet aber wesentlich weniger Geld.

  2. USA: Tesla stoppt Bestellungen für das Model 3 Long Range
    USA
    Tesla stoppt Bestellungen für das Model 3 Long Range

    In den USA und Kanada übersteigt die Nachfrage nach dem Tesla Model 3 LR das Angebot, so dass Tesla erstmal keine Bestellungen mehr annimmt.

  3. Web Components mit StencilJS: Mehr Klarheit im Frontend
    Web Components mit StencilJS
    Mehr Klarheit im Frontend

    Je mehr UI/UX in Anwendungen vorkommt, desto mehr Unordnung gibt es im Frontend. StencilJS zeigt, wie man verschiedene Frameworks mit Web Components zusammenbringt.
    Eine Anleitung von Martin Reinhardt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • HyperX Cloud Flight heute für 44€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und GIGABYTE RTX 3070 Ti Master 8G 699€ + 20€ Cashback) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO für 353,99€) [Werbung]
    •  /