Abo
  • Services:
Anzeige
Das Yotaphone 2 bekommt einen Nachfolger - gebaut von ZTE.
Das Yotaphone 2 bekommt einen Nachfolger - gebaut von ZTE. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

E-Paper-Smartphone: Das nächste Yotaphone wird von ZTE gebaut

Das Yotaphone 2 bekommt einen Nachfolger - gebaut von ZTE.
Das Yotaphone 2 bekommt einen Nachfolger - gebaut von ZTE. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Yota und ZTE sind eine Kooperation eingegangen: Das kommende Yotaphone 3 wird vom chinesischen Hersteller gebaut. Erscheinen soll das neue Smartphone mit zusätzlichem E-Paper-Display Anfang 2016.

Anzeige

Der russische Hersteller Yota und das chinesische Unternehmen ZTE arbeiten bei der Produktion des neuen Yotaphones zusammen. Das haben die beiden Hersteller in einer Pressemitteilung bekanntgegeben. Das Yotaphone 3 soll demnach in China bei ZTE hergestellt werden. Die bisherigen zwei Yotaphones wurden in Singapur gebaut. Größte Besonderheit der Geräte ist das zusätzliche E-Paper-Display auf der Rückseite, das Interaktionen zulässt.

Die Zusammenarbeit findet nicht nur im Hardware-Bereich, sondern auch bei der Software statt: Die Entwicklung und Integration neuer Apps von ZTE ist Teil der Kooperation. Bei seinen aktuellen Smartphones installiert ZTE zahlreiche eigene Anwendungen vor, auch bei der Kamera-App ist der Hersteller mitunter recht innovativ. Einen Ausblick darauf, wie sich Apps von ZTE über den zweiten Bildschirm bedienen lassen werden, haben die beiden Hersteller noch nicht gegeben.

Spezialausgabe wird in Russland zusammengebaut

Zusätzlich zu den chinesischen Modellen soll eine Spezialausgabe des neuen Yotaphones in Russland gefertigt werden. Offenbar handelt es sich aber lediglich um den Zusammenbau der vorher in China bei ZTE gefertigten Teile. Was die Spezialversion ansonsten ausmachen wird, ist unbekannt.

Zu den technischen Spezifikationen des Yotaphone 3 haben sich Yota und ZTE noch nicht geäußert, ebenso wenig zu einem Preis. Dieser könnte verglichen mit den Vorgängern jedoch sinken: Yota zufolge sollen sich aufgrund der neuen Kooperation die Produktionskosten des Yotaphone 3 um mehr als 30 Prozent verringern. Diese Einsparungen könnten an die Käufer weitergegeben werden.

Auf den Markt kommen soll das neue Yotaphone 3 im ersten Quartal 2016. Das erste Yotaphone hatte Yota Ende 2012 angekündigt, das zweite Modell wurde im Dezember 2014 veröffentlicht. Das Yotaphone 2 stellte eine starke Verbesserung gegenüber dem ersten Smartphone dar: Es hat ein berührungsempfindliches E-Paper-Display auf der Rückseite, das deutlich besser zu bedienen ist als das Zusatz-Display des ersten Yotaphones ohne Touch-Funktion.


eye home zur Startseite
Dwalinn 17. Sep 2015

Könnte praktisch sein, so kann man auch in ruhe farbige Sachbücher oder Comics...

olleIcke 17. Sep 2015

Ja leider krass teuer! Alles andere gefällt mir gut! Aber ok: Ein Telefon mit defacto 2...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IT Baden-Württemberg (BITBW), Stuttgart-Feuerbach
  2. Karl Dungs GmbH & Co. KG, Urbach
  3. VPV Versicherungen, Stuttgart
  4. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 39,99€
  2. 119,00€
  3. 179,99€

Folgen Sie uns
       


  1. DVB-T2

    Bereits eine Millionen Freenet-Geräte verkauft

  2. Moore's Law

    Hyperscaling soll jedes Jahr neue Intel-CPUs sichern

  3. Prozessoren

    AMD bringt Ryzen mit 12 und 16 Kernen und X390-Chipsatz

  4. Spark Room Kit

    Cisco bringt KI in Konferenzräume

  5. Kamera

    Facebook macht schicke Bilder und löscht sie dann wieder

  6. Tapdo

    Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern

  7. 17,3-Zoll-Notebook

    Razer aktualisiert das Blade Pro mit THX-Zertifizierung

  8. Mobilfunk

    Tschechien versteigert Frequenzen für 5G-Netze

  9. Let's Encrypt

    Immer mehr Phishing-Seiten beantragen Zertifikate

  10. E-Mail-Lesen erlaubt

    Koalition bessert Gesetz zum automatisierten Fahren nach



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vikings im Kurztest: Tiefgekühlt kämpfen
Vikings im Kurztest
Tiefgekühlt kämpfen
  1. Nier Automata im Test Stilvolle Action mit Überraschungen
  2. Torment im Test Spiel mit dem Text vom Tod
  3. Nioh im Test Brutal schwierige Samurai-Action

Gesetzesentwurf: Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus
Gesetzesentwurf
Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus
  1. Autonomes Fahren Uber stoppt nach Unfall Versuch mit selbstfahrenden Taxis
  2. Tesla Autopilot Root versichert autonom fahrende Autos
  3. Autonomes Fahren Kalifornien will fahrerlose Autos zulassen

In eigener Sache: Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
In eigener Sache
Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  1. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen
  2. In eigener Sache Golem.de kommt jetzt sicher ins Haus - per HTTPS
  3. In eigener Sache Unterstützung für die Schlussredaktion gesucht!

  1. Re: ich verstehe die Idee hinter Snapchat bis...

    Poison Nuke | 21:39

  2. Erfolg ist wenn man die Leute nötigt

    Mopsmelder500 | 21:37

  3. Re: Benutzung elektromagnetische Schwingungen

    tomber42 | 21:36

  4. Re: Seit wann bescheinigt ein Zertifikat...

    RichardEb | 21:36

  5. USB 3.1 Gen2 sehe ich bei der CPU aber nicht...

    ELKINATOR | 21:35


  1. 20:56

  2. 20:05

  3. 18:51

  4. 18:32

  5. 18:10

  6. 17:50

  7. 17:28

  8. 17:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel