Abo
  • Services:
Anzeige
Farbiges E-Paper: weniger Punkte als der kleine Kindle
Farbiges E-Paper: weniger Punkte als der kleine Kindle (Bild: E-Ink)

E-Paper: E-Ink wird farbig

Farbiges E-Paper: weniger Punkte als der kleine Kindle
Farbiges E-Paper: weniger Punkte als der kleine Kindle (Bild: E-Ink)

E-Ink hat es geschafft: Das Unternehmen hat ein elektronisches Papier entwickelt, das viele Farben darstellen kann. Allerdings hapert es noch an der Auflösung.

Schluss mit langweiligem Schwarz-Weiß: E-Ink-Displays können jetzt auch Farben darstellen - und gar nicht mal so wenige. E-Book-Reader will E-Ink aber vorerst nicht mit dieser Technik ausstatten.

Anzeige

Das Advanced Color E-Paper (ACEP) funktioniert ähnlich wie das schwarz-weiße E-Paper auch: Verschieden geladene Farbpigmente schwimmen in einer Flüssigkeit. Diese befindet sich zwischen zwei Elektroden. Eine der Elektroden ist eine durchsichtige Folie, die mit einem dichten Netz aus Leiterbahnen durchsetzt ist. Werden die Leiterbahnen unter Spannung gesetzt, bewegen sich die Pigmente mit der korrespondierenden Ladung zur oberen oder unteren Elektrode und bilden schwarze oder weiße Flächen, die Buchstaben, Satzzeichen und leere Flächen dazwischen formen.

E-Paper braucht nur Strom zum Umblättern

Ursprünglich waren diese Pigmente nur schwarz und weiß. Bei ACEP sind auch farbige Pigmente hinzugekommen. Das neue elektronische Papier kann 42.000 Farben darstellen. Wie das schwarz-weiße benötigt auch dieses farbige E-Paper Strom nur, um neue Inhalte darzustellen, also beim Umblättern in einem E-Book. Haben sich die Pixel zu Flächen formiert, bleiben sie in dieser Position.

Nachteil von ACEP ist allerdings die Punktdichte, die geringer als beim schwarz-weißen E-Paper ist: Das farbige E-Paper schafft 150 Pixel auf ein Zoll (ppi) - das entspricht der Punktdichte des Kindle DX, des 9,7 Zoll großen E-Book-Readers, den Amazon 2009 vorstellte. Die Kindles mit 6-Zoll-Bildschirm hatten schon von Anfang an eine Punktdichte von 167 ppi. Die aktuellen E-Book-Reader von Amazon kommen auf 300 ppi.

Spectra stellte drei Farben dar

ACEP ist eine Weiterentwicklung der 2013 vorgestellten Technik Spectra: Dieses Display hatte neben schwarzen und weißen noch rote Pixel. Zuvor hatte das Unternehmen mit Triton ein Verfahren entwickelt, mit dem sich Farben mit Hilfe einer Filterfolie erzeugen ließen: Allerdings konnte diese Technik nur 4.096 Farben darstellen.

Farbige E-Book-Reader wird es vorerst jedoch nicht geben - wahrscheinlich wegen der vergleichsweise geringen Punktdichte. E-Ink will die Technik einsetzen, wo die Punktdichte weniger auffällt: Digitale Schilder sollen damit ausgerüstet werden.

Das Unternehmen hat schon eine Reihe von Prototypen mit einer Diagonalen von 20 Zoll (knapp 51 Zentimeter) und einer Auflösung von 1.600 x 2.500 Pixeln produziert. Vorgestellt werden sie auf der Display Week, die derzeit in San Francisco stattfindet.


eye home zur Startseite
Spiritogre 26. Mai 2016

Ich zitiere mich mal selbst: Seufz, mal wieder das alte Problem hier, dass Leute ihren...

broeps 26. Mai 2016

Ich frage mich, ob die Nachfrage tatsächlich so gering ist und ich ein Exot bin. Ein...

mars96 25. Mai 2016

Vor 2 Jahren hat Qualcom auf der Display Week meiner Meinung nach den letzten Stand der...

CrookedHillary 25. Mai 2016

Schön dass sie es gezeigt haben. Warum ist es noch nicht auf dem Markt?

CrookedHillary 25. Mai 2016

Naja. Lahmer als bei einem Papierwerk umzublättern ist das nun auch nicht. Für...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Nash Direct GmbH, Böblingen
  2. B. Braun Melsungen AG, Melsungen
  3. ING-DiBa AG, Frankfurt
  4. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm


Anzeige
Top-Angebote
  1. für 49,99€ statt 69,99€
  2. (heute u. a. Xbox One Elite Controller für 99€)
  3. (heute u. a. New Nintendo 3DS XL für 169€, Sony Sound-Produkte, Bosch-Werkzeuge und reduzierte...

Folgen Sie uns
       


  1. Rigiet

    Smartphone-Gimbal soll Kameras für wenig Geld stabilisieren

  2. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

  3. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

  4. Android

    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

  5. Kabelnetz

    Primacom darf Kundendaten nicht weitergeben

  6. SX-10 Aurora Tsubasa

    NECs Beschleuniger nutzt sechs HBM2-Stacks

  7. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  8. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  9. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  10. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

  1. Re: Das ist eine Frechheit

    DetlevCM | 08:41

  2. Re: Diese Nvidia-Eigenbrödlerei nervt!

    TeK | 08:40

  3. Re: The machine that builds the machine

    DeathMD | 08:40

  4. Re: Wieviel Akku vertrödelt eigentlich GPS permaON?

    Auf_zum_Atom | 08:39

  5. Re: Ist doch alles "kostenlos"

    DY | 08:39


  1. 07:38

  2. 20:00

  3. 18:28

  4. 18:19

  5. 17:51

  6. 16:55

  7. 16:06

  8. 15:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel