e-NV200: Elektrisches Wohnmobil von Nissan

Nissan hat mit dem e-NV200 Winter Camper ein Konzeptwohnmobil für den Offroadbereich vorgestellt, das sich über Solarzellen versorgen soll.

Artikel veröffentlicht am ,
e-NV200 Winter Camper
e-NV200 Winter Camper (Bild: Nissan)

Wohnmobile mit Elektroantrieb sind noch selten, doch Nissan hat nun ein Konzeptfahrzeug auf Basis des e-NV200 vorgestellt, das sogar im Offroad-Bereich eingesetzt werden kann. Es verfügt über Solarzellen auf dem Dach, mit denen eine autarke Versorgung des Wohnbereichs möglich sein soll.

Stellenmarkt
  1. SAP CO (Senior) Berater / Teilprojektleiter (m/w/x) Inhouse
    über duerenhoff GmbH, Mannheim
  2. Web-Security Architect (m/w/d)
    FLYERALARM Bit Labs GmbH, Berlin
Detailsuche

Basis ist der E-Transporter des japanischen Herstellers mit einem 80-kW-Elektromotor und einem 40-kWh-Akku. Der sorgt für eine Reichweite von 200 km nach WLTP. Geladen wird mit einem Chademo-Stecker mit bis zu 50 kW Gleichstrom.

Das Konzeptfahrzeug ist mit Offroadreifen ausgerüstet und bietet eine erhöhte Bodenfreiheit, damit auch abseits befestigter Wege gefahren werden kann. Eine Küche und ein Kühlschrank sind eingebaut. Geschlafen wird in ausklappbaren Betten.

  • e-NV200 Winter Camper (Bild: Nissan)
  • e-NV200 Winter Camper (Bild: Nissan)
  • e-NV200 Winter Camper (Bild: Nissan)
  • e-NV200 Winter Camper (Bild: Nissan)
e-NV200 Winter Camper (Bild: Nissan)

"Der Nissan e-NV200 Winter Camper ist ein Beispiel für die Zukunft der emissionsfreien Mobilität, das Abenteuer und elektrische Energie verbindet. Diese Vision und das innovative Zubehör, das für die serienmäßigen e-NV200 Modelle erhältlich ist, werden Fahrer und Outdoor-Enthusiasten gleichermaßen begeistern," sagte Dmitry Busurkin von Nissan Europe.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Bouncy 22. Jan 2021

Nein das denke ich nicht. Hotels sind eine völlig andere Lebensphilosphie, die niemals...

Schnookerippsche 22. Jan 2021

Lustig wie dieser Quatsch wieder gut geschrieben wird. Außer Stadtsnobs würde sich dieses...

NonesensE 21. Jan 2021

Damit disqualifiziert sich dieses Fahrzeug mittelfristig für Reisen in Europa. Wird Zeit...

Bouncy 21. Jan 2021

Mal auf einer Outdoormesse gewesen die letzten etwa 5 Jahre? Hochdachkombis und deren...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google Fonts
Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten

Nach einer Entscheidung des Landgerichts München erhalten Webseitenbetreiber mit eingebundenen Google Fonts vermehrt Abmahnungen.

Google Fonts: Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten
Artikel
  1. Paw Patrol: US Space Force schickt Roboterhunde auf Patrouille
    Paw Patrol
    US Space Force schickt Roboterhunde auf Patrouille

    Die US Space Force wird einen hundeähnlichen Roboter von Ghost Robotics auf Patrouille schicken, um Personalkosten zu senken.

  2. Programmiersprache: JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken
    Programmiersprache
    JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken

    Douglas Crockford, der Erfinder des Datenformats JSON und Mitentwickler von Javascript, findet, dass die Sprache in Rente geschickt werden sollte.

  3. Windows auf dem Mac: Parallels wird merklich teurer
    Windows auf dem Mac
    Parallels wird merklich teurer

    Parallels 18 bietet eine native Unterstützung für Windows 11 und eine bessere Ressourcenzuweisung. Allerdings wird die Software teurer.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: WD SSD 1TB m. Kühlkörper (PS5) 119,90€, MSI 29,5" 200 Hz 259€, LG QNED 75" 120 Hz 1.455,89€ • MindStar (XFX RX 6950 XT 999€, Gainward RTX 3070 559€) • Gigabyte Deals • Der beste Gaming-PC für 2.000€ • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals [Werbung]
    •  /