E-Mobility: Daimler, Volvo und Traton wollen Lkw-Ladenetz bauen

Ein Joint Venture aus Daimler, Volvo und Traton plant, bis 2027 mindestens 1.700 Ökostrom-Ladestationen für Lkw und Reisebusse zu bauen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Elektro-Lkw eActros von Mercedes-Benz
Der Elektro-Lkw eActros von Mercedes-Benz (Bild: Mercedes-Benz)

Die Hersteller Daimler Group, Traton Group und Volvo Group haben bekanntgegeben, dass sie ein Joint Venture für den Ladenetzausbau in Europa gründen. Das Joint Venture soll Schnellladestationen für elektrisch betriebene Lkw und Reisebusse bauen und betreiben, wie in einer Pressemitteilung erklärt wird.

Stellenmarkt
  1. SAP Nachwuchsführungskraft als Entwicklungsleiter (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Stuttgart
  2. Projektleiter (m/w/d)
    Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG, Chemnitz
Detailsuche

In der verbindlichen Vereinbarung verpflichten sich die drei Unternehmen, "den notwendigen Aufbau einer Ladeinfrastruktur für die steigende Zahl von Elektrofahrzeugkunden in Europa anzustoßen und zu beschleunigen". Damit wolle man "einen Beitrag zu einem klimaneutralen Transportwesen in Europa" leisten.

Das Joint Venture soll von Daimler, Traton und Volvo zu gleichen Teilen gehalten werden, der Unternehmenssitz ist Amsterdam. Nach Abschluss aller behördlichen Genehmigungsverfahren soll das Unternehmen 2022 seinen Betrieb aufnehmen. Die Gesamtsumme an Investitionen beziffern die drei Partner mit 500 Millionen Euro.

Mindestens 1.700 Ladestationen bis zum Jahr 2027

Damit soll es sich um die größte Investition in ein Lkw-Ladenetz in Europa handeln. Bis 2027 will das Joint Venture europaweit mindestens 1.700 Hochleistungs-Ladepunkte installiert haben, die mit Ökostrom versorgt werden. Die Ladestationen sollen sich in der Nähe von Autobahnen, Abladestellen und Logistik-Hubs befinden, was logistisch gesehen sinnvoll ist.

Golem Akademie
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    9.–10. Februar 2022, virtuell
  2. Unreal Engine 4 Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    28. Februar–2. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Joint Venture sieht das Projekt als sinnvollen Weg, CO2-Emissionen in kurzer Zeit zu senken und Lkw-Flottenbetreibern den Übergang auf elektrische Transportlösungen zu erleichtern. Die Partner wollen "mit dem zukünftigen Joint Venture den Weg für die Umsetzung des Green Deal der Europäischen Union und damit für einen klimaneutralen Güterverkehr bis 2050 bereiten".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klage
Paypal friert Konten ein und behält Geld nach 180 Tagen

In einer Sammelklage wird Paypal vorgeworfen, Konten ohne Nennung von Gründen einzufrieren und das Geld nach 180 Tagen zu behalten.

Klage: Paypal friert Konten ein und behält Geld nach 180 Tagen
Artikel
  1. Krypto-Verbot: Panikverkäufe von Krypto-Mininggerät im Kosovo
    Krypto-Verbot
    Panikverkäufe von Krypto-Mininggerät im Kosovo

    Schürfen von Kryptowährungen ist im Kosovo seit kurzem verboten. Mineure versuchen, ihr Equipment oft zu Schleuderpreisen loszuwerden.

  2. Malware: Microsoft warnt vor ungewöhnlicher Schadsoftware in Ukraine
    Malware
    Microsoft warnt vor ungewöhnlicher Schadsoftware in Ukraine

    Die Schadsoftware soll sich als Ransomware tarnen.

  3. Großunternehmen: Lindner will Mindeststeuer zum 1. Januar 2023 umsetzen
    Großunternehmen
    Lindner will Mindeststeuer zum 1. Januar 2023 umsetzen

    Bundesfinanzminister Christian Lindner will die Mindeststeuer für Großunternehmen in Deutschland schnell einführen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u.a. WD Blue 3D 1TB 79€, be quiet! Straight Power 11 850W 119€ u. PowerColor RX 6600 Hellhound 529€) • Alternate: Weekend-Deals • HyperX Cloud II Wireless 107,19€ • Cooler Master MH752 54,90€ • Gainward RTX 3080 12GB 1.599€ • Saturn-Hits • 3 für 2: Marvel & Star Wars [Werbung]
    •  /