Abo
  • Services:
Anzeige
Elektroautos stehen praktisch zwangsläufig vor dem Durchbruch.
Elektroautos stehen praktisch zwangsläufig vor dem Durchbruch. (Bild: Stan Honda/AFP/Getty Images)

Die nächsten Entwicklungsschritte

Solange es zwar keine gut ausgebaute Wasserstoffinfrastruktur, aber genug Kohlendioxid (beispielsweise aus Biogasanlagen) für die Methansynthese gibt, kann Power2Gas Methangas aus erneuerbaren Energien herstellen. Mit dem Fischer-Tropsch-Verfahren lässt sich dieses bis hin zu Dieselkraftstoff synthetisieren und kann so letztlich als Brückentechnologie dienen.

Derart erzeugte Kraftstoffe können zum Betrieb konventioneller Hubkolbenmotoren verwendet werden, allerdings bleibt dann die lokale Stickoxid-Problematik. Sie können auch in Gasturbinen verfeuert werden. Diese haben einen ähnlichen Wirkungsgrad wie der Diesel, aber deutlich niedrigere Stickoxid- und Partikelemissionen. Um das kleinere Drehzahlband auszugleichen, ist der Einsatz als serieller Hybrid sinnvoll. Der hätte zudem den Vorteil, dass so angetriebene Lkw die Langstrecke mit der Turbine bewältigen und bei der Einfahrt in Ballungsräume auf einen rein elektrischen Modus umschalten könnten.

Anzeige

Akkuentwicklung und der Preisverfall

Eine Konfiguration als serieller Hybrid, egal ob Brennstoffzelle oder Gasturbine, mag bei schweren Fahrzeugen für die Langstrecke sinnvoll sein - also bei Lkw und Omnibussen im Fernverkehr oder Triebwagen auf nicht elektrisierten Bahnstrecken, die bislang dieselelektrisch bedient werden. Im Pkw-Bereich ist jedoch zu erwarten, dass die Akkukosten bis 2020 unter 160 Euro pro Kilowattstunde fallen. Derartige Prognosen wurden immer wieder von der Realität überholt, so dass Kosten von 120 Euro pro Kilowattstunde nicht völlig abwegig sind.

Auch bei der Speicherdichte gibt es Entwicklungen: So möchte Bosch nach dem Kauf des Batterie-Startups Seeo künftig 50 Kilowattstunden in unter 200 Kilogramm unterbringen - oder Überlandreichweiten von 300 bis 400 Kilometern bei einem Batteriegewicht von 300 Kilogramm ermöglichen.

Schreiten die Akkuentwicklung und der Preisverfall tatsächlich so schnell voran, könnten sie im Pkw auch auf der Autobahn die Brennstoffzelle obsolet machen - und auf der anderen Seite richtig dimensioniert kleine Stadtlieferwagen ermöglichen, die bei gut 100 Kilometern Reichweite (20 Kilowattstunden) inklusive Batterie billiger sind als aktuelle Diesel. Es erscheint daher plausibel, dass bei Pkw und Nutzfahrzeugen bis 3,5 Tonnen der batterieelektrische Antrieb das Rennen macht.

 Und was ist mit Wasserstoff?Die Million? Machbar! 

eye home zur Startseite
EQuatschBob 10. Jun 2016

Wo bist Du denn in diesen Monaten? In Murmansk? Hier in Berlin sieht man das ganze Jahr...

Karlson Keuper 10. Jun 2016

Zunächst einmal danke für die Antworten, die waren sehr hilfreich. Ein Bekannter von...

oxybenzol 09. Jun 2016

Ich würde den Golf eher mit der B-Klasse vergleichen, da die A-Klasse 20 cm kürzer ist...

gadthrawn 07. Jun 2016

https://philatelie.deutschepost.de/out/pictures/wysiwigpro/philatelie/004603.pdf...

MattiasSch 07. Jun 2016

Toyota gibt derzeit selbst 3000¤ Nachlass auf alle Hybride. Das HSD überzeugt vor allem...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Hagen
  3. FILIADATA GmbH, Karlsruhe
  4. über HRM CONSULTING GmbH, Konstanz (Home-Office)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 55,99€
  2. 28,99€
  3. ab 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

  2. BVG

    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

  3. Android-Apps

    Rechtemissbrauch erlaubt unsichtbare Tastaturmitschnitte

  4. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  5. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  6. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  7. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  8. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  9. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  10. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten
  3. Onlinebanking Betrüger tricksen das mTAN-Verfahren aus

Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

  1. Re: Also so eine art Amerikanischer IS Verschnitt...

    Der Held vom... | 20:44

  2. Re: Warum?

    Eheran | 20:43

  3. Re: Siri und diktieren

    _Freidenker_ | 20:41

  4. Re: Die hohen Anschaffungskosten eines E-Autos...

    Eheran | 20:40

  5. Re: Meine Erfahrung als Störungssucher in Luxemburg

    Sharra | 20:39


  1. 12:31

  2. 12:15

  3. 11:33

  4. 10:35

  5. 12:54

  6. 12:41

  7. 11:44

  8. 11:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel