E-Mail: Vodafone kündigt erneut Stellenabbau an

Bei Vodafone Deutschland soll es "Einschnitte" geben, obwohl der Umsatz stark gewachsen ist. Wie viele Stellen abgebaut werden, ist noch nicht bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,
Vodafone-Deutschland-Chef Hannes Ametsreiter
Vodafone-Deutschland-Chef Hannes Ametsreiter (Bild: Vodafone)

Vodafone-Deutschland-Chef Hannes Ametsreiter hat in einer E-Mail an die Belegschaft Einschnitte angekündigt. Das berichtet das Handelsblatt, dem das Schreiben vorliegt. Die Kürzungen sind Teil des Restrukturierungsprogramms Fit4Growth, das Vodafone im Jahr 2013 gestartet hatte. 600 Arbeitsplätze wurden bereits abgebaut. Wie viele Stellen gestrichen werden, konnte ein Vodafone-Sprecher auf Nachfrage des Handelsblatts noch nicht sagen.

Stellenmarkt
  1. Specialist National Real Estate (m/w/x)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Anwendungsbetreuerin / Anwendungsbetreuer (m/w/d) Direktion Bonn Hauptabteilung IT
    Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik, Bonn
Detailsuche

Der Konzern stehe erst am Beginn der Gespräche mit Betriebsrat und Gewerkschaft. Das Unternehmen hat derzeit rund 14.000 Beschäftigte.

Stärktes Wachstum in Deutschland

Ametsreiter erklärte, Vodafone habe sich wieder eine starke Position im Markt erarbeitet. Der Umsatz wachse seit drei Quartalen. "Gleichzeitig dürfen wir uns auf unserer wiedergewonnenen Position der Stärke nicht ausruhen", schreibt er, "sondern müssen sie entschlossen und zukunftsgerichtet nutzen." Für den Erfolg des Unternehmens sei Umsatz nur eine Seite, ebenso wichtig sei die Kostenseite.

Um die Ausgaben zu reduzieren, sollen auch externe Projekte zurück ins Unternehmen geholt werden und verstärkt von eigenen Beschäftigten bearbeitet werden. Sollten dafür zusätzliche Fähigkeiten benötigt werden, wolle Vodafone auch neu einstellen. Die Ausgaben für Beschäftigte sollen in den kommenden zwei Jahren gesenkt werden.

Golem Akademie
  1. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management: virtueller Drei-Tage-Workshop
    6.–8. Dezember 2021, Virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    13.–16. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Gemessen am Umsatz sei Vodafone das am schnellsten wachsende Telekommunikationsunternehmen in Deutschland, hatte Ametsreiter der Süddeutschen Zeitung in dieser Woche gesagt. Zum anderen brauche Vodafone Kabel für "jeden neuen Kunden und jede neue Geschwindigkeitsstufe im Kabelnetz auch immer mehr Glasfaser". Sonst könnten die Daten nicht transportiert werden. "Wir werden also auch weiterhin signifikant in Glasfaser investieren", betonte Ametsreiter.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


GenXRoad 14. Jan 2017

Wahrscheinlich keiner da wird eine Vodafone xyz GmbH gegründen und dann gibts nen...

GenXRoad 14. Jan 2017

Vodafone Buissinesd Kunde sein ;) Im vergleich zum normal ca 20% gespart mit gleicher...

DerDy 14. Jan 2017

Erst haben sie die IT-ler rausgeworfen und vieles in andere Niedriglohnländer...

DerDy 14. Jan 2017

Fefe? https://blog.fefe.de/?ts=a68626c7

DerDy 14. Jan 2017

Im Frühjahr 2014 hatte Vodafone Kabel Deutschland übernommen und damit haben sich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fälschung
Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming

Diesmal hat sich ein besonders dummer Betrüger an Abmahnungen zum Streaming bei Youporn versucht. In dem Brief stimmt fast keine Angabe.

Fälschung: Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming
Artikel
  1. Deutsche Telekom: Netflix, Facebook und Amazon sollen für Netzausbau zahlen
    Deutsche Telekom
    Netflix, Facebook und Amazon sollen für Netzausbau zahlen

    Deutsche Telekom, Vodafone und 11 weitere große europäische Netzbetreiber wollen jetzt Geld von den Content-Konzernen aus den USA sehen.

  2. Telekom-Internet-Booster: Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus
    Telekom-Internet-Booster
    Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus

    Die Telekom beginnt mit 5G DSL. Dafür wird im Haushalt eine Außenantenne benötigt.

  3. 800 MHz: Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen
    800 MHz
    Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen

    1&1 wird sich das neue Vorgehen nicht gefallen lassen. 800 MHz bietet wichtige Flächenfrequenzen auf dem Lande.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Cyber Monday • AMD Ryzen 7 5800X 348€ • 3 für 2: Star Wars & Marvel • Bis 300€ Direktabzug auf TVs, Laptops uvm. • Bis 50% auf beyerdynamic + Gratis-Kopfhörer • Cyber Monday bei MM/Saturn (u. a. Xiaomi 11 Lite 5G 299€) • Alternate (u. a. be quiet CPU-Kühler 29,99€) [Werbung]
    •  /