• IT-Karriere:
  • Services:

E-Mail-Stau: GMX hat Mailserver-Probleme

Bei GMX gibt es zurzeit Probleme mit dem Empfang von E-Mails. Verloren gehen soll jedoch nichts.

Artikel veröffentlicht am ,
GMX-Kunden erhalten derzeit keine E-Mails.
GMX-Kunden erhalten derzeit keine E-Mails. (Bild: GMX/Screenshot: Golem.de)

Der Webmail-Anbieter GMX kämpft zurzeit mit Mailserver-Problemen. Die führen dazu, dass GMX-Nutzer derzeit keine E-Mails erhalten. In einer kurzen Nachricht im Supportbereich der GMX-Website heißt es: "Bitte haben Sie Verständnis, dass es momentan beim Empfang von E-Mails zu einer Verzögerung kommen kann. Wir arbeiten bereits mit Hochdruck an einer Lösung für Sie."

  • GMX hat E-Mail-Probleme. (Screenshot: Golem.de)
GMX hat E-Mail-Probleme. (Screenshot: Golem.de)
Stellenmarkt
  1. DKV MOBILITY SERVICES Business Center GmbH & CO. KG, Ratingen
  2. Hays AG, Affalterbach

Die GMX-Empfangsprobleme betreffen auch Unternehmen, die viele Nachrichten an GMX-Konten versenden. Ein Leser meldete, dass dadurch die Queues vollliefen, da seit Stunden keine E-Mails zu den GMX-Mailservern durchkämen. Diese meldeten entweder sofort ein "connection refused" oder nähmen die Verbindung zwar an, lehnten sie dann jedoch mit irgendwelchen Fehlermeldungen ab.

Im Twitter-Account von GMX heißt es: "Unsere Techniker arbeiten bereits an der Behebung. Es gehen keine Nachrichten verloren." Zu den Hintergründen wurde noch nichts gesagt. Auch in einer Stellungnahme der Pressestelle fehlten noch nähere Details. Das Problem soll aber bald behoben sein: "Wir gehen davon aus, dass sich in den frühen Abendstunden alles wieder normalisiert hat. Es gehen keine Nachrichten verloren", heißt es in einer Mail an Golem.de.

Erst kürzlich gab es bereits bei GMX Probleme wegen der Fehlfunktion eines internen Routing-Systems bei der Konzernschwester 1&1.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€
  2. 50% Rabatt im ersten Monat bei 4players.de
  3. 349,00€
  4. (u. a. Transport Fever 2 für 22,99€, Project CARS 2 Delux für 15,99€)

regn 20. Feb 2013

Das ständige rumgeschraube am GUI sollte ein Ende haben - meist wirds NICHT besser. Außen...

Hu5eL 18. Dez 2012

Googles Server nehmen die Mails für deine Domain an und leiten diese richtig weiter? Oder...

Hu5eL 18. Dez 2012

Falsche Aussage... nach dem Thunderbird versucht autmatische aus der Email-Adresse den...

nmSteven 16. Dez 2012

Strato und Co. Dann eigenen mailsever anlegen. Einzige Alternative die ich deinem...

Avarion 14. Dez 2012

Naja, wenn die meinen Pro Account Zugang sperren weil irgendsoeine Nase versucht da rein...


Folgen Sie uns
       


Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020)

Das Handheld-Konzept von Dell ähnelt dem der Switch, das Alienware Concept Ufo eignet sich aber eher für ernsthafte Gamer.

Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Golem Akademie: IT-Sicherheit für Webentwickler als Live-Webinar
Golem Akademie
"IT-Sicherheit für Webentwickler" als Live-Webinar

Wegen der Corona-Pandemie findet unser Workshop zur IT-Sicherheit für Webentwickler nicht als Präsenzseminar, sondern im Netz statt: in einem Live-Webinar Ende April mit Golem.de-Redakteur und IT-Sicherheitsexperte Hanno Böck.

  1. Golem Akademie Zeitmanagement für IT-Profis
  2. Golem Akademie IT-Sicherheit für Webentwickler
  3. In eigener Sache Golem-pur-Nutzer erhalten Rabatt für unsere Workshops

Star Trek - Picard: Hasenpizza mit Jean-Luc
Star Trek - Picard
Hasenpizza mit Jean-Luc

Star Trek: Picard hat im Vorfeld viele Erwartungen geweckt, die nach einem etwas holprigem Start erfüllt wurden. Die neue Serie macht Spaß.
Achtung! Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Der Film Immer Ärger mit Roddenberry
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

Coronakrise: IT-Freelancer müssen als Erste gehen
Coronakrise
IT-Freelancer müssen als Erste gehen

Die Pandemie schlägt bei vielen IT-Freiberuflern schneller zu als bei Festangestellten. Schon die Hälfte aller Projekte sind gecancelt. Überraschung: Bei der anderen Hälfte läuft es weiter wie bisher. Wie das?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Corona Lidl Connect setzt Drosselung herauf
  2. Coronakrise SPD-Chefin warnt vor Panik durch ungenaues Handytracking
  3. Buglas Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

    •  /