E-Mail-Client: Thunderbird-Team soll auf 14 Vollzeitstellen wachsen

Im Jahr 2019 soll das Team der Vollzeit-Entwickler für Thunderbird auf 14 Mitarbeiter steigen. Damit sollen die UI und die Leistung des E-Mail-Clients verbessert werden. Die Integration in die verschiedenen Betriebssysteme und Dienste wie GMail soll ebenso besser werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Thunderbird ist ein Wesen der Mythologie Nordamerikas.
Der Thunderbird ist ein Wesen der Mythologie Nordamerikas. (Bild: A. Davey/CC-BY 2.0)

Bereits vor rund einem Jahr hat das Thunderbird-Team berichtet, dass mit Hilfe neuer Vollzeit-Entwickler einige technische Probleme gelöst und neue Ideen für den freien E-Mail-Client umgesetzt werden sollen. Diesen Trend will das Team offenbar auch im Jahr 2019 fortsetzen und die Anzahl der Vollzeitstellen zur Arbeit an dem Projekt auf insgesamt 14 erhöhen, wie es im Thunderbird-Blog heißt. Finanziert wird dies hauptsächlich durch Spenden.

Stellenmarkt
  1. SAP-Anwendungsbetreuer (m/w/d) Module FI/CO und HCM
    rose plastic AG, Hergensweiler bei Lindau
  2. Softwareentwickler (m/w/d)
    M-IT Lösungen GmbH, Martinsried
Detailsuche

Die neuen Entwickler sollen vor allem dafür sorgen, dass die grafische Oberfläche beschleunigt wird. Aber auch darüber hinaus plant das Team, den E-Mail-Client im Allgemeinen zu beschleunigen. Dazu soll auf verschiedene Technologien gesetzt und zunächst die neuralgischen Punkte im Code adressiert werden. Ebenso sollen Teile des Codes komplett überarbeitet werden. Ein wichtiges Ziel sei hier die Umsetzung einer Multi-Prozess-Architektur.

Für eine bessere Nutzbarkeit, die sich offenbar viele Nutzer von der Software erhoffen, soll die Integration verschiedener Dienste und Betriebssysteme verbessert werden. Dazu zählt etwa GMail, das einer der größten E-Mail-Provider überhaupt ist. Einige spezifische Funktionen des Dienstes sollen künftig einfacher in Thunderbird nutzbar sein. Geplant ist außerdem, den nativen Dialog der Betriebssysteme für Benachrichtigungen zu verwenden, statt wie bisher eigene darzustellen.

Umgestaltet werden sollen außerdem die Nutzung und grafische Oberfläche für die E-Mail-Verschlüsselung. Die Verwendung der Verschlüsselung soll dadurch vor allem einfacher werden. Einer der inzwischen angestellten Entwickler kümmert sich darüber hinaus ausschließlich um die Sicherheit und den Schutz der Privatsphäre in dem E-Mail-Client. Technische Details zu den genannten Plänen sowie einige weitere Ideen listet das Team in einem Beitrag auf der eigenen Mailing-Liste auf.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nachfolger von Windows 10
Dinge, die es in Windows 11 nicht mehr geben wird

Bei Windows 11 kommt viel Neues hinzu, auf der anderen Seite entfernt Microsoft eine Menge Ballast - eine Übersicht.
Von Oliver Nickel

Nachfolger von Windows 10: Dinge, die es in Windows 11 nicht mehr geben wird
Artikel
  1. Smartphones, Tablets und Co.: Bundestag beschließt Update-Pflicht
    Smartphones, Tablets und Co.
    Bundestag beschließt Update-Pflicht

    Elektronische Geräte müssen künftig verpflichtend aktualisiert werden - das Gleiche gilt auch für Apps.

  2. Crackonosh: Hacker verstecken Mining-Malware in illegalen Spielekopien
    Crackonosh
    Hacker verstecken Mining-Malware in illegalen Spielekopien

    Experten melden die massenweise Verbreitung von Mining-Malware über illegal kopierte Spiele. Crackonosh bringt den Kriminellen demnach Millionen ein.

  3. Logistik: Hamburger Hafen testet autonom fahrenden Lkw
    Logistik
    Hamburger Hafen testet autonom fahrenden Lkw

    Wie werden Container angemessen zu einem automatisierten Hafenterminal angeliefert? Von einem autonom fahrenden Lkw.

FreiGeistler 07. Jan 2019

Filter, Erweiterungen, farblich markieren, mehrere Konten verschiedener Anbieter, GPG...

ZappaF. 05. Jan 2019

Ich hatte vor ein paar Jahren mal den EM Client für meinen Arbeitgeber getestet und...

qq1 04. Jan 2019

ich kenne mich da nicht so gut aus, das ist ja seit 2003 in der diskussion ob 32 bit, 32...

torrbox 04. Jan 2019

Kennt jemand open source clients, die noch gepflegt werden, mit funktionierendem carddav...

Tamaskan 04. Jan 2019

Doch, scheint es zu geben: https://releases.mozilla.org/pub/thunderbird/releases/60.4.0...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate: Ryzen 7 5800 X 359€, Ryzen 5 5600 X 249€ • Gigabyte Z490M 119,90€ • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • Trust Gaming Audio-Zubehör • Kaspersky Flash Sale: 60% Rabatt auf Security-Programme [Werbung]
    •  /