Abo
  • IT-Karriere:

E-Mail-Client: Thunderbird 60 bringt neue Optik, Quantum und Webextensions

Die aktuelle Version 60 des Thunderbird basiert erstmals auf der neuen Firefox-Quantum-Engine. Das Projekt erhält damit ein überarbeitetes Aussehen und Webextensions. Das Team hat außerdem den Umgang mit Anhängen und den Kalender überarbeitet.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Thunderbird ist ein Wesen der Mythologie Nordamerikas.
Der Thunderbird ist ein Wesen der Mythologie Nordamerikas. (Bild: Quinn Dombrowski, flicker.com/CC-BY-SA 2.0)

Das Entwicklerteam von Thunderbird hat Version 60 seines E-Mail-Clients veröffentlicht. Die für Nutzer wohl auffälligste Änderung ist das neue Aussehen, das analog zu der neuen Optik in Mozillas Firefox ebenfalls Photon heißt. Die Tabs sind nun eckig und die Titelleiste kann ein- und ausgeblendet werden, was den Nutzern etwas mehr Platz verschaffen soll. Hinzu kommen nun auch standardmäßig ein dunkles und ein helles Theme, um das Aussehen anpassen zu können.

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. Compana Software GmbH, Feucht

Grundlage für die neue Version des Thunderbird ist die aktuelle Version 60 des Firefox mit Langzeitunterstützung (ESR), die als erste ESR-Version die neuen Quantum-Techniken einführt. Die Änderungen des Firefox betreffen damit also auch Thunderbird und dessen Nutzer. Neben einer deutlich verbesserten Engine bringt das auch Neuerungen wie die Unterstützung für die Webextensions, die das alte Addon-Format ablösen sollen. Im Zuge des Wechsels auf Quantum hat Thunderbird auch ein neues Logo erhalten, das an den Stil des Firefox-Quantum-Logos angelehnt ist.

  • Besonders markant: die eckigen Tabs im neuen Thunderbird (Bild: Mozilla)
Besonders markant: die eckigen Tabs im neuen Thunderbird (Bild: Mozilla)

Verbessert hat das Team für die aktuelle Version außerdem den Umgang mit Anhängen. Diese können nun in dem kleinen Extra-Fensterelement per Drag-and-Drop sortiert werden, und die Schaltfläche für Anhänge ist auf die rechte Seite zu dem Fenster gerückt. Die Anhang-Ansicht kann darüber hinaus per Tastaturkürzel ein- und ausgeblendet werden.

Der integrierte Kalender ermöglicht nun das Kopieren, Ausschneiden und Löschen einzelner Ereignisse, die als wiederkehrende Ereignisse angelegt worden sind. Ebenso lassen sich nun die Orte für Ereignisse in der Tages- und Wochenansicht anzeigen. Der E-Mail-Client unterstützt nun außerdem die Authentifizierung nach OAuth2 für Yahoo und AOL. Auch Hardwareschlüssel nach FIDO U2F werden von Thunderbird unterstützt.

Weitere Änderungen und Neuerungen finden sich in den Release-Notes.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hunt Showdown für 29,99€, Forza Motorsport 7 für 28,49€ und Hitman 2 für 14,49€)
  2. (heute u. a. Xbox One Bundles mit FIFA 20)
  3. 179€ (Bestpreis!)
  4. (z. B. Core i5 9600K + Gigabyte Z390 Aorus Master für 468,00€, Core i7 900K + MSI MPG Z390...

FreiGeistler 09. Aug 2018

Könnt ihr rechnen? 1 + x gibt mehr als 1

Cok3.Zer0 08. Aug 2018

Lightning ist m.E. immer noch ein Addon, wenn auch integriert...

p h o s m o 08. Aug 2018

Bin gerade im Ausland im Urlaub und habe den Rechner im Büro wieder ausgemacht, sah aber...

NeoCronos 08. Aug 2018

Ich finde es ja toll, dass der Thunderbird weiterentwickelt wird, aber muss denn jedes...

martinalex 07. Aug 2018

die Rechtecke mag ich - prinzipiell und zum Beispiel unter Firefox. So richtig gut...


Folgen Sie uns
       


Sonos Move ausprobiert (Ifa 2019)

Wir haben den Move ausprobiert, Sonos' ersten Lautsprecher mit Akku, Bluetooth-Zuspielung und Auto-Trueplay.

Sonos Move ausprobiert (Ifa 2019) Video aufrufen
Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
    Programmiersprache
    Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

    Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
    Von Nicolai Parlog

    1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
    2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
    3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

      •  /