Abo
  • Services:
Anzeige
Die IT-Verwaltung Münchens scheint einige Probleme zu haben.
Die IT-Verwaltung Münchens scheint einige Probleme zu haben. (Bild: David Iliff/CC-BY-SA 3.0)

IT-Angestellte ohne politischen Rückhalt

Anzeige

Behoben werden konnte das Fehlverhalten schließlich erst, als die verursachende E-Mail entfernt worden ist. Die "Analyse und Behebung haben am Montagmorgen zirka 3 Stunden benötigt". Für die Administration der E-Mail-Infrastruktur ist der zentrale IT-Dienstleister IT@M zuständig.

Doch in einem offenen Brief an OB Reiter kritisiert Ursula Hofmann, die Vorsitzende des Gesamtpersonalrats der Verwaltung, dass "20 Prozent der Stellen bei IT@M nicht besetzt" seien. Neben der technischen Ursache scheint diese Unterbesetzung wohl auch einer der Gründe für die langanhaltende Störung des E-Mail-Dienstes gewesen zu sein.

So ist es doch schwer nachvollziehbar, dass, wenn selbst der OB Reiter mit dem massiven E-Mail-Problem zu kämpfen hatte, niemand die Administratoren über den Vorfall informierte. Diese hätten doch per interner Kommunikation erreicht werden können. Ebenso sollte davon auszugehen sein, dass eine Rund-um-die-Uhr-Bereitschaft telefonisch zu erreichen sein sollte, was offenbar nicht geschehen ist.

Offiziell führt die Stadt die lange Dauer aber auf das fehlgeschlagene Monitoring zurück. Die naheliegende, aber fast schon zynische Interpretation der Beschreibung ließe jedoch den Schluss zu, dass wegen der Unterbesetzung einfach kein Administrator zur Verfügung stand oder gar auf die Zahlung eines Wochenend- oder Nachtzuschlags verzichtet werden sollte.

Unkenntnis oder politische Kalkül?

Reiter müssen der Missstand bei den Beschäftigten des IT-Dienstleisters und die Kritik durch den Personalrat daran bekannt sein. Immerhin zitiert ihn die Abendzeitung mit einer direkten Reaktion darauf. Ebenso sollte von dem OB zu erwarten sein, dass er in der Lage ist, klar zwischen der Backend-Infrastruktur und dem Limux-Projekt zu unterscheiden.

Denn einerseits ist Limux eindeutig auf die Erstellung und Pflege eines Desktopclients beschränkt und andererseits überführt die Stadt München in dem von Limux unabhängigen Projekt Migmak (Migration Mail- und Kalender-System) derzeit die E-Mail-Infrastruktur unter anderem mit Hilfe von Kolab auf die von dem Unternehmen angebotene freie Groupware-Lösung.

Zwar möchte Reiter seine Äußerungen nicht als "Misstrauensvotum gegen Limux" verstanden wissen. Immerhin trennt er die beiden Projekte auch gegenüber der Abendzeitung voneinander. Doch Reiter und der zweite Bürgermeister Josef Schmid (CSU) haben in der Vergangenheit mehrfach verschiedene Gelegenheiten genutzt, Limux und die Kritik an dem Projekt wieder ins Gespräch zu bringen. Und das, obwohl wie hier beschrieben oder vorher auch die eigentlichen Auslöser nicht ursächlich auf das Limux-Projekt zurückzuführen sind, sondern auf andere Probleme der Münchner IT.

Wohl auch deshalb wird beiden anonym von Mitarbeitern der Stadt und anderen Beteiligten vorgeworfen, an einer Demontage der Linux-Migration zu arbeiten.

 Mangelhafte Serververwaltung

eye home zur Startseite
HerbertEisenbeiß 22. Dez 2014

Microsoft wird demnächst vom Münchner Vorort Unterschleißheim nach München direkt...

HerbertEisenbeiß 21. Dez 2014

UCE Protect ist doch als RBL-Listenbetreiber wie auch Hersteller von Appliances...

HerbertEisenbeiß 21. Dez 2014

UCE-Protect? Wirklich? Also ein wenig mehr Recherche hätte da dem Artikel nicht...

mainframe 16. Dez 2014

Ich frage mich gerade, ob das nicht alles im Rahmen der Verträge gelegen hat. Die meisten...

cicero 15. Dez 2014

Echte Münchner essen einen Lachshäppchen oder Sushi zwischendurch und stossen mit einem...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. SCHOTT AG, Mainz
  3. Zweckverband Kommunales Rechenzentrum Niederrhein (KRZN), Kamp-Lintfort
  4. IT2media GmbH & Co. KG, Nürnberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 18,99€ statt 39,99€
  2. ab 14,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Amazons Gewinn bricht stark ein

  2. Sicherheitslücke

    Caches von CDN-Netzwerken führen zu Datenleck

  3. Open Source

    Microsoft tritt Cloud Native Computing Foundation bei

  4. Q6

    LGs abgespecktes G6 kostet 350 Euro

  5. Google

    Youtube Red und Play Music fusionieren zu neuem Dienst

  6. Facebook Marketplace

    Facebooks Verkaufsplattform kommt nach Deutschland

  7. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test

    Harte Gegner für Intels Core i3

  8. Profitbricks

    United Internet kauft Berliner Cloud-Anbieter

  9. Lipizzan

    Google findet neue Staatstrojaner-Familie für Android

  10. Wolfenstein 2 angespielt

    Stahlskelett und Erdbeermilch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

Poets One im Test: Kleiner Preamp, großer Sound
Poets One im Test
Kleiner Preamp, großer Sound
  1. Dunkirk Interstellar-Regisseur setzt weiter auf 70mm statt 4K
  2. Umfrage Viele wollen weg von DVB-T2
  3. DVB-T2 Freenet TV will wohl auch über Astra ausstrahlen

Shipito: Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
Shipito
Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
  1. Kartellamt Mundt kritisiert individuelle Preise im Onlinehandel
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Onlineshopping Ebay bringt bedingte Tiefpreisgarantie nach Deutschland

  1. Re: Das ist doch nur, um den Store zu pushen

    me2 | 22:46

  2. Re: Immer dieselben, schlechten Synchronsprecher

    KillerJiller | 22:44

  3. Re: für mich geht nix über mumbi

    SzSch | 22:40

  4. Re: man MUSS Skins kaufen...

    dxp | 22:38

  5. Re: Wann kommt endlich ein bezahlbares 10 GBit...

    Karl-Heinz | 22:32


  1. 22:47

  2. 18:56

  3. 17:35

  4. 16:44

  5. 16:27

  6. 15:00

  7. 15:00

  8. 14:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel