E-Kleinstwagen: Microlino bekommt ein Exoskelett als Offroader

Der Microlino ist ein an die BMW Isetta angelehntes, winziges Elektroauto, das von einem Autodesigner mit einem Exoskelett zum Offroader umgestaltet wurde.

Artikel veröffentlicht am ,
Microlino 2.0
Microlino 2.0 (Bild: Micro)

Der Kleinstwagen Microlino des Schweizer Herstellers Micro ist noch nicht einmal auf dem Markt, da haben ein Fahrzeugingenieur und ein Autodesigner schon eine SUV-Version entworfen, die geländetauglich erscheint. Anstatt der Knutschkugel einfach ein anderes Fahrwerk und Geländereifen zu verpassen, wurde die Karosserie in einen neuen Rahmen integriert, der sie von außen umfasst.

Stellenmarkt
  1. IT-Supporter User Helpdesk (m/w/d)
    experts, Raum Ulm
  2. Mitarbeiter für die Funktionsstelle IT-Prozesse (m/w/d)
    Medizinischer Dienst Niedersachsen, Hannover
Detailsuche

Wie die Zeitschrift Auto, Motor und Sport berichtet, stammt die Idee von Fahrzeugingenieur Vladimir Matijasevic und dem Autodesigner Dejan Hristov.

Durch die Verwendung des Exoskeletts konnte die ursprüngliche Form des Kleinstfahrzeugs beibehalten werden. Sogar die neuen Kotflügel sind von außen montiert. Unter dem Fahrzeug wurde eine neue Skateboardplattform untergebracht, die großen Reifen sorgen für mehr Bodenfreiheit und einen großen Böschungswinkel.

Die Designer stellen sich vor, an den Rädern des Fahrzeugs Radnabenmotoren zu montieren, die es im Gelände erlauben, die einzelnen Räder je nach Bedarf anzutreiben. Die Designer haben laut dem Bericht von Auto, Motor und Sport ihr Konzept beim Hersteller eingereicht, die Chancen auf eine Realisierung sehen sie jedoch als gering an, weil der Serienhochlauf des Originalfahrzeugs derzeit das Unternehmen voll auslastet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Musterfeststellungsklage
Parship kann eine Kündigungswelle erwarten

Die Verbraucherzentrale ruft zur Kündigung bei Parship und zur Teilnahme an einer Musterfeststellungsklage auf. Doch laut Betreiber PE Digital ist das aussichtslos.

Musterfeststellungsklage: Parship kann eine Kündigungswelle erwarten
Artikel
  1. Open Source: Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden
    Open Source
    "Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden"

    Die E-Mail eines großen Konzerns an den Entwickler von Curl zeigt wohl eher aus Versehen, wie problematisch das Verhältnis vieler Firmen zu Open-Source-Software ist.

  2. Raumfahrt: US-Weltraumstreitkräfte starten zwei Spionagesatelliten
    Raumfahrt
    US-Weltraumstreitkräfte starten zwei Spionagesatelliten

    Was können denn andere Satelliten im geostationären Orbit? Fliegen wir hin und schauen nach.

  3. Elektro-Pick-up: Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt
    Elektro-Pick-up
    Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt

    In einem Video wird ein neuer Cybertruck-Prototyp von Tesla im Detail gezeigt. Es stammt vermutlich aus der Gigafactory in Texas.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • RX 6900XT 16 GB für 1.495€ • Acer Curved Gaming-Monitor 27" 259€ • RX 6800XT 16GB 1.229€ • Corsair 16GB DDR4-4000 111,21€ • 10% auf Gaming bei Ebay (u. a. Gigabyte 34" Curved UWQHD 144Hz 429,30€) • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /