Abo
  • Services:

E-Home Coco: Dethleffs stellt Campinganhänger für Elektroautos vor

Auch Elektromobilisten wollen nicht auf den Campingurlaub verzichten. Der deutsche Hersteller Dethleffs hat einen Wohnwagen mit eigenem Antrieb entwickelt, der den Akku des Elektroautos nicht belasten soll. Außerdem kann der Hänger als Stromspeicher genutzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Wohnwagen E-Home Coco: mit dem E-Gespann nonstop über die Alpen
Wohnwagen E-Home Coco: mit dem E-Gespann nonstop über die Alpen (Bild: Dethleffs)

Elektroautos sind normalerweise nicht mit einer Anhängerkupplung ausgestattet: Die Reichweite soll durch einen Anhänger nicht noch weiter verringert werden. Damit Elektroautofahrer dennoch nicht auf ihren Campingurlaub verzichten müssen, hat der Hersteller Dethleffs einen speziellen Wohnwagen für die Elektromobilität entwickelt.

Stellenmarkt
  1. Industrial Application Software GmbH, Karlsruhe, Düsseldorf, Hamburg
  2. Felsomat GmbH & Co. KG, Königsbach-Stein

Um den Akku des Zugfahrzeugs nicht zu belasten, hat der Hersteller aus Isny im Allgäu den Wohnwagen E-Home Coco mit einem eigenen Antriebsstrang ausgestattet. Der besteht aus zwei Nabenmotoren, einem Akku sowie einer Steuerungselektronik.

Der Caravan kann also selbst fahren. Die Elektronik steuert die Motoren so, dass die Zuglast auf der Anhängerkupplung einen vorgegebenen Wert - Dethleffs nennt als Beispiel 100 Kilogramm - nicht überschreitet. Wegen des Antriebs entfällt auch das umständliche Rangieren, etwa auf dem Campingplatz: Der Anhänger wird, ferngesteuert per App, auf den Stellplatz gefahren.

Der Akku des Wohnwagens wird unter anderem durch Rekuperation beim Bremsen und durch Solarzellen auf dem Dach geladen. Mit dem Strom aus dem Akku kann auch die Einrichtung des E-Home Coco betrieben werden. Die Campingurlauber sind damit unabhängig von einer externen Stromversorgung.

Außerhalb der Urlaubszeit kann der Hänger als Kraftwerk für daheim genutzt werden: Die Solarzellen wandeln Sonnenlicht in Strom, der im Akku gespeichert und dann ins Hausnetz eingespeist wird.

"Die zu erwartende Verbreitung der Elektromobilität stellt eine Herausforderung für den klassischen Caravan dar, da auf absehbare Zeit die Batteriekapazität von Elektro-Pkw nicht dafür ausreichen wird, auch mit einem Anhänger praxisgerechte Reichweiten zu realisieren", sagt Dethleffs-Geschäftsführer Alexander Leopold.

Der Alpentest kommt im Frühjahr

Ob das Konzept aufgeht, will Dethleffs im kommenden Frühjahr testen. Dann will der Hersteller mit dem Wohnwagen und einem Elektroauto zum Gardasee fahren. Ziel ist, die Alpenüberquerung ohne Ladestopp zu schaffen. Mit einem normalen Gespann aus Elektroauto und Wohnwagen ist das nicht möglich.

Dethleffs stellt den Elektro-Campinganhänger auf der Fachmesse Caravan Salon vor, die derzeit in Düsseldorf stattfindet. Im vergangenen Jahr hatte Dethleffs dort ein Wohnmobil mit Elektroantrieb präsentiert. Wann und zu welchem Preis der E-Wohnwagen auf dem Markt kommt, ist noch nicht bekannt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,50€
  2. 18,49€
  3. (-78%) 6,66€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)

quineloe 31. Aug 2018

... sicher und wie oft in deinem Leben hast du das schon gemacht, welche Strecken? Eine...

ML82 30. Aug 2018

Alle Hinweise deuten darauf hin, dass die Menschen ebend kein Umweltbewustsein haben, es...

thinksimple 30. Aug 2018

Model S hat auch keine AHK. Es gibt nur eine für Fahradtransport. Einziges ist das Model...

pumok 29. Aug 2018

Korrekt, dafür muss der Anhänger, bzw. dessen Bremse auch ausgelegt sein. Bei einer...

AllDayPiano 29. Aug 2018

Nein, ich meinte die mechanische Belastung der Deichsel - z.B. über DMS. Das schließt...


Folgen Sie uns
       


HP Spectre Folio - Test

Das HP Spectre Folio sieht außergewöhnlich aus, riecht gut und fühlt sich weich an. Das liegt an dem Echtleder, welches das Gehäuse einhüllt. Allerdings zeigen sich im Test die Nachteile des Materials.

HP Spectre Folio - Test Video aufrufen
Überwachung: Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert
Überwachung
Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert

Videokameras, Wanzen, GPS-Tracker, Keylogger - es gibt viele Möglichkeiten, mit denen Firmen Mitarbeiter kontrollieren können. Nicht wenige tun das auch und werden dafür mitunter bestraft. Manchmal kommen sie aber selbst mit heimlichen Überwachungsaktionen durch. Es kommt auf die Gründe an.
Von Harald Büring

  1. Österreich Bundesheer soll mehr Daten bekommen
  2. Datenschutz Chinesische Kameraüberwachung hält Bus-Werbung für Fußgänger
  3. Überwachung Infosystem über Funkzellenabfragen in Berlin gestartet

Einfuhrsteuern: Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?
Einfuhrsteuern
Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?

Bei einem No-Deal-Brexit könnten viele britische Produkte teurer und schwerer lieferbar werden - auch der populäre Bastelrechner Raspberry Pi. Mit genauen Prognosen tun sich deutsche Elektronikhändler derzeit schwer, doch decken sie sich schon vorsorglich mit den Komponenten ein.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. UK und Gibraltar EU-Domains durch Brexit doch wieder in Gefahr

Uploadfilter: Voss stellt Existenz von Youtube infrage
Uploadfilter
Voss stellt Existenz von Youtube infrage

Gut zwei Wochen vor der endgültigen Abstimmung über Uploadfilter stehen sich Befürworter und Gegner weiter unversöhnlich gegenüber. Verhandlungsführer Voss hat offenbar kein Problem damit, wenn es Plattformen wie Youtube nicht mehr gäbe. Wissenschaftler sehen hingegen Gefahren durch die Reform.

  1. Uploadfilter Koalition findet ihren eigenen Kompromiss nicht so gut
  2. Uploadfilter Konservative EVP will Abstimmung doch nicht vorziehen
  3. Uploadfilter Spontane Demos gegen Schnellvotum angekündigt

    •  /