Abo
  • Services:

E-Books: Digitale Bücher sind noch ein Nischenmarkt

Der Umsatz mit E-Books ist 2011 gegenüber dem Vorjahr stark gestiegen. Der Anteil der digitalen Bücher am deutschen Buchmarkt ist jedoch noch sehr gering.

Artikel veröffentlicht am ,
E-Book-Reader von Sony: Zahl der Lesegeräte mehr als vervierfacht
E-Book-Reader von Sony: Zahl der Lesegeräte mehr als vervierfacht (Bild: Sony)

Der Umsatz mit E-Books auf dem deutschen Buchmarkt ist nach Angaben des Marktforschungsunternehmens Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) stark angestiegen: 2011 wurden digitale Bücher im Wert von 38 Millionen Euro verkauft. Das waren 77 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Anteil am gesamten deutschen Buchmarkt ist jedoch mit knapp 1 Prozent noch sehr gering.

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn, Darmstadt
  2. Code White GmbH, Ulm

Insgesamt seien 4,7 Millionen kostenpflichtige E-Books heruntergeladen worden, berichtet die GfK. Damit hätten 1,2 Prozent der Deutschen ab zehn Jahren 2011 ein E-Book gekauft. In der Statistik, die die GfK anlässlich der Leipziger Buchmesse veröffentlicht hat, sind allerdings Schul- und Fachbücher nicht berücksichtigt.

Den größten Anteil der E-Books macht die Belletristik aus - fast 85 Prozent stammen aus diesem Genre. Besonders beliebt sind Romane aus den Bereichen Spannung, Science-Fiction und Fantasy. Der typische E-Book-Leser ist männlich, zwischen 40 und 49 Jahre alt, hat eine mittlere Ausbildung und ein höheres Einkommen.

Im Januar 2012 besaßen laut GfK 1,6 Millionen Deutsche einen E-Book-Reader - ein Jahr zuvor waren es noch 380.000.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 11,99€
  2. 1,49€
  3. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

gunther12 14. Mär 2012

Sehe ich auch so, am Preis kann definitiv noch gearbeitet werden. E-Books die bei Amazon...

Bassa 14. Mär 2012

Dabei sind in meinen Augen auch die Preise für die Geräte wichtig. Ich möchte keinen...

Schnielz 14. Mär 2012

Ich würde für das ebook zu einem gekauften buch auch gerne 4 Euro draufzahlen. so habe...


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /