Abo
  • Services:
Anzeige
Apple iBooks: Treffen in feinen New Yorker Restaurants
Apple iBooks: Treffen in feinen New Yorker Restaurants (Bild: Apple)

E-Books Apple wegen Preisabsprachen verurteilt

Ein New Yorker Gericht hat Apple wegen Preisabsprachen für schuldig befunden. Das Unternehmen habe dabei eine führende Rolle gespielt. Apple will Berufung dagegen einlegen.

Anzeige

Ein US-Gericht hat Apple wegen Preisabsprachen bei E-Books verurteilt. Richterin Denise Cote erklärte, Apple habe sich mit fünf führenden US-Verlagen zusammengetan, um die Preispolitik von Amazon zu durchkreuzen. Ein Strafmaß hat das Gericht noch nicht verkündet.

Leitende Mitarbeiter von Apple und den Verlagen hätten sich ab Dezember 2009 in feinen New Yorker Restaurants getroffen und gemeinsam überlegt, was sie gegen Amazons Versuche tun könnten, die E-Book-Preise auf 10 US-Dollar festzusetzen. Apple habe dabei "eine zentrale Rolle" gespielt, begründete die New Yorker Richterin. Das Unternehmen habe vorgeschlagen, die Preise auf 13 US-Dollar oder 15 US-Dollar anzuheben.

Klage wegen Wettbewerbsverzerrung

US-Justizbehörden hatten im April 2012 Apple und die Verlage Hachette, Harper Collins, Macmillan, Penguin und Simon & Schuster Klage wegen Wettbewerbsverzerrung eingereicht. Apple war dabei der einzige Angeklagte, der es auf ein Verfahren hatte ankommen lassen.

Hachette, Harper Collins und Simon & Schuster hatten sich im Herbst 2012 außergerichtlich mit den Behörden geeinigt. Sie erklärten sich sogar bereit, E-Book-Käufern einen Teil des Kaufpreises zu erstatten. Penguin legte den Streit im Dezember 2012 bei. Als letzter Verlag folgte Macmillan im Februar dieses Jahres.

Apple hat bereits Berufung gegen das Urteil angekündigt: Das Unternehmen habe sich nicht mit anderen zusammengetan, um Preise für E-Books festzulegen, heißt es in einer Erklärung des Unternehmens.


eye home zur Startseite
NixName 18. Aug 2013

Der Hinweis auf das Fehlen der News war vollkommen korrekt; die Erstellung des Threads...

Der Supporter 13. Jul 2013

Weshalb soll man sich über etwas aufregen, was bei uns hier Recht und Gesetz ist...

Der Supporter 13. Jul 2013

1. Wurde hier ja gar nichts im Geheimen abgesprochen, Apple hat das neue Preismodell...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Dr. Maier & Partner GmbH Unternehmensberatung, österreichische Alpen
  2. über Hays AG, München
  3. Lecos GmbH, Leipzig
  4. Sharp Electronics GmbH, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. (-15%) 16,99€
  3. (-8%) 45,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  2. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

  3. USK

    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

  4. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  5. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App

  6. Echtzeit-Strategie

    Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin

  7. Ein Jahr Trump

    Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft

  8. Ryzen 2000

    AMDs Ryzen-Chip schafft 200 MHz mehr

  9. Radeon Software

    AMD-Grafiktreiber spielt jetzt wieder Alarmstufe Rot

  10. Crayfis

    Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

Kryptowährungen: Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
Kryptowährungen
Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
  1. Bitcoin Israels Marktaufsicht will Kryptoverbot an Börse durchsetzen
  2. Geldwäsche EU will den Bitcoin weniger anonym machen
  3. Kryptowährung 4.700 Bitcoin von Handelsplattform Nicehash gestohlen

Elektroauto: War es das, Tesla?
Elektroauto
War es das, Tesla?
  1. Elektroauto Norwegische Model-S-Fahrer klagen gegen Tesla
  2. Erneuerbare Energien Tesla soll weitere Netzspeicher in Australien bauen
  3. Elektroauto Teslas Probleme mit dem Model 3 sind nicht gelöst

  1. Re: Derzeit irrelevant, da BeA so nicht kommen kann

    Daedalus3 | 16:15

  2. Re: Wo soll denn da das Missbrauchspotential sein?

    quineloe | 16:14

  3. Re: Warum sollte das auch anders sein?

    becherhalter | 16:12

  4. Re: Unsere Politiker sollten sich ein Vorbild...

    SelfEsteem | 16:11

  5. Re: Deine Erfahrung und nicht allgemeine...

    dEEkAy | 16:10


  1. 16:21

  2. 16:02

  3. 15:29

  4. 14:47

  5. 13:05

  6. 12:56

  7. 12:05

  8. 12:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel