• IT-Karriere:
  • Services:

E-Book-Reader: Besitzer alter Kindles sollen Update zügig einspielen

Wer noch einen alten Kindle besitzt, sollte bald ein Update von Amazon einspielen. Ohne das Update ist sonst mit dem E-Reader kein Herunterladen von Kindle-Büchern mehr möglich. Auch der Zugriff auf andere Kindle-Dienste wird verwehrt.

Artikel veröffentlicht am ,
Alter Kindle-Reader
Alter Kindle-Reader (Bild: Andreas Donath)

Besitzer von Kindle-E-Book-Readern sollten prüfen, welches Gerät sie besitzen, denn möglicherweise müssen sie ein wichtiges Update einspielen. Ansonsten werden die Geräte teilweise funktionslos.

Stellenmarkt
  1. FLYERALARM Digital GmbH, Würzburg
  2. Nextron Systems GmbH, Dietzenbach bei Frankfurt am Main

Im Support-Bereich seiner Website weist Amazon auf ein Software-Update für ältere Kindle-Modelle hin, die im Jahr 2012 oder davor gekauft wurden. Welches Problem das Sicherheits-Update korrigiert, teilte Amazon auf Nachfrage von Golem.de nicht mit. Es ist lediglich bekannt, dass es sich um eine kritische Software-Aktualisierung handele.

Bei allen Geräten wird das Update per WLAN aufgespielt, was normalerweise im Hintergrund passiert. Sollte der Akku des E-Book-Readers allerdings leer sein, passiert nichts.

Bis 22. März 2016 sollten die betroffenen Geräte laut Amazon via Drahtlosverbindung aktualisiert werden. Wer das versäumt, hat mit dem Gerät zunächst keinen Zugriff mehr auf die Bücher in der Cloud, den Kindle-Shop und weitere Kindle-Dienste.

Update auch später möglich

Ein manuelles Update per USB soll nach dem Stichtag jederzeit über einen Computer möglich. Da so etwas für einige Anwender zu schwierig sein könnte, drängt Amazon auf das WLAN-Update.

Betroffen sind die Geräte Kindle 2. Generation (2009), Kindle DX 2. Generation (2009), Kindle Keyboard 3.Generation (2010) , Kindle 4. Generation (2011), Kindle 5. Generation (2012) sowie Kindle Touch 4. Generation (2011) und Kindle Paperwhite 5. Generation (2012).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 369,45€ (Bestpreis!)

Arkarit 21. Mär 2016

Kein Name in der Anrede? -> Tonne.

Its_Me 21. Mär 2016

Also ich habe hier auch 2 Kindle Paperwhite von 2012. Und da ist die richtige Software...

Bill Carson 21. Mär 2016

Ich habe den genauen Wortlaut grad nicht parat, aber es gab einen Link auf eine Amazon...

motzerator 21. Mär 2016

Das sollte keinerlei Problem sein, man kann das Update auch am PC machen. Auch nach dem...


Folgen Sie uns
       


Tesla-Baustelle in Grünheide - Eindrücke (März 2020)

Golem.de hat im März 2020 die Baustelle der Tesla-Fabrik in Grünheide besucht und Drohnenaufnahmen vom aktuellen Stand des Großprojekts gedreht.

Tesla-Baustelle in Grünheide - Eindrücke (März 2020) Video aufrufen
Complex Event Processing: Informationen fast in Echtzeit auswerten
Complex Event Processing
Informationen fast in Echtzeit auswerten

Ob autonomes Fahren, Aktienhandel oder Onlineshopping: Soll das Ergebnis gut sein, müssen Informationen quasi in Echtzeit ausgewertet werden. Eine gute Lösung dafür: CEP.
Von Boris Mayer

  1. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte
  2. mmap Codeanalyse mit sechs Zeilen Bash
  3. Digitale Kultur Demoszene wird finnisches Kulturerbe

Kumpan im Test: Aussehen von gestern, Technik von morgen
Kumpan im Test
Aussehen von gestern, Technik von morgen

Mit der Marke Kumpan Electric wollen drei Brüder aus Remagen den Markt für elektrische Roller erobern. Sie setzen auf den Look der deutschen Wirtschaftswunderjahre, wir haben ein Modell getestet.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Venturi Wattman Rekordversuch mit elektrischem Motorrad mit Trockeneis
  2. Mobility Swapfiets testet Elektroroller im Abo
  3. Elektromobilität Volabo baut Niedrigspannungsmotor in Serie

Energiewende: Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!
Energiewende
Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!

Sie sind teurer und leistungsschwächer als E-Autos und brauchen dreimal so viel Strom. Der Akku hat gewonnen. Wasserstoff sollte für Chemie benutzt werden.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Hyundai Nexo Wasserdampf im Rückspiegel
  2. Brennstoffzellenauto Bayern will 100 Wasserstofftankstellen bauen
  3. Elektromobilität Daimler und Volvo wollen Brennstoffzellen für Lkw entwickeln

    •  /