Abo
  • IT-Karriere:

E-Bikes: Lieferando kündigt gewerkschaftlich aktivem Fahrer

Nach Beschwerden wegen Unfällen mit E-Bikes ist ein Gewerkschaftler von Lieferando gekündigt worden. Die offizielle Begründung: Seine Performance sei nicht ausreichend gewesen.

Artikel veröffentlicht am ,
Essensfahrer in Lieferando-Werbung
Essensfahrer in Lieferando-Werbung (Bild: Lieferando)

Der Essenslieferdienst Lieferando hat Keno Böhme, einem Mitglied der Initiative Liefern am Limit, im August gekündigt. Wie die Tageszeitung Neues Deutschland berichtet, wirft Böhme dem Unternehmen vor, ihn wegen seines gewerkschaftlichen Engagements rausgeworfen zu haben. Der Rider war seit März für Lieferando tätig. Laut Lieferando wurde er wegen seiner Performance gekündigt.

Stellenmarkt
  1. EDAG Engineering GmbH, Ingolstadt
  2. Hays AG, Berlin

Bislang sei das Verhältnis zwischen Lieferando und der Initiative kooperativ, anders als beim Konkurrenten Deliveroo. Auf Beschwerden der Fahrer habe man dort meist reagiert, erklärt der Betroffene. Die Arbeitsbedingungen bei Lieferando gelten als besser. So stellt das Unternehmen seinen Fahrern Arbeitskleidung gegen Pfand und E-Bikes zur Verfügung. Außerdem zahlt Lieferando die gesetzlich vorgeschriebene Kilometerpauschale.

Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) kritisiert das Vorgehen. NGG-Sekretärin Laura Schimmel sagte dem Neuen Deutschland: "Wir haben mit Lieferando Absprachen treffen können, aber es gab natürlich trotzdem Probleme." So gebe es keinen Betriebsrat bei dem Unternehmen.

In den vergangenen Monaten hatten sich mehrere Kuriere über Probleme mit den E-Bikes beklagt. Böhme hatte diese Beschwerden an Lieferando herangetragen. Rund neun kleinere und größere Unfälle habe es von Juni bis August gegeben. Videos dokumentieren laut dem Bericht durchdrehende Vorderreifen bei Nässe und ausbrechende Lenker. "Es war das erste Mal, dass es ein Problem gab, das nicht gesetzlich geregelt ist. Da hörte der gute Wille auf", sagte Böhme.

Lieferando widerspricht der Darstellung. Die E-Bikes seien vom TÜV geprüft und würden von einem Meister instand gehalten, erklärte Unternehmenssprecher Joris Wilton in Neues Deutschland. Das bisherige Verhältnis zu der Initiative Liefern am Limit sei von den Kündigungen nicht beeinträchtigt



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Anonymer Nutzer 17. Sep 2018

Auch ohne organisiert zu sein hast du in Deutschland viele Rechte und kannst diese ganz...

flasherle 17. Sep 2018

das gewicht am vorderrad wird immer hinderlich sein...

quineloe 17. Sep 2018

Wir zahlen in bar. Wie willst du denn sonst von sechs verschiedenen Leuten das Geld...

quineloe 17. Sep 2018

Du kannst dir ja 20% mehr Arbeit geben lassen, um auch Samstag was zu tun zu haben. Oder...

vngnc 17. Sep 2018

Moin! Dein Verlangen nach Belegen kann ich nachvollziehen. Diese sind (warum auch immer...


Folgen Sie uns
       


Ancestors - Fazit

Mehre Millionen Jahre in einem Spiel: Dieses mutige Ziel hat sich das Indiegame Ancestors - The Humankind Odyssee gesetzt.

Ancestors - Fazit Video aufrufen
Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

FX Tec Pro 1 im Hands on: Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro
FX Tec Pro 1 im Hands on
Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro

Ifa 2019 Smartphones mit physischer Tastatur sind oft klobig - anders das Pro 1 des Startups FX Tec. Das Gerät bietet eine umfangreiche Tastatur mit gutem Druckpunkt und stabilem Slide-Mechanismus - wie es in einem ersten Kurztest beweist. Zusammengeklappt ist das Smartphone überraschend dünn.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A90 5G Samsung präsentiert 5G-Smartphone für 750 Euro
  2. Huami Neue Amazfit-Smartwatches kommen nach Deutschland
  3. The Wall Luxury Samsungs Micro-LED-Display kostet 450.000 Euro

How to von Randall Munroe: Alltagshilfen für die Nerd-Seele
How to von Randall Munroe
Alltagshilfen für die Nerd-Seele

"Ein Buch voll schlechter Ideen" verspricht XKCD-Autor Randall Munroe mit seinem neuen Werk How to. Es bietet einfache Anleitungen für alltägliche Aufgaben wie Freunde zu finden. Was kann bei dem absurden Humor des Autors schon schief gehen? Genau: Nichts!
Eine Rezension von Sebastian Grüner


      •  /