• IT-Karriere:
  • Services:

E-Autos: Lidl und Kaufland bekommen flächendeckend Ladesäulen

Die Schwarz Gruppe, die hinter Lidl und Kaufland steht, will bundesweit und flächendeckendend an ihren Filialen Ladesäulen für Elektroautos aufstellen, darunter auch Schnelllader.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Ladesäule an Lidl-Filiale
Ladesäule an Lidl-Filiale (Bild: Lidl)

Auf dem Supermarktparkplatz soll es zumindest bei Lidl und Kaufland bald bundesweit Strom für Elektroautos geben. Das teilte die Schwarz Gruppe mit. Jeder Neubau einer Kaufland- und Lidl-Filiale wird künftig obligatorisch mit mindestens einer E-Ladesäule ausgestattet und im Zuge einer Modernisierung erhält jede Filiale eine Stromtankstelle.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  2. über duerenhoff GmbH, Berlin

Mittelfristig soll auf jedem Parkplatz vor einer der rund 3.900 Kaufland- und Lidl-Märkte in Deutschland eine E-Ladesäule stehen. An einigen Filialen gibt es schon Ladesäulen. Künftig soll das Netz so stark verdichtet werden, dass die Entfernung zwischen zwei Säulen im Durchschnitt weniger als 20 Kilometer beträgt.

Teilweise sollen Hochleistungsladesäulen verbaut werden. Der Strom ist zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien und stammt zum Teil von den Photovoltaikanlagen der einzelnen Filialen.

Im Juni 2019 bestätigte die Schwarz Gruppe bereits, dass in Berlin 140 neue Ladepunkte (70 Säulen) für Elektroautos aufgestellt werden. Die Ladesäulen arbeiten mit einer Ladeleistung von 50 kWh. Bis Februar 2020 sollen die Säulen stehen. Tagsüber sind die Ladestationen für die Kunden der Supermärkte gedacht, nachts sollen dort die Elektroautos von Volkswagens Carsharingdienst Weshare für den nächsten Tag geladen werden. Von 23 bis 6.30 Uhr darf nur die Weshare-Flotte laden. So soll angesichts der 1.500 E-Fahrzeuge von Weshare die Problematik gemildert werden, dass öffentliche Ladesäulen in großer Zahl durch den Carsharing-Dienst blockiert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Borderlands: The Handsome Collection für 13,99€, Sid Meier's Civilization VI für 13...
  2. (-27%) 14,50€

iu3h45iuh456 18. Dez 2019

Die machen immer noch Gewinne. Aber deutlich knapper als früher, insofern könnte es...

captain_spaulding 17. Dez 2019

Er ist wohl kein E-Bike-Fahrer und weiß daher nicht wie man sowas nutzt.

PiranhA 17. Dez 2019

Also die einzig reale Gefahr, welche ich sehe, sind regulatorische Anforderungen. Also...

eeg 16. Dez 2019

für Profis.

quassel 16. Dez 2019

Das kommt wohl auf die Tankstelle an. Hier (PLZ 48...) hat fast jede freie Tankstelle...


Folgen Sie uns
       


24-zu-10-Monitor LG 38GL950G - Test

LGs 21:9-Monitor 38GL950G überzeugt durch gute Farben und sehr gute Leistung in Spielen und beim Filmeschauen. Allerdings gibt es einige Probleme beim Übertakten des Panels.

24-zu-10-Monitor LG 38GL950G - Test Video aufrufen
Hildmann, Naidoo, Identitäre: Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist
Hildmann, Naidoo, Identitäre
Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist

Wer auf Telegram hetzt, den Holocaust leugnet oder Verschwörungsideologien verbreitet, muss nicht befürchten, dass seine Beiträge gelöscht werden. Auch große Gruppen fallen dort nicht unters NetzDG, die Strafverfolgung ist schwierig.
Ein Bericht von Stefan Krempl


    Elektromobilität: Ein Schiff, angetrieben durch die Kraft der Wellen
    Elektromobilität
    Ein Schiff, angetrieben durch die Kraft der Wellen

    Ein philippinischer Schiffbauer hat ein elektrisch angetriebenes Schiff entworfen, das den Strom für die Maschine selbst erzeugt.

    1. Elektromobilität Neues Elektroschiff für Fahrten durch norwegische Fjorde
    2. Autonomes Schiff IBM testet KI-Kapitän für autonome Mayflower
    3. Induktives Laden Elektrofähre in Norwegen lädt drahtlos

    Star Wars Jedi Fallen Order: Die Macht ist mit den physikalisch Animierten
    Star Wars Jedi Fallen Order
    Die Macht ist mit den physikalisch Animierten

    GDC 2020 Das Imperium stirbt korrekt simuliert: Ein Entwickler von Respawn hat das Animationssystem von Jedi Fallen Order vorgestellt.

    1. King Schöne Grafik für 249 Millionen Spieler
    2. John Romero "Haltet euren Quellcode so einfach wie möglich"
    3. Entwicklertagung Entwicklertagung GDC 2020 Summer für August angekündigt

      •  /