Dyson Zone: ANC-Kopfhörer hat einen eingebauten Luftreiniger

Der Staubsaugerhersteller Dyson steigt in den Markt für Kopfhörer ein und setzt dabei auf eine ungewöhnliche Kombination.

Artikel veröffentlicht am ,
Zone - Kopfhörer und Luftreiniger in Einem
Zone - Kopfhörer und Luftreiniger in Einem (Bild: Dyson)

Zone heißt der erste Kopfhörer des britischen Herstellers Dyson. Das Gerät sieht allerdings weniger wie ein Kopfhörer, sondern mehr wie ein Motorradhelm aus. Denn vor Mund und Nase sitzt eine Einheit zur Luftreinigung. Dyson ist vor allem für Staubsauber bekannt, ist aber auch im Markt für stationäre Luftreinigungsgeräte für Innenräume aktiv. Mit dem Zone gibt es von Dyson erstmals einen Luftreiniger für den mobilen Einsatz. Bisher hat der Hersteller nur sehr spärliche Informationen zur Neuvorstellung preisgegeben.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager/-in Identity Management (w/m/d)
    Universität Potsdam, Potsdam
  2. Information Security Manager ADC Locations (m/w / diverse)
    Continental AG, Lindau
Detailsuche

Der Zone soll als Kopfhörer mit Active Noise Cancellation (ANC) versehen sein. Durch einen Gegenschall sollen Störgeräusche unterdrückt werden. Die ANC-Leistung wird vom Hersteller als fortschrittlich bezeichnet. Eine Möglichkeit, die Intensität der ANC-Leistung ändern zu können, wird nicht genannt. Der Hersteller verspricht einen tollen Klang für den Zone-Kopfhörer.

Wie bei vielen ANC-Produkten gibt es auch einen Transparenzmodus. Dann wird der Außenschall gezielt in den Kopfhörer gespielt, um etwa Ansagen in öffentlichen Verkehrsmitteln verstehen zu können. Wenn ein Transparenzmodus gut umgesetzt ist, klingt dieser angenehm natürlich.

Dyson Zone - ein mobiler Luftreiniger

Die Luftreinigereinheit am Zone soll sich nach unten wegschieben lassen. Passiert das, wird in einen sogenannten Konversationsmodus gewechselt. Dyson machte keine Angaben dazu, ob dann wie beim Transparenzmodus alle Umgebungsgeräusche in den Kopfhörer geleitet werden. Nach Herstellerangaben wird der Luftreiniger dann abgeschaltet. Das soll sich positiv auf die Akkulaufzeit auswirken und eine Unterhaltung erst ermöglichen.

Golem Karrierewelt
  1. Microsoft 365 Administration: virtueller Drei-Tage-Workshop
    01.-03.06.2022, Virtuell
  2. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Das deutet darauf hin, dass der Luftreiniger entsprechend laut ist. Der Hersteller geht auf dieses Problem nicht weiter ein, beschreibt bei der Funktionsweise lediglich, dass dafür in beiden Hörmuscheln jeweils ein Motor eingebaut wurde, um die Luft zu reinigen. Die Hörmuscheln dürften also entsprechend schwer sein, Angaben zum Gewicht hat der Hersteller nicht gemacht.

Die beiden Kompressoren sollen die Luft durch doppellagige Filter ansaugen und gereinigte Luftströme über einen Bügel zu Mund und Nase leiten. Dabei soll der Bügel weder Mund noch Nase berühren. Nach Angaben des Herstellers soll das Tragegefühl damit angenehmer sein. Bei einem Kontakt mit Mund und Nase führe dies oft zu Reizungen und viele Menschen empfänden es als unangenehm, wenn Mund und Nase dauerhaft bedeckt sind.

  • Zone - Kopfhörer mit Luftreiniger kombiniert (Bild: Dyson)
  • Zone - Kopfhörer mit Luftreiniger kombiniert (Bild: Dyson)
  • Zone - Kopfhörer mit Luftreiniger kombiniert (Bild: Dyson)
  • Zone - Kopfhörer mit Luftreiniger kombiniert (Bild: Dyson)
Zone - Kopfhörer mit Luftreiniger kombiniert (Bild: Dyson)

Obwohl der Luftreiniger nicht direkt auf Mund und Nase sitzt, gibt der Hersteller an, dass Seitenwinde die gereinigte Luft "so wenig wie möglich" beeinträchtigen. Das deutet darauf hin, dass die Leistung der Luftreinigung abnimmt, wenn es in der Umgebung einen starken Wind gibt. Weitere Angaben dazu wurden nicht gemacht.

Sony WH-1000XM4 kabellose Bluetooth Noise Cancelling Kopfhörer (30h Akku, Touch Sensor, Headphones Connect App, Schnellladefunktion, optimiert für Amazon Alexa, Headset mit Mikrofon) Schwarz

Dyson will Zone im Herbst 2022 auf den Markt bringen

Im Luftreiniger werden negativ geladene elektrostatische Filtermedien eingesetzt. Diese sollen ultrafeine Partikel wie Allergene und Partikel aus Quellen wie Bremsstaub, Industrieverbrennung und Bauwesen einfangen können. Zudem wird eine mit Kalium angereicherte Kohlenstoffschicht verwendet, die Schadstoffe aus Stadtgasen wie Stickstoffdioxid und Schwefeldioxid aus der Atemluft entfernen sollen. Nach Angaben des Herstellers hat der Kopfhörer eine Entwicklungszeit von mehr als zehn Jahren hinter sich.

Dyson hat bisher nur wenige technische Daten zum Kopfhörer veröffentlicht. So gibt es keine Angaben zum Gewicht, zur Akkulaufzeit oder zur Geräuschentwicklung der Luftreinigung.

Der Dyson Zone soll im Herbst 2022 auf den Markt kommen. Wie viel das Gerät dann kosten wird, ist noch nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Dreiundachzig 31. Mär 2022

Ich habe das sogar noch ein paar Jahre früher in SAW gesehen.

forenuser 31. Mär 2022

Genau! Und Pest und Cholera sortieren dann nur die nicht überlebensfähigen aus...

ElMario 31. Mär 2022

Dyson Snot Cannon...uff. x'D Danke für den Link !

sre 31. Mär 2022

Es ist genau das Gegenteil einer FFP2 Maske! Es verteilt die Aerosole des Trägers mit gro...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloud Cam
Amazon macht eigene Überwachungskamera unbrauchbar

Eine fünf Jahre alte Überwachungskamera wird noch dieses Jahr von Amazon außer Betrieb genommen. Kunden erhalten Ersatz, der vielen aber nichts nützt.

Cloud Cam: Amazon macht eigene Überwachungskamera unbrauchbar
Artikel
  1. 30 Jahre Alone in the Dark: Als der Horror filmreif wurde
    30 Jahre Alone in the Dark
    Als der Horror filmreif wurde

    Alone in the Dark feiert Geburtstag. Das Horrorspiel war ein Meilenstein bei der filmreifen Inszenierung von Games. Wie spielt es sich heute?
    Von Andreas Altenheimer

  2. Deutsche Telekom: Spezieller Smartphone-Tarif für Flüchtlinge aus der Ukraine
    Deutsche Telekom
    Spezieller Smartphone-Tarif für Flüchtlinge aus der Ukraine

    Wenn Flüchtlinge aus der Ukraine eine kostenlose SIM-Karte der Deutschen Telekom nutzen, können sie bald in den neuen Tarif wechseln.

  3. Update-Installation dauert: Störungen bei Kartenzahlungen im Einzelhandel bleiben
    Update-Installation dauert
    Störungen bei Kartenzahlungen im Einzelhandel bleiben

    Es gibt ein Update, um die Zahlungsstörungen mit Giro- oder Kreditkarte zu beseitigen. Die Verteilung des Updates braucht aber noch Zeit.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (ASUS VG30VQL1A QHD/200 Hz 329€ statt 399,90€ im Vergleich) • Apple iPhone 12 128 GB 669€ statt 699€ im Vergleich• Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Gigabyte RTX 3080 12 GB ab 1.024€ • Mindstar (u. a. MSI MPG X570 Gaming Plus 119€ statt 158,90€ im Vergleich) [Werbung]
    •  /