Abo
  • Services:
Anzeige
Mehr Tippkomfort beim Schreiben auf einem Touchscreen
Mehr Tippkomfort beim Schreiben auf einem Touchscreen (Bild: Daniel Pook / Golem.de)

Produktentwickung soll bis Ende des Jahres abgeschlossen werden

Prinzipiell kann die Technik auch für einen Spielecontroller verwendet werden, damit der ebenfalls fühlbar wird. Vorerst will sich Tactus darauf konzentrieren, die Technik für eine dynamische Bildschirmtastatur fertigzustellen. Der gezeigte Prototyp liefert derzeit nur eine Tastatur im Hochformat, langfristig soll die Lösung aber sowohl für Hochformat- als auch für Querformattastaturen angeboten werden.

Anzeige
  • Tactus zeigt dynamischen Touchscreen mit Tactile-Layer-Technik. (Quelle: Daniel Pook / Golem.de)
  • Tactus zeigt dynamischen Touchscreen mit Tactile-Layer-Technik. (Quelle: Daniel Pook / Golem.de)
  • Craig Ciesla - Chef und Gründer von Tactus (Quelle: Daniel Pook / Golem.de)
  • Tactus zeigt dynamischen Touchscreen mit Tactile-Layer-Technik. (Quelle: Daniel Pook / Golem.de)
  • Tactus zeigt dynamischen Touchscreen mit Tactile-Layer-Technik. (Quelle: Daniel Pook / Golem.de)
  • Tactus zeigt dynamischen Touchscreen mit Tactile-Layer-Technik. (Quelle: Daniel Pook / Golem.de)
  • Bei ausgeblendeter Bildschirmtastatur bleiben Displayerhebungen zurück. (Quelle: Daniel Pook / Golem.de)
  • Bei ausgeblendeter Bildschirmtastatur bleiben Displayerhebungen zurück. (Quelle: Daniel Pook / Golem.de)
  • Tactus zeigt dynamischen Touchscreen mit Tactile-Layer-Technik. (Quelle: Daniel Pook / Golem.de)
  • Tactus zeigt dynamischen Touchscreen mit Tactile-Layer-Technik. (Quelle: Daniel Pook / Golem.de)
  • Tactus zeigt dynamischen Touchscreen mit Tactile-Layer-Technik. (Quelle: Daniel Pook / Golem.de)
  • Tactus zeigt dynamischen Touchscreen mit Tactile-Layer-Technik. (Quelle: Daniel Pook / Golem.de)
Bei ausgeblendeter Bildschirmtastatur bleiben Displayerhebungen zurück. (Quelle: Daniel Pook / Golem.de)

Der auf dem Mobile World Congress 2013 gezeigte Prototyp beherrscht noch keine Möglichkeit, die Tastenerhebungen durch den Tactile Layer abzuschalten. Sobald die Bildschirmtastatur ausgeblendet ist, bleiben noch unschöne Erhebungen auf dem Touchscreen zurück, die deutlich sichtbar sind und bei Anwendungen stören, die den ganzen Bildschirm zur Bedienung benötigen.

Angenehmes Tippgefühl

Beim kurzen Ausprobieren konnte das Tippgefühl auf dem dynamischen Touchscreen überzeugen. Es gibt spürbare Tasten und die einzelnen Buchstabentasten können mit den Fingern gut erfühlt werden. Im Vergleich zu einer normalen Bildschirmtastatur wird die Tippgeschwindigkeit erhöht und in Grenzen ist sogar ein Blindschreiben machbar. In dem derzeitigen Entwicklungsstadium ergibt sich das Problem, dass es keine plane Touchscreen-Oberfläche mehr gibt.

Der Hersteller verspricht, die Technik so weiterzuentwickeln, dass der Nutzer die Tastenerhebungen nur dann erhält, wenn er das wünscht. Wird die dynamische Bildschirmtastatur nicht benötigt, sollen die Displayerhebungen verschwinden und der Nutzer soll eine plane Oberfläche erhalten. Das soll mit dem Verfahren namens Mikrofluidik möglich werden. Dabei soll der Tactile Layer wenig Energie benötigen. Lediglich für das Aktivieren und Abschalten der Tastenerhebungen gibt es einen erhöhten Strombedarf.

Noch handelt es sich bei der Tactile-Layer-Technik um eine Alphaversion. Im zweiten Quartal 2013 soll eine Betaversion der Technik erscheinen. Bis Ende des Jahres will Tactus das Produkt fertig entwickelt haben. In Geräten könnte die Technik im ersten Quartal 2014 Einzug halten. Bisher ist nicht bekannt, ob ein Hersteller sie einsetzen wird.

 Dynamischer Touchscreen: Bildschirmtastatur mit fühlbaren Tasten

eye home zur Startseite
David64Bit 14. Mär 2013

...beim Swypen und der Spracheingabe. Funktioniert nahezu Perfekt, kleinere Korrekturen...

Workoft 12. Mär 2013

Schaut euch einfach mal die Videos an. Dabei sieht man sehr deutlich, dass die Tasten...

Keridalspidialose 12. Mär 2013

Ich denke diese Technik kommt zusammen mit einem eingbauten RGB-Laser-Videoprojektor...

Uriens_The_Gray 11. Mär 2013

Das mit dem "Sehen" mag schon sein, aber die Golems durften auch "fühlen".

Uriens_The_Gray 11. Mär 2013

Du sagst es. +1



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Detecon International GmbH, Dresden
  2. SARSTEDT AG & Co., Nümbrecht-Rommelsdorf
  3. über Mentis International Human Resources GmbH, Nordbayern
  4. VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH, Wiesbaden


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 47,99€
  2. 3,49€
  3. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten
  3. Onlinebanking Betrüger tricksen das mTAN-Verfahren aus

Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

  1. Re: Machen wir doch mal die Probe aufs Exempel

    GenXRoad | 04:03

  2. Re: Boah Heiko halt doch endlich deine dumme Fresse

    narfomat | 02:57

  3. Re: Unangenehme Beiträge hervorheben statt zu...

    klaus9999 | 02:44

  4. Warum?

    NeoXolver | 02:38

  5. Re: Jeder redet über FB-Mitarbeiter - keiner über...

    klaus9999 | 01:55


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel