Abo
  • Services:
Anzeige
DynamIQ
DynamIQ (Bild: ARM)

Dynamiq: ARM erweitert Big-Little-Idee auf acht CPU-Kerne pro Cluster

DynamIQ
DynamIQ (Bild: ARM)

Dynamiq ist ARMs neue Plattform, um acht Kerne in einen Cluster zu packen und mehrere davon via Fabric und überarbeitetem Speichersubsystem zu verbinden. Hinzu kommen Instruktionen für Machine Learning und künstliche Intelligenz.

ARM hat Dynamiq vorgestellt: Hinter diesem Begriff verbirgt sich ein ganzes Portfolio an neuen Technologien, die ARM zufolge bis 2021 in 100 Milliarden Chips stecken sollen. Grundlegend beschreibt Dynamiq ein erweitertes Big-Little-Prinzip, das deutlich feiner abgestimmt ist als bisher und neue Möglichkeiten in Bereichen wie AI ermöglichen soll.

Anzeige

Ursprünglich im Oktober 2011 eingeführt, ist die Idee bei big.LITTLE, mehrere Cluster aus bis zu vier CPU-Kernen zu verbinden, um so die Leistung und vor allem die Effizienz zu steigern. Aktuelle Implementierungen wie der Helio X30 nutzen eine 2+4+4-Variante. Mit Dynamiq klappt das mit bis zu acht Kernen pro Cluster, zudem sind asymmetrische Konfigurationen wie 1+5 oder 1+4+8 umsetzbar. Dazu braucht es jedoch neue Kerne, aktuelle Cortex-A wie der Cortex-A73 oder Cortex-A35 unterstützen kein Dynamiq.

  • DynamIQ ermöglicht sehr flexible Big-Little-Konfigurationen. (Bild: ARM)
  • Auch innerhalb eines Clusters gibt es mehr Freiheiten. (Bild: ARM)
  • Jeder Kern erhält eine eigene Spannungsdomäne. (Bild: ARM)
  • DynamIQ soll sehr viele Cluster erlauben. (Bild: ARM)
  • Obendrein sind neue Instruktionen für Machine Learning integriert. (Bild: ARM)
  • Überblick zu DynamIQ (Bild: ARM)
DynamIQ ermöglicht sehr flexible Big-Little-Konfigurationen. (Bild: ARM)

Innerhalb der Cluster gibt es ebenfalls eine Neuerung: Bisher mussten alle Kerne identisch sein und liefen mit dem gleichen Takt. Mit Dynamiq sind unterschiedliche Cortex-A pro Cluster kombinierbar und die Kerne weisen eine eigene Spannungsversorgung für Takt sowie Schlafmodi auf. Wie ARM vorgeht, um eine Thread-Migration zwischen den technisch anders aufgebauten Kernen und deren Caches zu vollziehen, lässt der Hersteller vorerst offen.

Die einzelnen Cluster sind mittels eines neuen Fabric verbunden, das effizient und mit geringer Latenz arbeiten soll und Beschleuniger anbindet. Hinzu kommt ein überarbeitetes, nicht weiter erläutertes Speichersubsystem. Auch beherrschen die CPU-Kerne, die Dynamiq unterstützen, spezielle Instruktionen für Machine Learning und künstliche Intelligenz. Für Cloud-Server hat ARM eine ISA-Erweiterung der ARM-v8-A-Architektur entwickelt, die zweite nach den Scalable Vector Extensions für Supercomputing.

Gedacht ist Dynamiq unter anderem für den Automotive-Bereich (Advanced Driver Assistance Systems), für Server und für Mobile-Geräte.


eye home zur Startseite
ELKINATOR 22. Mär 2017

Denen fehlt dann zb. aber AVX, AVX2,... Bei big.LITTLE haben alle Kerne das selbe...

ms (Golem.de) 21. Mär 2017

Muss nicht, auch was Mesh-artiges geht prinzipiell.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Bonn, Bonn
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  3. ZytoService Deutschland GmbH, Hamburg
  4. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, München, Augsburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 169€
  2. 274,90€ + 3,99€ Versand
  3. 239,53€

Folgen Sie uns
       


  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  1. Re: common business

    Asthania | 08:19

  2. In der Praxis: Alles über die Server von Skype

    delphi | 06:16

  3. Re: Unity weiter nutzen

    ve2000 | 04:56

  4. Re: Darum wird sich Linux nie so richtig durchsetzen

    ve2000 | 04:44

  5. Re: Unverschlüsselte Grundversorgung

    teenriot* | 04:41


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel