Abo
  • Services:
Anzeige
Dyna Pad N72
Dyna Pad N72 (Bild: Toshiba)

Dyna Pad N72: Toshiba hat das dünnste und leichteste Detachable mit Stift

Dyna Pad N72
Dyna Pad N72 (Bild: Toshiba)

Weniger als 1 Kilogramm schwer und 15 mm flach im Notebook-Modus: Das Dyna Pad ist ein leichtes 12-Zoll-Convertible mit sieben Stunden Akkulaufzeit, was vor allem der Display-Auflösung zu verdanken ist. Allerdings verbaut Toshiba nicht die schnellste Hardware.

Anzeige

Toshiba hat das Dyna Pad N72, ein Detachable mit druckempfindlichem Digitizer-Stift von Wacom, vorgestellt. Der Tablet-Teil des Dyna Pad ist laut Hersteller mit 6,9 mm Höhe und 569 Gramm das dünnste sowie leichteste 12-Zoll-Gerät. Das Detachable wird mit einem Tastaturdock ausgeliefert, damit wiegt es 996 Gramm und ist 14,9 mm flach. Zum Vergleich: Apples aktuelles Macbook 12 bringt es auf 920 Gramm und 17,3 mm an der dicksten Stelle.

Verglichen mit dem Macbook weist das Dyna Pad diverse Vor- und Nachteile auf: Da es in die Detachable-Kategorie fällt, verbaut Toshiba einen Touchscreen. Dessen Rahmen ist vergleichsweise dick, da dort die Spulen für den Wacom-Stift sitzen, der über 2.048 Druckstufen verfügt. Das IPS-Panel löst mit 1.920 x 1.280 Pixeln im 3:2-Seitenverhältnis auf, das nicht Touch-fähige Display des Macbook 12 zeigt 2.304 x 1.440 Bildpunkte im 16:10-Format.

  • Dyna Pad N72 (Bild: Toshiba)
  • Dyna Pad N72 (Bild: Toshiba)
  • Dyna Pad N72 (Bild: Toshiba)
  • Dyna Pad N72 (Bild: Toshiba)
  • Dyna Pad N72 (Bild: Toshiba)
Dyna Pad N72 (Bild: Toshiba)

Wer bei 1.920 x 1.280 Pixeln Auflösung an Microsofts Surface 3 denken muss, liegt richtig. Eine weitere Ähnlichkeit betrifft den Prozessor: Toshiba verbaut ebenfalls einen Cherry-Trail-Chip, allerdings den Atom x3-Z8500 und damit das langsamste Modell. Im Surface 3 steckt der höher taktende Atom x7-Z8700 mit dickerer Grafikeinheit, im Macbook 12 rechnen flottere Core M. Die Akkulaufzeit des Detachables gibt Toshiba mit bis zu sieben Stunden an.

Die weitere Ausstattung des Dyna Pad umfasst 4 GByte RAM und 128 GByte Flash-Speicher, ac-WLAN, Bluetooth 4.0, einen Micro-HDMI-Ausgang, einen Micro-SD-Kartenleser und zwei Micro-USB-Ports. Der japanischen Pressemitteilung zufolge ist das Detachable dort ab Mitte Dezember für umgerechnet 1.100 US-Dollar erhältlich, in Europa soll es voraussichtlich im Laufe des ersten Quartals 2016 verfügbar sein.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 14. Okt 2015

Das Gerät verfügt nur über USB-2.0 Anschlüsse, während die Konkurrenz schon in 200...

Mastercontrol 13. Okt 2015

nicht wirklich hatte letzt erst ein Core M in den fingern mit win 10 lief nicht besonder...

motzerator 13. Okt 2015

Im ersten Moment war ich von dem Produkt durchaus angetan. Bis ich dann gelesen habe, das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  2. MEKRA Lang GmbH & Co. KG, Ergersheim
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. Habermaaß GmbH, Bad Rodach


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Neue Bildersuche

    Fotografenvereinigung Freelens klagt gegen Google

  2. FTTB

    Unitymedia baut zwei Gemeinden mit Glasfaser aus

  3. Hashfunktion

    Der schwierige Abschied von SHA-1

  4. Cyberangriff auf Bundestag

    BSI beschwichtigt und warnt vor schädlichen Werbebannern

  5. Equal Rating Innovation Challenge

    Mozilla will indische Dörfer ins Netz holen

  6. Firmenstrategie

    Intel ernennt Strategiechefin und gründet AI-Gruppe

  7. APFS unter iOS 10.3 im Test

    Schneller suchen und ein bisschen schneller booten

  8. Starship Technologies

    Domino's liefert in Hamburg Pizza per Roboter aus

  9. Telekom Stream On

    Gratis-Flatrate für Musik- und Videostreaming geplant

  10. Nachhaltigkeit

    Industrie 4.0 ist bisher kein Fortschritt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gesetzesentwurf: Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus
Gesetzesentwurf
Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus
  1. E-Mail-Lesen erlaubt Koalition bessert Gesetz zum automatisierten Fahren nach
  2. Autonomes Fahren Uber stoppt nach Unfall Versuch mit selbstfahrenden Taxis
  3. Tesla Autopilot Root versichert autonom fahrende Autos

Mobile-Games-Auslese: Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler

Synlight: Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
Synlight
Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
  1. Energieversorgung Tesla nimmt eigenes Solarkraftwerk in Hawaii in Betrieb

  1. Re: Wer?

    Gixxerkart | 16:35

  2. Re: Die Jagd ist eröffnet :D

    mimimi123 | 16:34

  3. Re: Blödes Edge-Display, schlechte Bedienung

    Rulf | 16:34

  4. Google ich will....

    Dani_rev | 16:32

  5. Re: Endlich wird aufgeräumt

    throgh | 16:32


  1. 15:55

  2. 15:27

  3. 15:22

  4. 13:59

  5. 12:45

  6. 12:30

  7. 12:09

  8. 12:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel