Abo
  • Services:
Anzeige
Dying Light
Dying Light (Bild: Techland)

Dying Light: Gestiegene Systemanforderungen und nicht in Deutschland

Dying Light
Dying Light (Bild: Techland)

Höhere Systemanforderungen als bisher: Die PC-Version von Dying Light setzt flotte Hardware voraus. Deutsche Spieler müssen den Zombie-Titel importieren, einen Geo-Lock gibt es bisher nicht.

Anzeige

Techland hat zum zweiten Mal die Systemanforderungen für Dying Light veröffentlicht. Diese liegen deutlich höher als noch vor einigen Monaten, da das Studio die Entwicklung für die Last-Gen-Konsolen gestoppt hat und Dying Light nur noch für den PC, die Playstation 4 und die Xbox One erscheint.

Ob deutsche Spieler den Zombie-Parkour-Titel hierzulande kaufen können, ist bisher nicht offiziell bestätigt oder dementiert. Im deutschen Steam-Shop wurde das Spiel aus der Liste genommen, laut dem Versandhändler Games Only hat die USK Dying Light keine Freigabe erteilt - die Indizierung droht.

Die Steam-Datenbank führt allerdings bisher keinen Vermerk, der auf einen Geo-Lock hinweist (weder "AllowPurchaseFromRestrictedCountries" noch "PurchaseRestrictedCountries"). Importierte oder aus dem Ausland geschenkte ("gegiftete") Versionen dürften daher laufen.

Im US-amerikanischen Steam-Shop ist Dying Light weiterhin gelistet, dort hat Techland erneut die Systemanforderungen veröffentlicht. Im September 2014 begnügte sich das Spiel noch mit einem Core 2 Duo oder Athlon 64 X2 mit 3 GHz, 4 GByte Arbeitsspeicher und einer nicht näher benannten DirectX-10-Grafikkarte.

Die neuen Systemanforderungen sind mit einem Core i5-2500 oder FX-8320 und einer DirectX-11-Grafikkarte wie der Geforce GTX 560 oder Radeon HD 6870 deutlich höher, für heutige Verhältnisse aber nur untere Mittelklasse. Als empfohlene Hardware nennt Techland einen Core i5-4670K oder einen FX-8350, 8 GByte Arbeitsspeicher und eine Geforce GTX 780 oder Radeon R9 290 - Technik der Oberklasse.

Ein 64-Bit-Windows ab Vista und 40 GByte Festplatten- oder SSD-Speicherplatz sind ohnehin Pflicht.


eye home zur Startseite
hampelmann 08. Dez 2014

Garantiert werde ich niemals ein Spiel bei Gamestop kaufen. Es gibt genug gute...

Keksmonster226 07. Dez 2014

Also ich kann mir Dying Light sowohl für PC als auch für Konsole bei dem Händler in der...

Emulex 07. Dez 2014

Stimmt - mein Fehler :-) Um zu präzisieren in welche Richtung es gehen sollte: Dead...

Keksmonster226 06. Dez 2014

Was ich einfach bemängel ist das die Anforderungen EXTREM angezogen haben aber in keiner...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm
  2. Continental AG, Lindau am Bodensee, Frankfurt
  3. symmedia GmbH, Bielefeld
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 199€ (Normalpreis 250€)
  2. für 699€ statt 799€
  3. 158€ (Vergleichspreis 202€)

Folgen Sie uns
       


  1. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  2. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  3. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

  4. Core-i-Prozessoren

    Intel bestätigt gravierende Sicherheitsprobleme in ME

  5. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  6. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"

  7. Stadtnetzbetreiber

    Von 55 Tiefbauunternehmen hat keines geantwortet

  8. Steuerstreit

    Irland fordert Milliardenzahlung von Apple ein

  9. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  10. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

  1. Re: Sollen sie halt ihre eigenen Tiefbaufirmen...

    mave99 | 22:46

  2. Re: Das könnte..

    Érdna Ldierk | 22:40

  3. Re: Tja wer billig kauft..

    DAUVersteher | 22:36

  4. Re: Die Lösung!

    sofries | 22:35

  5. Bei Panini kann man nachbestellen.

    trolling3r | 22:28


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel